Forum: Politik
Krisengipfel von Minsk: Merkels größte Niederlage
REUTERS

Trotz Waffenruhe: Angela Merkel ist in der Ukraine gescheitert. Sie konnte weder Amerikaner noch Russen dazu bringen, von ihrer Beute zu lassen. Zurück bleibt ein geteiltes Land, Beute der Großmächte.

Seite 55 von 65
Magician_2000 13.02.2015, 08:28
540. Danke!

Vielen Dank für diesen Beitrag.

Ich wünschte es gäbe mehr Mitmenschen und Kollegen von Ihnen, die die Lage so sachlich nüchtern und vorurteilsfrei sehen und zum Ausdruck bringen. Viele Journalisten sind der Ansicht, sie müßten mit den "Machtmenschen" mitmischen, Partei ergreifen und Stimmung im Volk generieren. Was das Volk braucht ist Information, Meinung kann es sich selbst bilden.

Beitrag melden
agua 13.02.2015, 08:35
541. An#502 kampfgnom

Sie haben Recht.Es sind keine Raketen.

Beitrag melden
mikesehr 13.02.2015, 08:36
542. Mann,der Augstein,

kann auch gute Kommentare.
Ich bin überrascht,diese nüchterne Einschätzung der Realität.
Die Amis wagen auch einen dritten Weltkrieg wenn Sie einen Vorteil davon hätten.

Beitrag melden
Dette 13.02.2015, 08:44
543. Auf dem Friedhof in Keitum...

...bemerkt man seit einigen Jahren, dass sich in einem Grabe die Erde bewegt. Und es wird immer schlimmer. Jetzt hat man das Grab geoeffnet, es ist von Rudolf Augstein, der sich im Grabe dreht. Der dreht sich jetzt so schnell, dass man ihn als Turbine fuer die Stromerzeugung benutzt. Norddeutschland ist nun stromautark.

Beitrag melden
Dramaturg 13.02.2015, 08:53
544. Nicht konsequent gedacht

Wie wir - und auch Sie Herr Augstein - wissen, ist es Ziel der USA, sich politisch und wirtschaftlich in Europa immer weiter gen Osten auszudehnen.
Vor diesem Hintergrund von der "Beute" der Großmächte - also auch Russland - zu reden, ist inkonsequent.
Damals war es Kuba, das man nicht in den Sozialismus "abdriften" lassen wollte, heute ist es die Ukraine mit der Krim und Sewastopol, das man den Russen abspenstig machen will.
Die Amis sollten langsam gelernt haben, dass man nicht versuchen sollte, den russischen Bären in den Pelz zu pinkeln.
Die sozialistische Staatengemeinschaft wäre damals froh gewesen, wenn man sie in Ruhe gelassen hätte.
Aber nein, der Westen kann es nicht lassen, immer wieder gegen diese andere Gesellschaftsform zu sticheln.

Beitrag melden
Micha_Zimmer 13.02.2015, 08:53
545. Niederlage Merkels?

Aus meiner Sicht ist es nicht die Niederlage von Angela Merkel. Wenn man alles, was in der eigenen Macht steht, versucht hat, kann man sich nichts vorwerfen. Die entscheidenden Fehler wurden im Vorfeld gemacht. Juschenko, Janukowitsch, die Einforderung einer schwarz/weiss-Entscheidung seitens der EU. All das hätte Frau Merkel ggf. anders beeinflussen können, aber der Historiker ist bekanntlich immer schlauer als der Prophet. Putin wurde unterschätzt, obwohl aufgrund der innenpolitischen Situation und der außenpolitischen Position man eventuell hätte darauf kommen können, dass Russland nicht die Ukraine aus ihrem Einflußbereich entläßt. Das Säbelrasseln der USA bringt an dieser Stelle gar nichts. So weh es tut, insbesondere vor dem Hintergrund der Geschichte Europas im 20. Jahrhundert, Appeasement-Politik zu betreiben, so kann es der weniger schlechte Weg sein. Die USA haben leicht reden, haben sie ja immer und gerade republikanische Politiker neigen anscheinend zur Simplifizierung. Wenn die Welt so einfach wäre, mit so einfachen Lösungen (Gewalt), warum sind die USA in den letzten 50 Jahren dann immer wieder mit ihren einfachen Lösungen gescheitert? Der eiserne Vorhang scheint sich im Osten wieder aufzubauen. Durch das derzeitige Territorium der Ukraine. Und daran hat Frau Merkel sicher den allerkleinsten Anteil.

Beitrag melden
rechtsanwalt 13.02.2015, 08:53
546. Wieso

können sich Amerikaner und Russen die Verantwortung teilen?

Wer hat 5 MILLIARDEN in einen faschistischen Putsch gesteckt? Die Russen oder die Amerikaner.

Sie haben ein SEHR kurzes Gedächtnis, Herr Augstein!

Beitrag melden
NoUse4aName 13.02.2015, 08:56
547. Ukraine und die USA

Es ging weder den USA sonderlich um die Ukraine noch der Ukraine um die USA. Es geht den Ukrainern vorallem darum ein freies Land zu werden und so die postsowjetische Korruption, die Putin in Russland institutionalisiert hat, abzuschütteln.
Obama interessiert sich nicht sonderlich für Außenpolitik. Während Russland seit fast einem Jahr massenweise Panzer, Artillerie und Flugabwehr an seine Terroristenfreunde mit russischer Staatsbürgerschaft geliefert haben, haben die Ukrainer von den USA so gut wie gar nichts gekriegt.

Beitrag melden
agua 13.02.2015, 09:05
548. An#502 kampfgnom

Sie haben Recht.Aber es sind Atombomben, die modernisiert werden sollen und keine Silvesterböller.

Beitrag melden
M. Michaelis 13.02.2015, 09:11
549.

Augsteins stereotyper Anti-Amerikanismus nervt so langsam.
In Bezug auf die Ukraine und die US-Interessenspolitik von Beute zu reden ist eine grobe Übertreibung.

Dieser Begriff passt einzig zu Putins Aktivitäten auf Ukrainischem Territorium.
Aber egal was auf dem Planeten geschieht die Amerikaner sind Schuld oder Mitschuld.

Beitrag melden
Seite 55 von 65
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!