Forum: Politik
Krise in der Ostukraine: Ukrainische Panzer wechseln die Seiten
SPIEGEL ONLINE

In Kramatorsk haben die ersten ukrainischen Soldaten genug: Sie sind mit sechs Panzern übergelaufen. Mit russischer Flagge und der Fahne der Region Donezk fahren sie durch die Stadt.

Seite 36 von 86
Watchtower 16.04.2014, 11:23
350. Soviel geballte "Weisheit"...

Zitat von trienfield
... die gescheiten Ukrainer, im Gegensatz zur eher verblödeten Bevölkerung im Westen, verfügten durch all die Jahre einer gierigen Profitoligarchenunterdrueckung über ein feines Gespür für Lug und Betrug. Warum sollten sie ihr schon unsichere Zukunft für US Wirtschaftsinteressen in der Region aufs Spiel setzen ?. Oligarchen wechseln nur das Hemd, ihr karges Leben wird sich selbst mit "Star and Stripes und dubiosen EU Granden" nicht wesentlich bessern. Über eine gerechtete Verteilung/Rückfuehrung des bisher geplünderten Staatsvermögens spricht keiner in Berlin und Brüssel. Ach ja, kriminelle Bank-Investitionen in unseren Offshorehäfen Frankfurt, London etc halten ja unser kriminell-marodes Banksystem mit am Leben. Sicherlich auch den Immobilienmarkt aller Neureichen. Da scheint sich ja eine friedliche russisch-ukrainische Einigung abzuzeichnen. Lässt für uns und unsere Zukunft ein Fünkchen Hoffnung klimmen. Was in Bulgarien und Rumänien , in Südeuropa, blendend funktioniert, liebe CIA-Destabilisierer, haut vor Putins Hofgarten nicht hin. Bleibt deshalb in eurer Bananen- und Bauwollregion Amerika. Zeiten der United Fruit Company muesst ihr nicht noch auch in Osteuropa aufleben lassen. Selbst Latinos haben deshalb genug von euch. Doof-Brüssel zupft sklavenmäßig fleißig mit.
Kann man nur mit einem verwunderten Lächeln zur Kenntnis nehmen. Es gibt immer noch Steigerungen der politischen Ignoranz ..

Beitrag melden
Thomas Kraal 16.04.2014, 11:23
351.

Zitat von Walther Kempinski
Die Fünfte Kolonne Moskaus hat das SPON-Forum wieder fest in Hand.
Bei einigen Foristen habe ich stark den Eindruck das die NSA/CIA ihre Mitarbeiter hier direkt im SPON Forum schreiben lässt.

Beitrag melden
bernhard29 16.04.2014, 11:23
352. Die amerikanische Wirtschaft brauchen dringend einen Krieg

Unser mit Profilneurose versehene Außenminister Herr Steinmeier ist keinesfalls legitimiert sich hier dermaßen einzumischen als wenn seine Meinung zum Ukraine Konflikt die Meinung Deutschlands wäre. Uns geht der Mist in der Ukraine überhaupt nix an. Die ständige Grenzueberschreitungen der Nato gegenüber Russland und die einseitige Parteinahme für die Chaoten in Kiew haben zu dieser Situation geführt. Die Gutmenschregierung in Washington mit ihrem schwarzen Bush die uns bis zum Lokusgang immer noch abhört erwartet immer noch die Hörigkeit der Westalliierten. Es gibt endlich mal Zeit die eigene Gehirnzellen anzustrengen um eigenständige Entscheidungen zu treffen. Dafür ist natürlich Steinmeier genau so wenig geeignet wie sein Vorgänger. Die Frage muss sich die Politik selbst beantworten, wieso ist die Mehrheit der Bevölkerung auf Putins Seite. Das kann sehr einfach beantwortet werden, es ist das gesunde Volksempfinden. Wir sind gegen den ständigen Expansionskurs unserer Besatzungsmacht und Abhoerfreunden USA die seit Jahrzehnten keinen Krieg auslassen. Uns geht dieser Konflikt überhaupt nichts an, so einfach ist das.

Beitrag melden
klugscheißer2011 16.04.2014, 11:23
353. Kiew macht sich lächerlich

Zitat von sysop
In Kramatorsk haben die ersten ukrainischen Soldaten genug: Sie sind mit sechs Panzern übergelaufen. Mit russischer Flagge und der Fahne der Region Donezk fahren sie durch die Stadt.
Bei solch einer Entwicklung macht sich Kiew mit seinem "Anti-Terror-Einsatz" lächerlich. Denn das wäre wohl das erste Mal in der Geschichte der Terrorismusbekämpfung, dass diejenigen, die man gegen die "Terroristen" losschickt, zu denen überlaufen. Damit würden sie sich ja öffentlich zum "Terrorismus" bekennen. Wenn das Beispiel Schule macht. Nicht, dass in Afghanistan am Ende noch Bundeswehrsoldaten mit ihren Panzern zu den Taliban überlaufen wobei ich mich auch hier weigere Leute, die in ihrem eigenen Land gegen ausländische Besatzer kämpfen, als Terroristen zu bezeichnen.
Und die vom Westen immer noch verbreitete Leier, dass hinter all den Ereignissen in der Ukraine Putin die Fäden zieht, glaubt doch auch bald kein Kind mehr. Die Anwesenheit des CIA-Chefs in Kiew sprach da wohl eher Bände.
Deutschland und die EU sollten aufhören, diese. Möchtegern-Regierung in Kiew mit Beteiligung von Rechtsradikalen zu unterstützen.

Beitrag melden
RobinSeyin 16.04.2014, 11:23
354.

Zitat von erasmus89
Auf Russia TV lachen sie sich den Arsch ab ! Ich mir jetzt auch! Der Westen und seine Analysten ! Das ist so, wie wenn der Affe auf eine Wand mit Aktienindizes wirft!
Hey! Nichts gegen den Affen! Der ist jedes Jahr besser als alle Aktienanalysten!

Beitrag melden
winki 16.04.2014, 11:24
355. Arsenij Jazenjuk beschuldigte Russland

Klar doch! Die Russen haben doch auch von Moskau aus auf dem Maidan Leute erschossen. Dann planen sie mit Atomwaffen alle Ukrainer zu erschießen. Ganz schlimm die Russen. Deutsche - nur immer alles glauben was Jazenjuk sagt. Auch die Amis, die doch unmittelbare Nachbarn sind wissen bestens Bescheid. Trifft sie doch alles ganz direkt. Sollte ich etwa etwas verwechselt haben?

Beitrag melden
ausländer2013 16.04.2014, 11:24
356. an Alle Skeptiker hier!!!!

die Wahrheit kann der Westen nicht vertragen, diese westliche Augenwäscherei kann niemandem gut tun.
Wacht auf Leute, erweitert eure Blicke auf das Geschehen!!!!!

Beitrag melden
nixda 16.04.2014, 11:24
357. der Wind peiffelt wohl durch ihren Kopf?

Zitat von hossain
die neue Regierung sollte sofort abtreten und die Macht an der UNO abgeben. Wenn Sie das Land retten wollen. USA verstehen nicht das Ukarine und Russen sind Brüdervolk. EU und die ganze westliche Medien folgen USA.
und zwar von Rechts.

Das Land hätte deutlich weniger Probleme wenn die NATO/UNO/EU und USA einfach mal die Leute in Ruhe lassen und fairen Handel mit ihnen betreiben.

Wieso kann man nicht auf friedliche Weise die Ukraine ins Boot holen? Weil die Zeit drängt? Mag Zbigniew Brzezinski nicht mehr warten weil er gesgt hat es solle bis 2010 soweit sein?

Oder hat es mit der eingestellten Gas Pipeline Nabucco zu tun?

Beitrag melden
Beat Adler 16.04.2014, 11:24
358. Der Kreml und die Separatisten wollen keine freien und fairen Wahlen.

Zitat von Ernie
in der Ostukraine… … das nenne ich mal Zivilcourage! Keine Uniformen, keine Russen, nur Ukrainer im Panzer und ausserhalb des Panzers: Mit deutschen Untertiteln: Es wird langsam Zeit dass bis zu den Wahlen ruhe herrscht…
Der Kreml und die Separatisten wollen keine freien und fairen Wahlen in der Ukraine am 25. Mai.

Das Risiko fuer die Machthaber im Kreml und die Separatisten ist viel zu gross, dass sich eine neue ukrainische Regierung bildet, welche so schnell es geht in die EU und in die NATO eintreten will.

Das Drehbuch fuer die Aktionen der gruenen Maennchen zusammen mit den Separatisten ist darauf angelegt auf keinen Fall freie und faire Wahlen zuzulassen.

Selbst ein Referendum zur Verfassungsaenderung zur Einfuehrung einer Foederation in der Ukraine nach z.B. Schweizer Muster wird abgelehnt.

Gruendung einer Foederation fuer die Ukraine

Die 28 Provinzen, die Halbinsel Krim immer noch dazu gezaehlt, der Ukraine als weitgehend autonome Teil-Staaten, so wie die Kantone der Schweiz oder die Staaten der USA, bilden zusammen die Foederation Ukraine.

Die Unterschiede von Provinz zu Provinz sind sprachenmaessig, ethnisch und oekonomisch gross. Alles unter einen Hut einer Zentralregierung zu bringen ist extrem schwierig, so scheint es mir von Aussen betrachtet. Zukuenftige Konflikte sind programmiert.

Eine Foederation mit starken, fast selbstaendigen Teil-Staaten mit eigener Verfassung, Regierung und Parlament, mit einer Zentralregierung, welche sich um Aussenpolitik, Verteidigung und Finanzausgleich unter den Teil-Staaten kuemmert, ist ein gutes Mittel zur Korruptionsbekaempfung.

Eine Volksabstimmung, welche eine solche Verfassungsreform absegnet, ist erst der Anfang. Anschliessend muessen die Stimmbuerger in jeder einzelnen Provinz entscheiden, ob sie der Foederation Ukraine beitreten oder nicht. Wenn nicht, ob sie selbstaendig bleiben oder ins russische Paradies uebertreten.
mfG Beat

Beitrag melden
maxderzweite 16.04.2014, 11:25
359. Ich bin ja der letzte

der Putin feiert, aber etwas anderes als eine Föderation ist ja auch sinnlos, das hat Herr Kissinger auch schon sehr früh vorgeschlagen, Krieg gegen die eigene Bevölkerung zu führen ist meistens sehr dumm!

Beitrag melden
Seite 36 von 86
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!