Forum: Politik
Krisengebiet Ostdeutschland: Eine Liebe in Haßleben

In der brandenburgischen Uckermark ist die Arbeitslosigkeit hoch, die Löhne sind niedrig, die Perspektiven düster*- und junge Leute wollen einfach nur weg. Ein junges Paar im Dorf Haßleben will trotzdem bleiben. Szenen einer hartnäckigen Liebe.

Seite 1 von 5
Jos20xx 27.12.2011, 11:40
1. Karl May lässt grüßen

Zitat von sysop
Krisengebiet Ostdeutschland]
Krisengebiet: Junger 'Journalismus'. Ein Hoch auf die Verallgemeinerung. Eventuell sollte man erstmal auf die essenzielle Frage eingehen: Was ist eigentlich eine 'Krise' und in welchen Kontext steht sie. Ebenso das Wort Ostdeutschland.
Haßleben ist sicherlich nicht 108.179 km² groß. Fürchterliche Schwarz-/Weiß-Seherei!
Auf Karl May-Journalismus kann ich verzichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Altes Eisen 27.12.2011, 11:52
2. blühende Landschaften

Von diesen Orten gibt es leider hunderte in Brandenburg sowie auch in den anderen neuen Bundesländern.
Das sind die Überbleibsel von Kohls " blühenden Landschaften"
siehe Auch hier:

Rainald Grebe Brandenburg Bestes Video - YouTube

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dregflow 27.12.2011, 12:06
3. Ein Sommermärchen

Die beden Romantiker werden diesen sterbenden Ort bestimmt eines Tages verlassen. Fragt sich nur wer von den beiden dann das Licht ausmacht. Haßleben in MeckPomm ist wie ein Grenzdorf vor der Maueröffnung. Platzecks Sperrzone.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GinaBe 27.12.2011, 12:19
4.

Diese Geschichte ist ja wirklich ein wenig herzzerreißend nostalgisch und sentimental, auch romantisch, wie auch das Foto dazu in Weichzeichnern gemalt ist.

Diese Liebe, die bleibt, steht dennoch im gegensatz zu vielen trostlosen Existenzen, welche keine Perspektive finden können.
Dem jungen Paar möchte ich Glück und Zufriedenheit wünschen weiterhin.

Offen bleibt, welche Maßnahmen von staatlicher Seite ergriffen werden, Arbeitsplätze zu schaffen und Attraktivitäten herzustellen, um die jungen Leute vor Abwanderung zu schützen, damit sie sich nicht z. B. in Berlin in dem Heer von hartz 4 lern einreihen müssen- das ist doch die Frage, die logischerweise als Konsequenz hinter dem Bericht hervorlugt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vogel0815 27.12.2011, 12:33
5.

Ich kann mir vorstellen, dass die Paare dort einfach mehr Geschlechtsverkehr haben bzw. generell "hypersexuell" sind.

Nun, was soll man in der Tristesse auch anders (be)treiben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ditmar 27.12.2011, 12:43
6.

Zitat von sysop
In der brandenburgischen Uckermark ist die Arbeitslosigkeit hoch, die Löhne sind niedrig, die Perspektiven düster*- und junge Leute wollen einfach nur weg. Ein junges Paar im Dorf Haßleben will trotzdem bleiben. Szenen einer hartnäckigen Liebe.
Wenn man denn dort Seinen Lebensunterhalt verdienen kann, warum nicht bleiben. Andersherum gibt es aber eben doch nur eine Alternative, das heist umziehen wenn es die Arbeit erfordert, Damit bleibt die Heimat ja immer noch Heimat, für mich zumindest, der auch von einem kleinen Dorf im Norden weg gehen mußte um zu "überleben".
Und solche Dörfer gibt es nicht nur im Osten, sondern auch im Westen der Republik zur genüge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johndo89 27.12.2011, 12:45
7. Zukunft

Zitat von sysop
In der brandenburgischen Uckermark ist die Arbeitslosigkeit hoch, die Löhne sind niedrig, die Perspektiven düster*- und junge Leute wollen einfach nur weg. Ein junges Paar im Dorf Haßleben will trotzdem bleiben. Szenen einer hartnäckigen Liebe.
Spätestens, wenn die Kneipe und Edeka zugemacht haben, wir das Arbeitsamt schon dafür sorgen, das die beiden den Ort verlassen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Currie Wurst 27.12.2011, 12:49
8. ...

Zitat von Altes Eisen
Von diesen Orten gibt es leider hunderte in Brandenburg sowie auch in den anderen neuen Bundesländern. Das sind die Überbleibsel von Kohls " blühenden Landschaften" siehe Auch hier:
Schön, wenn nicht alle wegen des Mammons alles hinter sich lassen, aber das wird hartes Brot, ein Gasthof ohne Kundschaft, ein Job ohne Gehalt ? Wenn die beiden noch 50 Jahre schaffen, haben sie sich das Bundesverdienstkreuz redlich verdient.

Danke übrigens für den Tipp mit Rainald Grebe, der ist richtig gut, nicht nur sein Brandenburgvideo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Aschmersal 27.12.2011, 13:02
9. Ist ja nicht unbedingt schlecht...

Zitat von vogel0815
Ich kann mir vorstellen, dass die Paare dort einfach mehr Geschlechtsverkehr haben bzw. generell "hypersexuell" sind. n?
Wobei man dabei bemerken sollte, dass gegen regelmäßigen Geschlechtsverkehr generell nichts einzuwenden ist...

Im übrigen gibt es 2 Jahreszeiten, die SPON interessant machen: das ist zum einen das Sommerloch und zum anderen die Zeit zwischen den Jahren. Dann kommen traditionell die Autoren zum Zug, die normal das Impressum oder die Kochrezepte schreiben. Und es bleibt Platz für Artikel, die uns übers Jahr erspart bleiben.

Auch wenn die Situation im Beitrittsgebiet zweifellos in weiten Landstrichen prekär ist: Kein Grund einen solchen rührseligen Artikel zu schreiben, der sich streckenweise wie eine Karikatur seiner selbst liest.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5