Forum: Politik
Krise auf der Krim: EU-Sanktionen gegen Russland rücken näher
AFP

Wie lässt sich die Krise auf der Krim lösen? Der Westen ringt um eine Strategie, um Präsident Putin zur Vernunft zu bringen. Die USA wollen Russland isolieren, Deutschland setzt auf Dialog. Doch auch in Berlin spürt man: Ohne Strafe wird es wohl nicht gehen.

Seite 11 von 56
www.starpicture.biz 04.03.2014, 18:55
100. Patentverletzung?

Die einzig rechtliche und aussichtsreiche Möglichkeit, wie die USA die Russen wegen ihres völkerrechtswidrigen Einsatzes auf der Krim packen könnten, wäre eine Patentrechtsklage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurswechsler 04.03.2014, 18:56
101.

Sanktionen gegen Russland. Mit "Sanktionen" kann die EU ganz vielleicht die die Schweiz schikanieren aber Russland stellt uns einfach das Gas ab.

Merken wir eigentlich noch was? Dieses Europa liegt inzwischen Clinch mit allem und jeden. Aufhören Europa! Kehr vor eigenen Haus du undemokratische Konstruktion ohne Bürgerbeteiligung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ghanima23 04.03.2014, 18:57
102.

Schlechte Propaganda inkompetenter Journalisten in Aktion. Der Spiegel schreibt in seinem Artikel:

"Durch die rasanten Entwicklungen aber ist dieses Abkommen mehr als überholt. Es sah unter anderem eine Übergangsregierung aus Opposition und dem altem Regime vor, davon kann in Kiew keine Rede sein. "

Das ist schlicht gelogen.

Das Dokument sah folgendes vor:

"....Die Unterzeichner erklären ihr Bestreben, anschließend eine Koalition zu bilden und eine Regierung der nationalen Einheit innerhalb von zehn Tagen zu bilden."

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-954950.html

Die Russen monieren zurecht, das mit den Nationalisten in Schlüsselpositionen aber ohne Vertretung der oestlichen Provinzen, die sich mehrheitlich eher Russland verbunden fühlen, nicht nur keine Regierung der nationalen Einheit gebildet wurde, sonder der Grundstein für den Zerfall der Ukraine wie wir ihn heute sehen.
Die Russen fordern zurecht, das Europa bei der Regierung in Kiev auf die Umsetzung des von ihnen unterzeichneten Abkommen dringt.

Was den Spiegel dazu veranlasst, dem vorzubauen und hier öffentlich zu behaupten, das Abkommen sei überholt, mit anderen Worten, Kiev muss sich an nichts was es unterzeichnet hat halten und die EU hat keinen Grund bei der Regierung in Kiev bzgl. der Einhaltung des Abkommens zu intervenieren, ist angesichts der Situation unverantwortlich.
Das ist entweder krude Manipulation der Fakten oder schlicht völlig inkompetenter Journalismus der hier Positionen verbreitet die schlicht nicht wahr sind. Propaganda mit politischem Hintergrund, gewollt oder ungewollt - gefährlich genug allemal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
orwl 04.03.2014, 18:58
103. Spiel um die Macht?

Da hat man doch gedacht, dass in den letzten Jahren sich der Westen und der Osten angenähert hätten. Jetzt bricht auf, was eigentlich unter der Oberfläche verborgen war: Ukraine im Tauziehen zwischen den Mächten des Westens und des Ostens. Die einen locken mit Geld, die anderen drohen mit Ihren Muskeln. Arme Ukraine - was sie auch macht, macht sie es falsch. Eigentlich doch nur ein Spiel um die Macht? Russland möchte behalten, was es für sich beansprucht, der Westen möchte neues Land gewinnen. Wer ist da richtig? Ich würde gerne mal hinter die Kulissen schauen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
planetentapeten 04.03.2014, 18:58
104. Wer lebt in einer anderen Welt?

Eher Obama, Merkel, etc. und große Teile der westlichen Medien. Was soll sich Putin denn noch alles gefallen lassen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ghanima23 04.03.2014, 18:59
105.

Zitat von kladderadatsch
Fragt doch mal Putin, was er bereit wäre, für die Krim zu zahlen? Vielleicht ist das eine Lösung für beide Seiten.
30% Discount auf die ukrainischen Gaslieferungen. Was soll die Frage, das ist doch bekannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ernie 04.03.2014, 18:59
106. Sanktionen…. jaja...

...stellen Sie sich mal vor Russland (+China) würde das amerikanische Finanzsystem aushebeln und zusammenstürzen lassen indem beide einfach nicht mehr mit Dollar handeln und Ihre Währungsreserven aus Dollar nicht mehr aufstocken sondern durch investieren loswerden und danach gänzlich darauf verzichten, das würde dem verschuldeten VSA eventuell in die Knie zwingen.
Wer will Russland vor diesem Schritt stoppen?¿ Keiner!! Von daher wird er sogar auf Sanktionen souverän reagieren, Obama sollte mehr Achtung vor seinem stärksten Gegner haben, immerhin argumentiert Russland plötzlich ähnlich wie die VSA.

Und das unsere Regierung eine Nazibande in der Ukraine als Regierung anerkennt will mir überhaupt nicht in den Schädel!!! Warum lässt unsere Regierung fremdsteuern und gegen wichtige Nachbarn aufwiegeln mit denen wir seit langem problemlose Beziehungen aufgebaut haben?
Müssen wir oder die Amis mit unseren Nachbarn in Europa leben? Deutschland sollte mehr mit den BRIC-Ländern kooperieren und die gefährlichen geplanten Verträge (TTIP/NAFTA) mit den VSA entsorgen, da dies nur den VSA und Ihren niedrigen Qualitätsstandards Vorteile bringt, damit einseitig und Schrott.

Ach, ja, hoffentlich denkt unsere Regierung auch an Gas und andere Rohstoffe die wir von den Russen bekommen…. und was wird mit deutschen Inventionen in Russland, werden hier nicht sehr viele deutsche Unternehmen mitsanktioniert?

http://www.spiegel.de/politik/ausland/krim-krise-eu-sanktionen-gegen-russland-immer-wahrscheinlicher-a-956886.html#js-article-comments-box-pager

http://www.hintergrund.de/201403043014/politik/welt/argument-kalaschnikow.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mcrode 04.03.2014, 18:59
107. Eine verrückte Welt

Was Sie hier betreiben ist Kriegshetze gegen Russland und Tatsachenverdrehung. Ihre Unterstellungen, dass die Aggression von Russland ausgeht, laufen ins Leere. Wer war denn alles auf dem Maidan, um den bewaffneten Putsch zu unterstützen? Zahlreiche hochrangige Politiker aus dem Westen. Ist das nicht als eine gegen Russland gerichtete Provokation/Aggression zu werten? Wenn der autonome Krim der neuen illegalen Putschistenregierung nicht beugen will, dann ist das sein legitimes Recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micromiller 04.03.2014, 18:59
108.

Zitat von qewr
Sanktionen sind die einzigen Mittel, die Putin treffen: -Gas: Gibt es auf der Welt genug, z.B. aus dem Iran und Katar. -Keine Visen mehr für Oligarchen, Regierungsmitglieder, und dergl. -Keine Besuche zu sportlichen und kulturellen Veranstaltungen -Keine G8 Meetings
Eventuell dicke große Mauer bauen
Briefpostverbot
Alle Telefonleitungen kappen
Und Gas mit Unterseebooten heimlich aus dem Iran importieren
Damit die USA nicht merken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sugarlo 04.03.2014, 18:59
109. endlich

mal konstruktive Beiträge, die zeigen, dass man sich nicht von der Spiegel-Propaganda beeinflüßen lässt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 56