Forum: Politik
Krise der Euro-Zone: Merkel und Sarkozy planen Wirtschaftsregierung für Europa

Deutschland und Frankreich gehen voran: Um die Euro-Krise wirksam zu bekämpfen, wollen Kanzlerin Merkel und Präsident Sarkozy eine Wirtschaftsregierung für die Euro-Zone schaffen - unter Vorsitz von Herman Van Rompuy.

Seite 2 von 52
grashuepfer 16.08.2011, 18:34
10. .

"Wie Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy am Dienstag in Paris bei einem Sondertreffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) weiter mitteilte, sollen alle 17 Euro-Länder zudem noch vor Ablauf des Sommers 2012 eine Schuldenobergrenze beschließen, die in allen Verfassungen festgeschrieben sein soll."

Alle 17 Länder sollen etwas beschließen? Na das wird doch eh nix! Da werden sich wieder einige quer stellen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ingmar E. 16.08.2011, 18:35
11.

Wäre die europäische Regierung wenigstens demokratisch legitimiert könnte man ja evtl. jubeln. So aber kommt einem das vor wie 1871 mit der Nationenbildung von oben herab auf uns hernieder.

Schade, einen Staat kann man nicht von oben aufzwingen. Die Bürger hätten selbst irgendwann begreifen müssen, dass europäische Probleme, eine gemeinsame Wirtschaftszone, auch eine europaweite Regulierung der Wirtschaft incl. gemeinsamer gleicher Regeln braucht. So wird das niemals das Projekt der Bürger. Dieser europäische Staat, der tolle Gedanke, wird von den Politikern dieser Generationen verheizt in ihrem Machtkalkül.

Ein gemeinsamer Wirtschaftsraum hat schon immer einen Staat nach sich gezogen. So wars mit der Zollunion und der Staatsgründung in Deutschland im 19.ten Jahrhundert (und auch da dauerte es 40 JAhre von der Aufhebung der Zollschranken bis zur Staatsgründung), so läufts in Europa aktuell, und als nächstes brauchen wir diese Entwicklung global. Ich werds wohl leider nicht mehr erleben. Ein bayrischer Mittelschichtler wird sich wohl noch sehr lange nicht "gleich" und "brüderlich" verbunden mit einem Kenianer fühlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Calex 16.08.2011, 18:35
12. Das heißt

Zitat von sysop
Deutschland und Frankreich gehen voran: Um die Euro-Krise wirksam zu bekämpfen, wollen Kanzlerin Merkel und Präsident Sarkozy eine Wirtschaftsregierung für die Euro-Zone schaffen - unter Vorsitz von Herman Van Rompuy.
Das heißt im Klartext:

Parlamentarische Diktatur! Damit haben die Bonzen in Brüssel die Macht direkt ohne Rücksprache mit dem Wähler alles durchzusetzen, was ihnen so gerade in den Kram passt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
realistischer_pessimist 16.08.2011, 18:36
13. Ok

Zitat von grashuepfer
"Wie Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy am Dienstag in Paris bei einem Sondertreffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) weiter mitteilte, sollen alle 17 Euro-Länder zudem noch vor Ablauf des Sommers 2012 eine Schuldenobergrenze beschließen, die in allen Verfassungen festgeschrieben sein soll." Alle 17 Länder sollen etwas beschließen? Na das wird doch eh nix! Da werden sich wieder einige quer stellen....
das ist die politische Vorbereitung fuer die Eurobonds, wie schon von Schaeuble abgekuendigt/gefordert.

Gute Nacht Deutschland, die Volksverraeter verkaufen uns tatsaechlich mit Haut und Haaren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zereus 16.08.2011, 18:36
14.

Zitat von mm01
mehr kann ich dazu leider nicht sagen. Oder ist heute der 1.April ?
Ich schließe mich vorbehaltlos an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruplanb 16.08.2011, 18:36
15.

Zitat von sysop
Deutschland und Frankreich gehen voran: Um die Euro-Krise wirksam zu bekämpfen, wollen Kanzlerin Merkel und Präsident Sarkozy eine Wirtschaftsregierung für die Euro-Zone schaffen - unter Vorsitz von Herman Van Rompuy.
Versailler Vertrag ohne Tote. Um Deutschland derart zu ruinieren hat man früher Millionen Soldaten als Kanonenfutter verbraucht. Das geht heute friedlich, ein Fortschritt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deufin 16.08.2011, 18:36
16. Nur für die Wirtschaft ist wieder mal murks

Nein, nein, nein. Die begreifen es einfach nicht.

Man kann das ganze nicht nur über die Wirtschaft lösen. Wenn man eine Union haben will, wo dann auch jeder bereit ist dem andern zu helfen, dann muß ein komplett geeintes Europa her: Wirtschaft und SOZIALES!

Ohne eine komplett europäische Regierung wird das alles nichts werden, denn solange sich die Menschen nicht als Europäer sondern weiterhin als Deutscher, Franzose oder Spanier fühlen, solange wird man lieber erst mal weiter national denken.

Also: Vereinigte Statten von Europa. Und zwar jetzt oder zurück zur EG.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fantomas81 16.08.2011, 18:38
17. Lernen aus der Krise?

Zitat von sysop
Deutschland und Frankreich gehen voran: Um die Euro-Krise wirksam zu bekämpfen, wollen Kanzlerin Merkel und Präsident Sarkozy eine Wirtschaftsregierung für die Euro-Zone schaffen - unter Vorsitz von Herman Van Rompuy.
Vorausgesetzt dieser Schritt zieht dann entsprechende Konsequenzen für die Legitimierung der EU nach sich, ist dieses Szenario (Der Westen bzw. die EU lernt aus seinen Krisen http://www.doxaepisteme.net/2011/07/...er-westen.html ) für mich ein Schritt nach vorne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hador 16.08.2011, 18:39
18.

Zitat von sysop
Deutschland und Frankreich gehen voran: Um die Euro-Krise wirksam zu bekämpfen, wollen Kanzlerin Merkel und Präsident Sarkozy eine Wirtschaftsregierung für die Euro-Zone schaffen - unter Vorsitz von Herman Van Rompuy.
Nötig wäre solch ein Schritt, denn ohne wenigstens Ansätze einer gemeinsamen Wirtschafs- und Finanzpolitik kann eine Währungsunion nicht funktionieren. Darin liegt ja auch gerade der Geburtsfehler des Euros, den Experten schon seit Jahren anmahnen.

Das Problem ist allerdings, dass eine solche Wirtschaftsregierung demokratisch legitimiert sein muss und hier haperts in der EU gewaltig. Die einzige auch nur halbwegs demokratisch gewählte EU-Institution ist das EU Parlament und das hat nachwievor fast nichts zu sagen.

Von daher befürchte ich hier mal wieder schlimmes, denn ich denke nicht, dass Mamma Angie und President Bling-Bling vorhaben die Macht des EU Rates und der EU Komission zugunsten des Parlamentes zu beschneiden. Mal abgesehen davon, dass sie (selbst wenn sie es wollten) sowas ohnehin nicht durch die Parlamente der 17 Euroländer, geschweige denn der 27 EU-Staaten bekommen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thepunisher75 16.08.2011, 18:40
19. Wirtschaftsregierung ? - Naja, jetzt wissen wir alle wenigstens...

Zitat von sysop
Deutschland und Frankreich gehen voran: Um die Euro-Krise wirksam zu bekämpfen, wollen Kanzlerin Merkel und Präsident Sarkozy eine Wirtschaftsregierung für die Euro-Zone schaffen - unter Vorsitz von Herman Van Rompuy.
...WEM Merkel und Sarzkozy wirklich dienen ! Nicht Otto-Normalbürger, nicht den Sozialschwachen, nicht den eigenen Parteien. Sondern der Wirtschaft ! Einzig und alleine der Wirtschaft ! Und wahrscheinlich sitzen dann nicht Parteileute in dieser Regierung, sondern unsere Top-DAX Wirtschaftsbosse. Erinnert mich irgendwie so langsam an "Robocop", fehlt nur noch das die Wirtschaft sich eine Privatarmee aus Ex-Soldaten und Polizei zusammenstellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 52