Forum: Politik
Krise in Griechenland: Letzte Hoffnung Papoulias
DPA

Nun hängt alles an Karolos Papoulias: Der griechische Staatspräsident hat die Parteichefs der Konservativen, Sozialisten und radikalen Linken am Sonntag zu einer Krisensitzung einbestellt - es ist der letzte Versuch, eine Regierung zustande zu bringen. Die Erfolgsaussichten sind äußerst gering.

Seite 1 von 5
exbergmann 12.05.2012, 19:20
1. gähn

warten wir doch mal ab was sich tut.Im Endefekt wird es den deutschen Steuerzahler sehr viel Geld kosten das bei uns im Lande fehlt.Wenn Schäuble sagt es ist kein Geld da für "Steuergeschenke" weiss man wo die Reise hingeht.
Ich habe im Bekanntenkreis schon vor 15 Jahren gesagt das es bei uns im Lande soziale Unruhe geben wird.Es genügt ein Funke und dann geht es los.Ich bin dabei denn "Wir sind das Volk" .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ritotschka 12.05.2012, 19:26
2. Was nun?

Alle in einen Sack und draufhauen, bis eine Regierung zustande kommt? So klappt es wohl nicht. Neu wählen, bis etwas zustande kommt, was man als Regierung bezeichnen kann, ist auch kein Weg. Eine Lösung habe ich auch nicht, aber ich bin überzeugt, dass jedes weitere Diktat (insbesondere aus Deutschland), mit dem Griechenland traktiert wird, ins Leere führt. Einen Radikalvorschlag hätte ich: Erlasst Griechenland alle Schulden und das Land bei 0 neu anfangen. Die Banken haben ja genug Milliarden Steuergelder bekommen, die sie nicht bereit sind an uns zurückzuzahlen, vielleicht aber an die Griechen? Dann soll Griechenland selber entscheiden, ob es mit oder ohne Euro leben will. Wenn nichts passiert befürchte ich in diesem Land einen Bürgerkrieg, den wir alle nicht wollen. Aber was sollen Eltern tun, wenn sie ihre Kinder in SOS-Kinderdörfern abgeben müssen, weil sie sie nicht mehr ernähren können, dann kämpfen sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fisch67 12.05.2012, 19:32
3. Das gibt Neuwahlen.

Da die Syriza-Partei die Sparmassnahmen aufgeben will und ohne die anscheinend keine Koalition gebildet werden kann, wird auch dieser (vierte) Versuch scheitern.

Wie aus Griechenland je wieder ein funktionierender Staat werden soll, ist mir schleierhaft. Der Staat ist pleite, diejenigen, die können, sind weg (nicht nur die reichen, auch die "normalen") und investieren wird da auf lange Sicht auch keiner mehr.

Ich wünsche den Griechen viel Glück, sie werden es brauchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exbergmann 12.05.2012, 19:36
4. so ist es

Zitat von ritotschka
Alle in einen Sack und draufhauen, bis eine Regierung zustande kommt? So klappt es wohl nicht. Neu wählen, bis etwas zustande kommt, was man als Regierung bezeichnen kann, ist auch kein Weg. Eine Lösung habe ich auch nicht, aber ich bin überzeugt, dass jedes weitere Diktat (insbesondere aus Deutschland), mit dem Griechenland traktiert wird, ins Leere führt. Einen Radikalvorschlag hätte ich: Erlasst Griechenland alle Schulden und das Land bei 0 neu anfangen. Die Banken haben ja genug Milliarden Steuergelder bekommen, die sie nicht bereit sind an uns zurückzuzahlen, vielleicht aber an die Griechen? Dann soll Griechenland selber entscheiden, ob es mit oder ohne Euro leben will. Wenn nichts passiert befürchte ich in diesem Land einen Bürgerkrieg, den wir alle nicht wollen. Aber was sollen Eltern tun, wenn sie ihre Kinder in SOS-Kinderdörfern abgeben müssen, weil sie sie nicht mehr ernähren können, dann kämpfen sie.

genau ,ein Schuldenerlass und Zusage mit Investitionen im Land zu helfen und wenn es sein muss auch ein "Startkapital " von 100 Milliarden Euro.Argentinien hat es auch geschafft ohne das der deutsche Michel dafür geblutet hat.Wer hilft uns wenn es bei uns nicht mehr weitergeht? Ich weiss es denn es wird niemand helfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 12.05.2012, 19:54
5. Juncker

In der Tat sollte man den Griechen "nicht ueber den Zaun zurufen, was sie zu tun haben".

Man sollte es ihnen per Einschreiben mit Rueckschein abfordern.

Die Griechen koennen in ihrem Land machen, was sie wollen. Das schliesst sogar eine Regierung ein, die von einem kommunistischen Kaderfunktionaer, der in seinem Leben noch nie richtig gearbeitet hat, geleitet wird.

Nur sollten die Griechen das bitte alles mit ihrem eigenen Geld tun. Meins ist mir dafuer zu schade, zumal ich ja in GR nicht mitbestimmen darf.

Ansonsten wuensche ich mir dringend mehr Recherche. Welche Massnahmen der Konsolidierung haben die Griechen wirklich umgesetzt? Wieviele der 15000 versprochenen Stellenstreichungen im Staatsdienst in 2012 haben stattgefunden? Gibt es nun LKW-Lizenzen, die tatsaechlich frei vergeben werden? Wieviele Steuersuender wurden bestraft? Gibt es endlich eine Kostenkontrolle in den Krankenhaeusern? Wird die Anwesenheit der Beamten ueberprueft? Gibt es Transparenz bei den Fakelaki, d.h. kann man korrupte Beamte und Aerzte anzeigen und es geschieht etwas?

Ich vermute, dass die Griechen schlichtweg gar nichts geliefert haben und wir das natuerlich nicht wissen sollen, weil dann die Rebellion der EU Steuerzahler droht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArnoNyhm1984 12.05.2012, 19:55
6. avanti dilettanti!!

Zitat von sysop
Dabei wird angenommen, dass Griechenland in diesem Falle seine Schulden nicht mehr bedient
Ach? Gibt es denn irgendwo auf diesem Planeten noch irgendeinen, der glauben würde, Griechenland würde seine Schulden überhaupt jemals noch zurückzahlen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whocaresbutyou 12.05.2012, 19:57
7. soziale Unruhen?

Zitat von exbergmann
... Ich habe im Bekanntenkreis schon vor 15 Jahren gesagt das es bei uns im Lande soziale Unruhe geben wird.Es genügt ein Funke und dann geht es los.Ich bin dabei denn "Wir sind das Volk" .
da nötigen Sie mich, Ihre eigene Überschrift zu zitierien:

"gähn"

Der deutsche Michel ist leidensfähig und solange kein Käfer oder Downloadportal in Gefahr ist, funkt hier gar nichts.

Was haben Sie denn die letzten 15 Jahre so getan als Bestandteil des unruhigen Volkes? Dosenfleisch und Wasser im Keller gebunkert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juentgen 12.05.2012, 20:07
8. Das geht nicht

Wo keine Wirtschaft ist kann man auch keine Erwartungen erzeugen.
Das Spiel der Steuerhinterziehung geht weiter,weil es so lange lief.
Wie sollen die sich umstellen,wenn seit jahrsehnten dieses Spiel läuft.
Ich sehe keine Hoffnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldman60 12.05.2012, 20:13
9. tragödie griechenland

es ist noch nicht so lange her,da hat schäuble und merkel noch behauptet ,wenn die griechen aus der eu gehen bricht alles zusammen.jetzt ist es vollkommen egal.weil das griechische volk sich gegen das matürium von den beiden entschieden hat.es werden immer mehr länder die den beiden den rücken zeigen und dann sind wir selbst drann.warum sind wir deutschen so feige und jagen die cdu zum teufel,warum brauchen wir andere dafür .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5