Forum: Politik
Krisengipfel von Minsk: Merkels größte Niederlage
REUTERS

Trotz Waffenruhe: Angela Merkel ist in der Ukraine gescheitert. Sie konnte weder Amerikaner noch Russen dazu bringen, von ihrer Beute zu lassen. Zurück bleibt ein geteiltes Land, Beute der Großmächte.

Seite 19 von 65
tomparisdc 12.02.2015, 17:42
180.

Amerika hat mit dem nichts zu tun...welche Beute soll das fuer Amerika sein. Legen sie doch mal die Schuld fuer die Situation wo sie eigentlich hin gehoert...Russland und die EU.

Beitrag melden
Beetulli 12.02.2015, 17:43
181. Die Adenauer-Lösung,

Zitat von Pfaffenwinkel
teilte nach einem schrecklichen Krieg Nord- von Südkorea und sah auch zu, als quer durch Deutschland eine Mauer gebaut wurde. Jetzt wird die Ukraine gespalten. Na und?
lieber das halbe Deutschland ganz, als das ganze Deutschland nur halb! Und 40 Jahre später war die Teilung auch überwunden. Aber ob die Strippenzieher in Übersee ihren Wunschpräsidenten so entscheiden lassen?

Beitrag melden
auf_dem_Holzweg? 12.02.2015, 17:44
182. und schon wieder das Wort

im Zusammenhang "Frau Merkel"...

wenn ich so viele Aufgaben vergeigen würde wäre ich längst arbeitslos...

Beitrag melden
holik 12.02.2015, 17:44
183. Fr. Merkel ist nicht gescheitert

kann sie gar nicht.
1. Sie lebt nicht und (nicht agieren kann) in der Welt Obamas und Putins.
2. Wenn es Ihnen einmal um die Ohren pfeift, dann lernen Sie eine Waffenruhe zu schätzen. Und das ist Erfolg. mehr gab es nicht zu holen.
Im übrigen haben Sie recht.
Seit wann respektiert man die Grenzen in Europa. Es wäre was neues. Aber hoffentlich wird was daraus irgendwann.

Beitrag melden
svirt80 12.02.2015, 17:44
184. Mangelhaft!!!

Und zwar dieser Beitrag. Ich fasse einmal zusammen. Ein Krieg wurde verhindert und trotzdem ist es eine Niederlage? Was haben Sie den erwartet Herr Augstein? Dass Frau Merkel über Wasser gehend den Weltfrieden wieder herstellt? Es wäre vielleicht besser, wenn Sie die linke Brille einmal absetzen und die Welt so sehen wie sie ist und nicht wie Sie sie sehen wollen.

Beitrag melden
marckremer73 12.02.2015, 17:45
185. @megamekerer

Volle Zustimmung. EU = Ja, NATO = never ever

Beitrag melden
dipl-inge 12.02.2015, 17:46
186. Es war der Wille des ukrainischen Volkes

Ich will ja nicht bestreiten, dass die Amerikaner ein Interesse an der Ukraine haben und selbst wenn die Amerikaner die Maidanrevolution unterstützt haben: Da sind zigtausende auf den Straßen gewesen, die die Nase voll von den korrupten Machenschaften Janukowitschs hatten. Diese Leuten wollten in die EU und das mit oder ohne amerikanische Hilfe.

Den Amerikaner jetzt die Hälfte der Schuld in die Schuhe zu kippen halte ich für eine unhaltbare These.

Putin hat die Krim annektiert (Hat er ja schlussendlich zugegeben dass er es war, obwohl er vorher etwas anderes behauptete), das gleiche macht er jetzt mit der Ostukraine und auch hier wird er irgendwann wenn er es geschafft hat zugeben, dass er es war.

Ich halte das amerikanische Vorgehen wirklich für inakzeptabel aber Putin würde sich die Ukraine so oder so unter den Nagel reißen, also kann hier von einer amerikanischen Schuld wirklich keine Rede sein. Das Ding hat Genosse Wladimir Wladimirowitsch ganz allein zu verantworten.

Beitrag melden
Red_Indian 12.02.2015, 17:46
187. Niederlage?

Wie andere hier bereits festgestellt haben: was anderes als das immer und immer gleiche Geschreibsel wäre von Herrn Augstein-Walser zu erwarten gewesen?

Der Friedensinitiative von Frau Merkel, sich einer drohenden Eskalation mit UNANSEHBAREN Folgen entgegen zu stemmen, und dabei eben auch ein immenses Risiko des (zumindestens teilweisen) Scheiterns in Kauf zu nehmen, gebührt uneingeschränkt Respekt.

Aber anstatt einmal (ein einziges Mal) die fast schon pathologisch zu benennenden ideologischen Scheuklappen abzulegen, das ist offensichtlich zu viel verlangt von Augstein-Walser.

Hauptsache, mal wieder gegen die Amis gekeilt, und Mutti den Stinkefinger gezeigt. Erbärmlich.

Beitrag melden
thunderstorm305 12.02.2015, 17:46
188. Herr Augstein wieder.

Wir wisen nun schon lange das Herr Augstein nicht unbedingt zu den Anhängern von Frau Merkel gehört. Im Gegensatz zu ihm wird die übergroße Mehrheit der Deutschen Frau Merkel für ihren Einsatz feiern. Auch wenn man nicht viel erwarten konnte denn dazu sitzt Russland als unmittelbare aber nicht erklärte Kriegspartei eben am längeren Hebel. Aber Her Augstein soll doch bitte mal erklären wie die Amerikaner denn an der Ukraine reißen und zerren? Die Russen tun das mit Panzern und mit ihrem Militär. Ich habe bis jetzt noch keinen einzigen amerikanischen Panzer in der Ukraine gesehen. Allenfalls zerren die Amerikaner mit Parolen wie Freiheit und Souveränität an der Ukraine. Und die EU mit schlimmen Parolen wie wirtschaftliche Zusammenarbeit, Freiheit und einem vereinten Europa. Das ist tatsächlich überaus schlimm und muss auf das schärfste verurteilt werden wenn man es so wie Her Augstein betrachtet.
Am Ende kann ich den Kommentaren von Her Augstein überhaupt nicht zustimmen. Auch wenn vermutlich der Waffenstillstand nicht halten wird. Zumindest wird Russland solange versuchen die Ukraine zu destabilisieren, bis eine russisch freundliche Regierung in Kiew sitzt.

Beitrag melden
n0 by 12.02.2015, 17:46
189. Ergebnis ist eine Waffenruhe. Mehr nicht.

Wenn die Waffen wirklich ruhen, wäre mehr erreicht, als zu hoffen war.

Beitrag melden
Seite 19 von 65
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!