Forum: Politik
Krise in der Ostukraine: Ukrainische Panzer wechseln die Seiten
SPIEGEL ONLINE

In Kramatorsk haben die ersten ukrainischen Soldaten genug: Sie sind mit sechs Panzern übergelaufen. Mit russischer Flagge und der Fahne der Region Donezk fahren sie durch die Stadt.

Seite 40 von 86
vonkoesten 16.04.2014, 11:31
390. Fuchtler

Zitat von EU kritiker
Gut wenn kein Blut vergossen wird! Nun soll sich der Westen zurückziehen! Kein Geld oder Hilfe für die Ukraine! Das Volk soll selber entscheiden! Wollen sie Russland, lasst sie gehen! Von den korrupten Köpfen und Oligarchen in Kiew zu den korrupten Köpfen in Moskau! Der Westen soll sich die Ukraine selber überlassen, alle Verträge aufkündigen, Freihandelsabkommen künden, keine Kredite mehr, Visumspflicht wieder einführen. Lasst den Staat bankrott gehen! Russland soll helfen! Wie Russland das Finanziell stemmen will ist Russlands Problem! Russland ist ja schon mit der Krim finanziell überfordert! Sie haben viel versprochen, jetzt merken sie dass das ja wirklich Geld kostet! Um Russland zu helfen soll der Westen wirkliche Sanktionen beschliessen! China wird es freuen, die kommen zu günstigem Gas und Öl! Und Russland kann ja die Verluste mit der herausragenden Wirtschaft kompensieren!
Können Sie uns erklären, warum Sie jetzt wie eine "beleidigte Leberwurst" herumfuchteln?
"...Alle Verträge kündigen, Sanktionen gegen Russland beschließen, die Ukraine sich selbst überlassen...(!)"??

Vielleicht möchte das Volk ja schlicht seine Probleme selbst lösen?
Wozu dann bitte "Sanktionen"?
Weil die Soldaten nicht auf die schießen wollen, die Ihnen nicht passen?
Mit Verlaub: Sie schämen sich wirklich nicht?

Beitrag melden
Walther Kempinski 16.04.2014, 11:32
391. heise

Zitat von Kusnezow
nach Ihren ständigen Fehleinschätzungen und Ihren nicht erfüllten Wünschen. Lesen Sie das mal da werden Sie dann schlauer:
Wer sich auf heise politisch bildet, der kann das auch direkt in telepolis machen. Eine Ansammlung von Spinnern und Verschwörungstheoretikern und abgehängten Linken und Rechten.

Beitrag melden
Iro4567 16.04.2014, 11:32
392. optional

Aus welchen Löchern kriechen eigentlich die menschenfeindlichen Foristen hier? Blind vor Hass und Unzufriedenheit bejubeln sie die imperialen Gelüste eines kleinen Mannes mit Großmachtsfantasien. Woher kennen wir das gleich noch einmal? Hocken in vollgefressen in der sicheren, warmen Wohnung und erfreuen sich an der Destabilisierung Europas und versprühen ihr widerwärtiges Gedankengut in Onlineforen. Mich würde schwer interessieren, in welcher Form "der Westen" jedem Einzelnen von ihnen das Leben schwer macht. Oder sitzt der Großteil von ihnen etwa gar nicht in Westeuropa?

Beitrag melden
hannesbb 16.04.2014, 11:32
393. Voller Durchblick?

[Raniah Salloum (Spiegelmann vor Ort) sollte nicht nur selbst twittern, sondern auch mal die tweets von anderen Leuten lesen, das ist nämlich ganz interessant. Davon unabhängig vertraue ich in diesem Konflikt keiner Seite, dieses Video finde ich trotzdem bezeichnend: https://www.youtube.com/watch?v=5Eew9bGi8KA

Beitrag melden
plagiatejäger 16.04.2014, 11:33
394. Russen drängeln am Skilift

Ehrlich gesagt habe ich noch nie so dumm drängelnde Menschen gesehen wie Russen am österr. Skilift, so als ob ihnen das Skiegebiet gehört. Hoffe mal, die halten sich an Ostern mehr zurück. Wäre doch toll, wenn der russ. Krieg endlich die Russen aus Europa, v.a. den Skigebieten Österreichs zurückdrängen könnte und die nicht immer alle Preise für Restaurants, Unterkunft und Lifte versauen würden. Ok, das sind Luxusprobleme und diese Russen können meist nix für ihren Diktator, sie wissen auch, wo es lebenswerter ist als in Russland mit durchschnittlich 600 EUR Monatslohn...

Beitrag melden
Kartenhaus 16.04.2014, 11:33
395. Tjaaa ...

Zitat von Kusnezow
nach Ihren ständigen Fehleinschätzungen und Ihren nicht erfüllten Wünschen. Lesen Sie das mal da werden Sie dann schlauer: Meine Eltern haben 1939 mit Ariernachweis geheiratet. Meine komplette männliche Sippe hat im 2. WK gegen die Alliieten gekämpft. Die die zurückkamen waren komplett kuriert. Gespräche sind angesagt - keine Panzer. USA und EU müssen endlich ihre Beute aus ihren Klauen lassen. Friede den Hütten - Krieg den Palästen.
Aha, jemand von der Stacheldraht-und-Mauer-Fraktion.

Beitrag melden
AhzekAhriman 16.04.2014, 11:34
396. von wegen übergelaufen

Putin lässt nichts anbrennen und schickt seinerseits Panzerfahrzeuge in die Ostukraine, um seine bereits eingesickerten Soldaten zu unterstützen.
Kann man auch gut an den Uniformen erkennen, die die Typen auf den Panzerfahrzeugen tragen. Sind die selben wie bei den Soldaten auf der Krim (und natürlich schön vermummt).
Während die Hanseln am Flughafen oder vor der Stadt Kramatorsk eher so ein bunten Mix aus westlichem Tarnfleck tragen (natürlich von der CIA gesponsert ;-) und von Brennan persönlich vorbei gebracht).

Beitrag melden
nixda 16.04.2014, 11:34
397. apropos denken

Zitat von ch1ll
Und auch hier natürlich keine Einflussnahme von Russland, die russischen Fahnen und Tapferkeitsabzeichen scheinen dort regelrecht auf Bäumen zu wachsen. Nein – die haben bestimmt die Jungs von der CIA mitgebracht, weil… Ja warum denn eigentlich? Vielleicht weil es einfach zu schön ist sich kruden Verschwörungstheorien hinzugeben, anstatt mal selber zu denken.
Seltsam ist, dass die Kriegstreiber praktisch ausnahmslos andere immer als blöde hinstellen. Schon alleine wegen diesem widerlichen Verhalten könnte ich nie auf Ihrer Seite sein.

"Nein – die haben bestimmt die Jungs von der CIA mitgebracht, weil… Ja warum denn eigentlich?" ich sage nicht das hätte der CIA getan. Aber es wäre nicht das erste Mal. Das wissen Sie genau und darum erspare ich mir mal die Beweislinks. Ach was bei Ihrem Posting kann ich gar nicht anders:
http://de.wikipedia.org/wiki/Invasio..._Schweinebucht

Dort steht: "Zur Vorbereitung der Invasion bombardierten am 15. April 1961 US-amerikanische B-26-Flugzeuge drei kubanische Flugplätze. Die Bomber waren mit kubanischen Hoheitszeichen versehen worden und sollten den Anschein einer Gegenrevolution erwecken."

Für jeden dieser schwachsinnigen Ablenkungs Postings werde ich nun einfach Beweise posten.

Beitrag melden
republica_banana 16.04.2014, 11:34
398.

Was ist bloß mit der CIA los? Soviele Milliarden Dollar in ein Regime-Change investieren und dann nicht einmal die Soldaten der Vasallenarmee satt bekommen. Es gilt auch hier die alte Kriegsweisheit:
Kriegsknecht und Bäckerschwein wollen stets gefüttert sein.

Beitrag melden
mordskater 16.04.2014, 11:35
399.

Zitat von kantundco
... mit einer Moderation der friedlichen Aufteilung der Ukraine wenigstens ein Stück Glaubwürdigkeit in den diplomatischen Bemühungen zu retten? Der Umsturz ist absolut mit dem auf dem Maidan zu vergleichen. Es ist die letzte Chance, einen direkten Anschluss an Russland zu verhindert. Ein neutraler Status zumindest der Ost-Ukraine wäre hilfreich, um etwas Ruhe in die Region zu bringen. Nur das ukrainische Volk aufzuhetzen und dann zuzusehen, wie es sich selbst zerfleischt, das reicht eben nicht. Hat man im Ernst geglaubt, dass Putin und die Russen in der Ukraine sich das gefallen lassen?
Wie will der Westen denn seine Glaubwürdigkeit zurückgewinnen?
Das ginge nur, wenn er sein bisheriges Vorgehen als falsch und schädlich begreifen und benennen würde.
Sollte das Vorgehen des Westens tatsächlich ein Fehler gewesen sein,
so wäre es dennoch unwahrscheinlich dass ein solcher Fehler eingestanden wird.
Wahrscheinlicher ist es aber, dass der Westen ganz gezielt vorging und die Ukraine komplett von Russland lösen und in den eigenen Einflussbereich ziehen wollte.
Das ist ganz schön in die Hose gegangen, aber die USA dürften sich dennoch die Hände reiben.
Es wird wieder Geld für Rüstung ausgegeben, die NSA-Affaire spielt absolut keine Rolle mehr und die Europäer stecken tiefer denn je in Uncle Sams Hinterteil. Das ist gewiss auch kein schlechter Hintergrund für die laufenden Verhandlungen über das Freihandelsabkommen.

Beitrag melden
Seite 40 von 86
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!