Forum: Politik
Krise in der Ostukraine: Ukrainische Panzer wechseln die Seiten
SPIEGEL ONLINE

In Kramatorsk haben die ersten ukrainischen Soldaten genug: Sie sind mit sechs Panzern übergelaufen. Mit russischer Flagge und der Fahne der Region Donezk fahren sie durch die Stadt.

Seite 86 von 86
Kusnezow 16.04.2014, 15:30
850. Den Trick verstehe ich nicht.

Zitat von agua
Was der Vorposter schreibt, habe ich auch gerade gelesen. Die Regierung in Kiew sagt, dass es ein Partisanentrick sei.
Wenn sowohl die Fahne Russlands als auch die Fahne der Ukrainische-Luftlandetruppen weht,
werde ich misstrauisch und die Nummer funktioniert nicht.

Beitrag melden
fritze_bollmann 16.04.2014, 15:31
851.

Zitat von lavender
sie wissen schon das es ein Schimpfwort ist? mon mon dududu ))
lieber Freund, ich weiß mehr als Sie denken zu glauben. In diesem Falle ist es der Ausdruck eines sichtlichen Erstaunens ;-)
Gehn Sie mal unter die Menschen...

Beitrag melden
EU kritiker 16.04.2014, 15:38
852. ...

Zitat von deff_deff
Es gibt die Erklärungen des Weißen Hauses, dass der Direktor der CIA in der Ukraine war (Sofort war danach die Lösung über die Durchführung "der Antiterror"). Die CIA jetzt der friedliche Hauptverkehrsregler
Ist der CIA Direktor jetzt eine Spezialeinheit? Ich habe von bewaffneten Spezialeinheiten gesprochen! Haben Sie beweise für US Söldner oder Russische Soldaten? Beweise für das eine oder das andere?

Beitrag melden
DerDodga 16.04.2014, 15:40
853. Sie sagen es

Zitat von Red Herring
Mir ist schleierhaft, wie man unter solchen Umständen noch so begeistert Partei ergreifen kann. Für mich ist das alles ein einziger Misthaufen.
Allerdings sollte man hier auch nicht ständig zwei Sachen in einen Topf werfen: Nur weil ich das Vorgehen des Westens oder der Übergangsregierung kritisiere, heisse ich Putins Aktionen ja nicht automatisch gut - es ist dringend nötig, von diesem Gut-Böse-Denkmuster wegzukommen.

Gerade wenn ich allerdings Putin verschärftes Aggressionspotential und Kriegslust unterstelle (das ist letzlich momentan die "offizielle Linie"), sollte ich doch extra-extra-besonnen und vorsichtig sein. Und das meine ich selbstverständlich NICHT im Sinne massiv eigene Truppen an die russischen Grenzen zu schaffen! Denn dann ist selbstverständlich auch eine eventuelle Eskalation - z.B. aus solchen Ereignissen wie das Zusammentreffen zwischen Jet und Schiff letztens - wesentlich warscheinlicher, als wenn man mit einem ruhigen, besonnenen Verhandlungspartner am Tisch sitzt!

Beitrag melden
Celestine 16.04.2014, 15:40
854.

Zitat von Celestine
"Regelmäßige Luftraumverletzungen" ist falsch. Laut Aussage von Jaak Tarien, des estländischen Befehlshabers der Luftabwehr, wurde der estländische Luftraum letztes Jahr einmal verletzt, und zwar kürzer als 30 Sekunden lang. Quelle: Helsingin Sanomat, die größte finnische Tageszeitung. In dem Gespräch mit Oberst Tarien ging es um die gesamte Situation im Baltikum, aber andere Zwischenfälle wurden dabei nicht angegeben, also ist wohl davon auszugehen, dass es keine gab. Ich kann in der finnischen Presse, welche ja sicher sehr viel intensiver über die baltischen Länder berichtet als die deutsche, *keine einzige Meldun* über "regelmäßige Luftraumverletzungen" finden. Statt dessen wurde in dem finnischen Artikel bekannt gegeben, dass die Luftabwehr der baltischen Länder dreifach verstärkt werden sollte. Wer provoziert wen?
Um das noch mal zu ergänzen, so stockt die NATO die Luftabwehr der baltischen Länder durch 28 neue Kampfjets auf, sechs davon kommen aus Deutschland. Ich finde diese Anzahl der Jets als *Aufstockung* für diese Winzlingsländer schon reichlich übertrieben. Ich sehe das als Vorbereitung für einen Krieg.

In diesem Artikel wird auch nirgends erwähnt, dass dies auf Grund der einzigen Luftraumverletzung von weniger als 30 Sekunden gemacht wird sondern es wird explizit angegeben, dass dies nur wegen Krim und Ukraine geschieht. Also das, was Sie da schreiben, stimmt überhaupt nicht.
Hier die Quelle. Sie können das nicht lesen, aber es gibt eine Grafik:http://www.hs.fi/ulkomaat/Nato+vasta...ef=hs-navi-oma

Beitrag melden
Ernie 16.04.2014, 15:47
855. Putin wollte 15 Milliarden...

Zitat von PaulVonStomptown
Alle plädieren für ein freies Ukraine, ohne Russland, ohne Merkel, Obama und co. Wenn man aber so dermaßen pleite ist, muss man sich irgendjemandem zuwenden, der das Land vor dem totalen Ruin bewahrt. Die .....
…an die Ukraine vergeben (Kredit in Dollar), wahrscheinlich einer der Gründe warum der Westen seinen Einsatz intensiviert und Janukowitsch durch das Faschisten-Regime ausgewechselt hat. Ob das Geld beim Volk angekommen wäre ist eine Frage und ob die neuen Kreditversprechungen an das Nazi-Regime in Kiew beim Volk ankommen werden ist eine andere Frage.

Beitrag melden
nixda 16.04.2014, 15:48
856. selbst wenn es so wäre, wieso nicht?

Zitat von Watchtower
hier eine "russische Sichtweise" direkt einbringt...
Oder ist der Forist Watchtower hier um aufzupassen dass wir nicht frei schreiben? Gibt's bei PRISM eigentlich eine App für sowas? Ich meine eure lustigen Forennamen.

Wissen Sie schon wann die Schweizer Nachrichten Seite wieder Online geht? Oder berät man bei Euch in PRISM noch darüber wann man so frei ist. Hö hö welch Kalauer ich habe das Wort FREI eingebaut. Na, haben sie es gemerkt, Watchtower?

Beitrag melden
monika.horn 16.04.2014, 15:48
857. Vollkommen sprachlos

[QUOTE=sysop;15438458]In Kramatorsk haben die ersten ukrainischen Soldaten genug: Sie sind mit sechs Panzern übergelaufen. Mit russischer Flagge und der Fahne der Region Donezk fahren sie durch die Stadt.

Ich bin vollkommen sprachlos darüber, was in den wichtigsten Foren deutscher Online-Medien zur Ukrainekrise geschrieben wird. Seit Wochen lese ich die Kommentare auch im SPON zu diesem Thema, nun muss ich mich auch melden, weil ich diese Einseitigkeit nicht mehr wortlos ertrage.
Gefühlte 98% der Beiträge verurteilen in irgend einer Form den Westen, die USA, die EU und unsere Politiker. Nein, das ist nicht die Mehrheitsmeinung der Deutschen! In meinem Bekannten- und Freundeskreis, aber auch unter meinen vielen Arbeitskollegen (einer großen deutschen Bank) ist die Stimmung genau umgekehrt: Fast alle sehen in der russischen, agressiven Politik den Hauptschuldigen der aktuellen Entwicklung. Kann es denn sein, dass alle diese Leute ein Brett vor dem Kopf haben, die von der Mehrheit der Beiträge propagierte "Wahrheit" nicht zur Kenntnis nehmen wollen? Die der "Propaganda" der deutschen Medien (ARD, ZDF, Spiegel, FAZ, Welt, Zeit usw.), aber auch der meisten Mainstream-Medien im westlichen Ausland aufsitzen, weil zu dumm oder zu bequem selber zu denken?
Wer sind alle diese Beitragsschreiber in diesem und ähnlichen Foren? Sind das wirklich alles Auftragsschreiber, "Putinversteher", die 5. Kolonne Russlands die hier propagandistisch tätig ist? Und wenn ja, was versprechen die sich davon? Glauben sie die öffentliche Meinung in Deutschland auf diese Art manipulieren zu können, die Mehrheit der Deutschen von den lauteren Motiven ihres geliebten Präsidenten überzeugen zu können?
Nein, nichts dergleichen! Die meisten in diesem Land kennen die Fakten: Russland hat sich, unter Einsatz militärischer Gewalt, die Krim völkerrechtswidrig unter den Nagel gerissen, auch wenn es so aussehen sollte, als ob es der dortigen russischsprachigen Bevölkerung "zu Hilfe" gekommen ist. Das gleiche Schema wird nun von Russland im Osten der Ukraine angewandt. Russische Einheiten operieren dort verdeckt, mit dem Ziel die Ukraine zu destabilisieren und weitere Gebiete zu annektieren.
Das Frohlocken der FSB/KGB Auftragsschreiber hier im Forum ist erbärmlich und wird früher oder später zu einem bösen Erwachen führen.
Auch wenn es Putin gelingt sich die Ukraine in Teilen oder ganz einzuverleiben ist der Schaden, den seine imperialistische Politik für Russland und für die Menschen dort anrichtet, nicht mehr gut zu machen.
Russland wird für viele Jahrzehnte international isoliert sein und wirtschaftlich auf das Niveau eines Pleitestaates abrutschen!

Also, liebe Linke und Putinversteher, hört doch endlich auf eure leicht durchschaubare Propaganda zu verbreiten, die große Mehrheit der Deutschen glaubt euch eh nicht!

Beitrag melden
Euclid 16.04.2014, 15:48
858. Oh,oh

Zitat von donnerfalke
Es sind alles Separatisten und Putinisten. Und dieses ukrainische Kampfschiff was zu Rußland übergagangen ist, ist ebenfalls alles Separatisten und Putinisten. Was Anderes kann es gar nicht sein.
Weil es nicht sein darf, kann es nicht sein. Welch eine Logig und das aus Deutschland

Beitrag melden
Seite 86 von 86
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!