Forum: Politik
Krisengipfel von Minsk: Merkels größte Niederlage
REUTERS

Trotz Waffenruhe: Angela Merkel ist in der Ukraine gescheitert. Sie konnte weder Amerikaner noch Russen dazu bringen, von ihrer Beute zu lassen. Zurück bleibt ein geteiltes Land, Beute der Großmächte.

Seite 53 von 65
sporty.hk 13.02.2015, 04:32
520. Freunde

Zitat von kleinbürger
leider beschäftigt der autor nicht primär mit der sache sondern ordnet das thema (ukraine) seinem hauptanliegen unter. das hauptanliegen besteht einerseits in der versuchung seiner abneigung gegen frau merkel gehör zu verschaffen und andererseits seinen hass auf die amerikaner freien lauf zu lassen. frau merkel bzw. hassobjekt amerika kommen in fast jedem kommentar zum zuge seien es die schandtaten des IS oder griechenland, alle themen müssen herhalten und sich vom autor bezüglich einer thematischen unterordnung vergewaltigen lassen
Das sehe ich anders. Wenn Ihr Freund Alkohliker ist, dann fallen Sie ihm in den Arm, wenn er zur Schapsflasche greifen will. Spätestends seit dem unseligen 911 Anschlag ist der moralische Kompass der USA jedoch völlig durcheinander geraten. Und es sind Freunde, die da an die ehemaligen Werte für die die einst großartige Nation einmal gestanden haben erinnern und wachrütteln wollen. Sie hingegen würden Ihrem strauchelnden Kumpel aber wahrscheinlich noch ne Flasche Vodka zum Geburtstag schenken. Was Frau Merkel angeht, hatte Sie im Übrigen in Herrn Augstein einen der fleißigsten Wahlkampfhelfer.

Beitrag melden
Miere 13.02.2015, 05:46
521. Selten so verschätzt?

Das stimmt doch nicht. Merkel hat sich auch in Libyen verschätzt, als Westerwelle auf Gaddhafi setzte. Und vorher hat sie in ihrem ersten Wahlkampf darauf gesetzt, dass wir alle unbedingt in den Irakkrieg wollten, und wir haben daraufhin lieber Schröder gewählt.

Jetzt machen Sie doch bitte aus diesem Ist-nicht-so-dolle-aber-kann-was-draus-werden Ergebnis nicht nicht ganz große Katastrophe. Die Forderung, die Ukraine müsse sich zw Russland und Westen entscheiden, war von Anfang an eine blöde.

Wenn alles gut geht, können wir in hundert Jahren drüber lachen, wenn Griechenland als Ratspräsident der Eurasischen Union China und Russland überzeugen muss, dem Freistaat Bayern mehr Kredit zu geben.

Beitrag melden
UM Pieper 13.02.2015, 05:50
522. Ernsthaft?

Zitat von emil_sinclair73
Welcher wäre das? Das Putin die teritorriale Integrität der Ukraine anerkennt? Das hat er bisher auch getan. Das es irgendwann 2016 Grenzkontrollen geben soll? Das es jetzt einen Gefangenenaustausch gibt, sich beide Seiten konsolidieren und [...]
Für Menschen in einem Kriegsgebiet ist eine Waffenruhe ein Riesengewinn.

Wie bringen Sie die von Ihnen behauptete Putinsche Anerkennung der territorialen Integrität der Ukraine mit der Tatsache zusammen, daß er sich die Krim unter den Nagel gerissen hat? Sieht so in Ihren Augen Anerkennung von Grenzen aus?

Beitrag melden
Eckfahne 13.02.2015, 06:00
523. Warum schickt...

... man zu solchen Konferenzen nicht so wichtige Leute, wie Wagenknecht und Augstein. Als gute Freunde von Putin hätten sie bestimmt ein besseres Ergebnis erzielt.

Herr Augstein, gibt es denn in all den Jahren, die die Kanzlerin regiert, nicht ein klitzekleines Positive? Ist denn in ihren Augen per se alles schlecht? Warum sieht das die Mehrheit der Bevölkerung anders?

Beitrag melden
berviola 13.02.2015, 07:03
524. Niederlage ?

Wer gedacht hat, ein Treffen und alles Friede ,Freude, Eierkuchen, ist wirklich ein Träumer .
Eines ist aber klar und verwundert nicht, das Putin beim eigenen Volk über 80 % Zustimmung erfährt, trotz Sanktionen !!!
Man könnte schon neidisch werden, in Anbetracht unserer weichgespülten, bis zur Hörigkeit gegenüber den USA verfallenen deutschen Politikern !
Putin ist von Herzen Russe, und sein Land steht unabhängig an erster Stelle.

Beitrag melden
rosskal 13.02.2015, 07:30
525. Bravo

Auch wenn Herr Augstein schon sehr viel Zustimmung erhielt, auch ich habe das Bedürfnis, ihm zu diesem ausgewogenen Beitrag ein "Bravo" und "Gut geschrieben" ins Netz zu raunen. Mehr muss ein so kurzer Kommentar nicht können.

Beitrag melden
c.weise 13.02.2015, 07:43
526. Krisengipfel von Minsk: Merkels größte Niederlage

Ein lesenswerter Kommentar. Ganz so zurückhaltend war die Rolle der Kanzlerin allerdings nicht, hat sie doch, eine Osterweiterung der EU fest im Blick, den Putsch in Kiev zumindest geduldet, wenn nicht sogar befördert (man erinnere sich an die zahlreichen Besuche von Klitschko im Kanzleramt). Die EU hat also auch ihre Interessen verfolgt und damit ebenfalls Verantwortung für die Teilung der Ukraine, wie auch die Kanzlerin. Damit hat die EU jetzt mit der Ukraine ein finanzielles Sorgenkind am Bein, welches gleichzeitig von den Amerikanern für ihre geopolitischen Spielchen missbraucht wird. Die Amis als Strippenzieher und die EU als Zahlmeister, dass ist nach den vielen Toten (mit Sicherheit über 10.000) eine weitere bittere Konsequenz der Fehleinschätzungen aus Berlin und Brüssel.

Beitrag melden
c.weise 13.02.2015, 07:47
527. Krisengipfel von Minsk: Merkels größte Niederlage

Zitat von go-west
wie immer. Wer hat denn ein autonomes Land überfallen, nur weil es sich dazu entschieden hat, sich dem Westen zuzuwenden? Anstatt sich als ein attraktives Gegenmodell in Stellung zu bringen, versucht es Russland mal wieder mit Gewalt. Und Augstein gibt dafür natürlich die Schuld zumindest zur Hälfte den Amerikanern. Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass Augstein sein Weltbild in Frage stellen würde.
Das ist so nicht richtig. Die Ukraine gehörte wirtschaftlich und politisch bis 2013 eindeutig zum russischen Einflussbereich. Der Umsturz in Kiev diente vielen Interessen: einigen Oligarchen, den geopolitischen Interessen der USA und den Erweiterungsinteressen der EU. Jeder für sich wollte ein neues Territorium besetzen und wurde damit zum Aggressor. Den Russen blieb die Verteidigung ihrer Einflusssphäre. Sie glauben wahrscheinlich an die demokratische Revolution vom Maiden, welche viele Medien ihren Lesern wortreich verkauft haben. Glauben Sie weiter…..

Beitrag melden
s.haenel 13.02.2015, 07:49
528. Nun ja...

Zitat von agua
Die Russen sind einmaschiert? Das ist mir entgangen.
...da sie der einzige sind, dem es entgangen ist, kann ich damit leben.

Beitrag melden
volker.boecke 13.02.2015, 07:56
529. Frau Merkel

Ach Herr Augstein,
Sie sollten Politiker werden, dann ginge alles besser. Nicht nur meckern,
denn das ist doch so einfach. Suchen Sie sich doch einmal einen anderen Sündenbock. Das mit Frau Merkel ist ziemlich langweilig!

Beitrag melden
Seite 53 von 65
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!