Forum: Politik
Krise in der Ukraine: Putins schwerste Entscheidung
AFP

Die Lage in der Ukraine bleibt hochgefährlich - auch für Wladimir Putin. Sollten die rechten Kräfte in der Opposition weiter erstarken, müsste er handeln: Kein Russe würde es ihm verzeihen, wenn etwa die Krim aus Russlands Einflussbereich verschwände. Der Präsident steht vor seiner größten Herausforderung.

Seite 6 von 23
alpen-james 24.02.2014, 20:43
50. Putin lässt schon mal die Muskeln spielen - oder alles nur Normalität?

Ein kurzer Artikel in der "Ekonomieski Isvestia" zeigt, dass Putin schon mal ein paar Schützenpanzer an der Einfahrt zu Sevastopol auffahren lässt. Text ist auf russisch lässt sich aber problemlos mit Google übersetzten. Unten noch ein kurzes Video von den Panzern. Ich habe eine schlechte Vorahnung....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tijeras 24.02.2014, 20:46
51. Oh Herr, schmeiß.......

Das Problem Ukraine, ist ein von interessierten Kreisen geschaffenes Problem. Die berechtigten Forderungen des Volkes, werden von Marionetten wie Klitschko und Timoschenko verraten. Wie alle Völker, möchten die Ukrainer eine Regierung, die nicht in die eigene Tasche wirtschaftet. Dieser Wunsch wird nur zu gerne von interessierten Kreisen kanalisiert. Was macht die Konrad Adenauer Stiftung dort, oder Soros? Hat niemand das Buch von Scholl-Latour gelesen, Russland im Zangengriff?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ihaveadream 24.02.2014, 20:47
52. Vielleicht erkennt er es zeitgleich ...

Zitat von DeutscherimAusland
auch ein W. Putin das fuer totalitaere Systeme mit einhergehenden Einschnitten in Buergerrechte und persoenliche Freiheiten auf dieser Welt kein Platz ist!
mit Merkel, Obama, Hollande und wie sie alle heißen. Die Erkenntnis von ihm zu Erwarten, aber die anderen Protektoren von Diktatoren aussen vor zu lassen, spricht doch für eine ziemlich einseitige Sicht der Dinge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thom.angelo 24.02.2014, 20:47
53. der Artikel ist zimlich diletantisch..

Janukowitch ist weg... Nur in diesem Artikel habe ich gelesen , dass die Straßen von Ukraine von Radikalen besetzt sind.. Putin hat jetzt verloren, der muß auch irgendwann mitbekommen, dass man kann nicht alles kaufen und wenn das versucht sind sein Geld schnell hin.
Also am besten keine Kneipen Kommentare abgeben- abwarten, die Ukraina sind kein Russen, die werden es schaffen - haben gerade gezeigt, dass keiner kann denen was vormachen. Putin wird immer einsamer - am Ende bleibt er mit sien guten Freund Schröder..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mottasvizzera 24.02.2014, 20:51
54. Ja, warum hat es denn US-Basen in Deutschland ? ...

Zitat von DrGrey
Gute Beziehungen Deutschlands zu Russland sind eine der grauenhaftesten Vorstellungen in den USA. Das könnte alle Weltmachtpläne zunichte machen, zumal,wenn man alle US Basen auf deutschem Boden schliessen würde.
Deutschland ist doch ein souveräner Staat und Deutschland ist auch mitten in NATO-Gebiet und nicht an der russischen Grenze.
Ich verstehe zwar, dass der Papst immer ein Katholik sein muss - aber ich verstehe nicht, warum der Oberbefehlshaber der NATO immer ein US-Amerikaner sein muss ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rnauner 24.02.2014, 20:55
55. Was für ein erbärmlicher Schwachsinn

Zitat von DeutscherimAusland
Wann endlich erkennt,auch ein W. Putin das fuer totalitaere Systeme mit einhergehenden Einschnitten in Buergerrechte und persoenliche Freiheiten auf dieser Welt kein Platz ist!
Russland mag ein mehr oder weniger totalitär organisiertes Land sein, aber es behängt sich nicht mit Etikketen wie Hüter von Demokratie und Menschenrechten.

Und, die EU, auch Deutschland selbst, faktisch jeder andere Staat (in Europa) sind totalitär. Die VSA sind faktisch, spätestens aber seit dem vierten Bush (Samuel, Prescot, G. Heribert und G. Walker), aber im Grunde schon immer, mitten im Faschismus angekommen - Bürgerrechte? Wovon träumst Du nachts?

Das eigentlisch schlimme ist, dass insbesondere Deutsche im Ausland sich von scheindemokratischen Ettiketen lieber blenden lassen, als auch nur einmal nachzudenken!
Heute Nachmittag in Stuttgart: die Polizei will Fahrgäste der Stuttgarter Stadtbahn verbieten(!) Flugblätter anzunehmen! Wohlgemerkt, nicht etwa nur denen die die Blätter verteilen, nein, denen, die die Blätter haben wollen.
Meinungsfreiheit ist Teil der Grundrechte spätestens seit der Déclaration des droits de l'home, aber bei uns de facto auch nicht in den Jahren nach dem Krieg gegeben.

Aufwachen! Weder Deutschland und schon gar nicht Europa sind besser als Russland! Nur ist Russland ehrlicher was sein Nicht-demokratisch-Sein, was seine totalitäre Vergangenheit und Gegenwart anbelangt, zumnidest aber ehrlicher als die selbstverschuldete Unmündigkeit einiger Deutscher im Ausland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasSchweiz 24.02.2014, 20:55
56. optional

Warte immer noch auf klare Worte aus dem Westen, die die rechtsextreme Bewegung in der Ukraine verurteilt... Aber da man sie ja gut für den Sturz von Janukowitsch brauchen konnte, hat man ja sogar ihr Bündnis mit Klitschko + Co. geduldet. Erbärmlich, und auch einfach nur dämlich. Wenn das so weiter geht, wird sich der Westen noch wünschen, Janukowitsch unterstützt zu werden, die Ukraine ist auf dem besten Weg, ein kleiner Nazistaat zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shorty969 24.02.2014, 20:55
57.

Zitat von thom.angelo
Janukowitch ist weg... Nur in diesem Artikel habe ich gelesen , dass die Straßen von Ukraine von Radikalen besetzt sind.. Putin hat jetzt verloren, der muß auch irgendwann mitbekommen, dass man kann nicht alles kaufen und wenn das versucht sind sein Geld schnell hin. Also am besten keine Kneipen Kommentare abgeben- abwarten, die Ukraina sind kein Russen, die werden es schaffen - haben gerade gezeigt, dass keiner kann denen was vormachen. Putin wird immer einsamer - am Ende bleibt er mit sien guten Freund Schröder..
Im Moment mag es so aussehen, daß Putin verloren hat. Aber ich befürchte eher, daß auf lange Sicht wir die Verlierer sind. Denn irgendjemand muß jetzt die Zeche für die "Majdanparty" zahlen. Können wir das stemmen? Putin könnte das vom Festgeldkonto begleichen. Und das wird er auch tun. Wenn der EU-Stern wieder am sinken ist und unsere Steuern dann beim anderen Oligarchenclan aufm Konto ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
archivdoktor 24.02.2014, 20:58
58. ??

Zitat von DrGrey
Und sie werden irren. Niemand in Russland würde tote Russen in der Ukraine akzeptieren. Sie können davon ausgehen, das Putin dann jedwede Unterstützung finden wird. Achso, und Russland ist nicht Deutschland .....
Da bin ich aber froh, dass Deutschland nicht Russland ist....Putin ist kein Hasardeur und wird die Lage realistisch einschätzen - darum bin ich mir auch sicher, dass er keine Soldaten in die Ukraine schicken wird, denn es wäre nämlich ein sehr dummer Fehler. Und nochmals - die Ukraine ist nicht Georgien, wo man innerhalb von einigen Tagen Saakaschwili "beruhigt" hat....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DrGrey 24.02.2014, 20:58
59.

Zitat von alpen-james
Ein kurzer Artikel in der "Ekonomieski Isvestia" zeigt, dass Putin schon mal ein paar Schützenpanzer an der Einfahrt zu Sevastopol auffahren lässt. Text ist auf russisch lässt sich aber problemlos mit Google übersetzten. Unten noch ein kurzes Video von den Panzern. Ich habe eine schlechte Vorahnung....
Nicht ohne Grund. Merkel hat auch nicht wenig riskiert in den Putsch,
finanziert über die Konrad Adenauerstiftung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 23