Forum: Politik
Krisengipfel von Minsk: Merkels größte Niederlage
REUTERS

Trotz Waffenruhe: Angela Merkel ist in der Ukraine gescheitert. Sie konnte weder Amerikaner noch Russen dazu bringen, von ihrer Beute zu lassen. Zurück bleibt ein geteiltes Land, Beute der Großmächte.

Seite 23 von 65
mirrorman3 12.02.2015, 17:57
220. welches autonomes Land??

das ist Rußland, auch wenn es anders heißt! Die Sprache hört sich nicht deutsch an. Das die gerne alle Annehmlichkeiten hätten verstehe ich ja. Vertragt Euch lieber wieder ist besser...

Beitrag melden
anders_denker 12.02.2015, 17:59
221. Anerkennung

der Krim als Teil Russlands (ggf. gegen nachholung einer Volksbefragung des russichen Volkes in dessen Namen ein Diktatorischer Ukrainer die Krim der Ukraine zuschlug) und Anerkennung der Volksrepubliken. Was macht denn dann Obama wenn Merkel & Co. signalisieren das Europa keine Lust hat Kievs ständiges Anfachen der Konflikte und die permanenten Gasdiebstähle etc. zu dulden.

Beitrag melden
siewillswissen 12.02.2015, 18:00
222.

Endlich ein Artikel, der die USA endlich klar und richtigerweise als Konfliktpartei benennt. Herr Bidder sieht das natürlich anders. Der sieht nur böse Russen, hinter jedem Baum.

Endlich ein...ja ein lesenswerter SPON Artikel.

Beitrag melden
mudslide 12.02.2015, 18:00
223. 1962

Auch die Kubakrise geht aufs Konto der US-Amerikaner. Die Stationierung der russischen Raketen auf Kuba war die Reaktion darauf, dass die Amerikaner zuvor ihre Jupiter-Raketen in der Türkei stationiert hatten - eine direkte Bedrohung der Sowjetunion.

Beitrag melden
vladislav_missal 12.02.2015, 18:00
224. Fars..

Vor dem Besuch in Minsk hat Poroschenko gesagt..
Es wird nur unitare Ukraine geben und auch nur mit eine offiziele Sprache..Punkt..
Was soll man dann noch besprechen ..

Beitrag melden
Hombre60 12.02.2015, 18:00
225. Powerplay

Noch ist es zu früh von einer Niederlage zu sprechen. Erst die nächsten Tage und Wochen werden zeigen, ob der Aufwand sich gelohnt hat. Und er hat sich gelohnt, wenn die Waffenruhe ab Sonntag eingehalten wird, die Gewalt gegen die Zivilbevölkerung ein Ende hat.
Natürlich wird die Umsetzung der 13 Punkte von Putins Gnaden sein.
"he calls the shots" - das war die Ausgangslage und daran hat sich nichts geändert.
Die Bundeskanzerlin arbeitet Putin zu, wissentlich oder unwissentlich.
Putin ist an einem guten Verhältnis zu Deutschland interessiert und so ist es die russische Wirtschaft. Wenn er die Lockerung der Wirtschaftssanktionen erreicht, wird niemand mehr von einer Niederlage der Bundeskanzlerin sprechen. Die Ukraine ist ein korrupter Staat, der sich in die Abhängigkeit von Russland hineinmanöveriert hat - und sind wir mal ehrlich - da auch hingehört.

Beitrag melden
usfriend 12.02.2015, 18:01
226. Lesson learnt, Ihr tollen Politiker?

Besser nur um die eigenen Probleme kümmern. Die sind groß genug und seit 40 Jahren ungelöst.
Strichpunkte: Renten, Krankenversicherung, Arbeitslose, Bildung, Infrastruktur...
Statt dessen werfen wir das Geld Betrügern hinterher.... Echt geil!

Beitrag melden
vandenplas 12.02.2015, 18:01
227. Augstein besser als der Rest

Herr Augstein hat hier eine Analyse abgeliefert mit der ich in den wesentlichen Punkten übereinstimme.
Obwohl kein Merkel-Fan so bin ich der Meinung dass sie zur Abwechslung in Kiev sehr gute Arbeit geleistet hat. Der Krieg stand kurz vor einer neuen Eskalationsstufe. Jetzt gibt es wenigsten eine Waffenruhe. Bedenkt man die schwache Verhandlungsposition der EU ist das immerhin schon etwas.
Warum die Russen von Augstein als die Bösen genannt werden erschliesst sich mir nicht. Wären in Moskau Leute vom selben Schlag wie in Washington an der Macht, würde Europa ohne Zweifel brennen.
Seine Einschätzung der amerikanischen Seite teile ich allerdings.
Da liegt auch eines der zentralen Probleme: Solange in Kiev die USA via "Yats" und Kollegen das Sagen hat, kann es keine vernünftige Lösung geben.

Die EU und due RF müssen ihre Verantwortung noch mehr wahrnehmen. Besonders die EU muss sich endlich emanzipieren. Das kann nicht mehr aufgeschoben werden wenn sie sich nicht selbst gefährden will. Unsere Nachbarschaft befindet sich nicht auf der anderen Seite des Atlantiks sondern hier, auf dem eurasischen Kontinent!

Beitrag melden
mauskeu 12.02.2015, 18:02
228. Von Anfang an ....

Die USA waren von Anfang an verwickelt. Was hat der
CIA Chef in der Ukraine zu tun ? Wenn jemand wie
Nuland für die Europa Politik verantwortlich ist, dann
kommt eine "Maidan" Revolution heraus, denn die
USA haben nicht umsonst $ 5 Mrd dafür ausgegeben,
ihren Einfluss zu vergrössern und/oder die Russen zu
schwächen. Obama wird von den Konservativen
getrieben. Er sei nicht "amerikanisch" genug mit einem
moslemischen Vater etc pp.
Ich bin nicht immer mit Putin einverstanden, aber die
USA sind nicht viel besser in meinen Augen.

Beitrag melden
Robert_Rostock 12.02.2015, 18:02
229.

Zitat von svirt80
Und zwar dieser Beitrag. Ich fasse einmal zusammen. Ein Krieg wurde verhindert und trotzdem ist es eine Niederlage? Was haben Sie den erwartet Herr Augstein? Dass Frau Merkel über Wasser gehend den Weltfrieden wieder herstellt? Es wäre vielleicht besser, wenn Sie die linke Brille einmal absetzen und die Welt so sehen wie sie ist und nicht wie Sie sie sehen wollen.
Nö. Wenn Frau Merkel übers Wasser gehen würde, dann wäre die nächste Augstein-Kolumne:

"Merkels allergrößtes Versagen - nicht mal schwimmen kann sie!"

Beitrag melden
Seite 23 von 65
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!