Forum: Politik
Krisenherde an den EU-Grenzen: Europas schwierige Nachbarn
SPIEGEL ONLINE

Die Ukraine-Krise schreckt die EU auf. Wie stabil sind die Nachbarstaaten? Eine Risikoanalyse zeichnet ein düsteres Bild, sechs Länder fallen ganz durch.

Seite 1 von 27
etzt_rede_ich. 03.04.2014, 09:15
1. Warum ist die Schweiz nicht rot?

Von den ultranationalistischen Steuerhinterzieherunterstützern dort geht doch definitiv eine Gefahr für Europa aus.

Beitrag melden
Thomas Kraal 03.04.2014, 09:20
2. Einen Kreis der Freunde

"Vor zehn Jahren hatte die EU schon einmal überlegt, wie es mit der guten Nachbarschaft klappen könnte. Erklärtes Ziel ihrer Nachbarschaftspolitik war es, durch die Schaffung einer gemeinsamen Freihandelszone sowie durch politische und gesellschaftliche Zusammenarbeit einen "Kreis der Freunde" um die EU zu schaffen. "

Warum der Autor hier verschweigt mit welchen Miteln und Methoden die "Freunde" konstruiert werden sollten, bleibt sein geheimnis. Die jahrelange Hetze gegegn Rußland, die Destabilisierung der Ukraine, finanzielle Unterstützung für ein paar tausend Putschisten aus dem rechten Sektor und die Einsetzung einer Strohpuppe - Rußland bezeichnet sie zu Recht als Banditenregierung -

Von allen auf dem Karkt etablierten Medien werden im Sekundentakt Hetzparolen und übelste Propaganda gegen Rußland gefahren, die Devisie heisst hier klar Isolierung von seinen Nachrbarn. Was für eine Strategie, Wahnsin , ganz zu schweigen von der wachsenden Kriegsgefahr.

Beitrag melden
optional_muenchen 03.04.2014, 09:20
3. Darum...

Zitat von etzt_rede_ich.
Von den ultranationalistischen Steuerhinterzieherunterstützern dort geht doch definitiv eine Gefahr für Europa aus.
dann müsste Deutschland auch rot sein, denn da haben die Steuerhinterzieher (u.a.) ihren Ursprung...

Beitrag melden
leserbrief123 03.04.2014, 09:21
4. Muss Zufall sein...

...dass das die Aussengrenzen der NATO sind.

Beitrag melden
forumgehts? 03.04.2014, 09:21
5. Man

Zitat von sysop
Die Ukraine-Krise schreckt die EU auf. Wie stabil sind die Nachbarstaaten? Eine Risikoanalyse zeichnet ein düsteres Bild, sechs Länder fallen ganz durch.
wird es mir nicht glauben: Unsere Nachbarn behaupten von der EU ebenfalls, dass sie schwierig ist! :))

Beitrag melden
mmt 03.04.2014, 09:21
6. zündeln in der reihenhaussiedlung

kommt euch das bekannt vor? In der reihenhaussiedlung feuer legen und dann schreien, weil die eigene Hütte gefährdet ist!
wer lybien, syrien und co. destabilisiert, muss sich wegen des chaos in der nachbarschaft nicht wundern! die versuchte (gescheiterte) befreiung und demokratisierung dieser länder wird uns billionen kosten.
was ist eigentlich mit den Despoten in Katar? Ach, das sind die guten Despoten! Die veranstalten ein Fussballfest und ersetzen das Gas von Irren Iwan. Die muss man einfach lieb haben!
Warum sind Pussy Riot noch nicht in eine Moschee in Katar aktiv geworden? Ganz einfach! Der dortige Emir hat vor 15 Jahren alle regionalen Mitglieder köpfen oder steinigen lassen. Der Vorteil für die EU liegt auf der Hand: wir können stolz vekünden, dass Katar seit 15 jahren kein Mitglied von Pussy Riot verfolgt hat.

Beitrag melden
arago 03.04.2014, 09:21
7. Fehler!

Nachbarn sind auch Norwegen, Island und die Schweiz.

Beitrag melden
buendisch 03.04.2014, 09:22
8. Kroatien

Interessant, dass laut dieser Studie von Kroatien ein gewisses Risiko ausgeht. Das hat aber in der EU anscheinend keinen so beeindruckt, dass man das Land nicht doch in die EU aufgenommen hat. Mit der Erweiterung der EU könnte es also demnächst nicht nur Risiken in den angrenzenden Ländern geben, sondern auch innerhalb...

Beitrag melden
Pollowitzer 03.04.2014, 09:22
9. Kicher

Zitat von etzt_rede_ich.
Von den ultranationalistischen Steuerhinterzieherunterstützern dort geht doch definitiv eine Gefahr für Europa aus.
Dann sollte Europa aber auch rot sein denn von der EU geht auch eine hohe Gefahr für die Menschen aus - unsere spzialen Netzwerke werden permanent ausgedünnt - das schwer erwirtschaftete Geld der Steuerzahler wird den Banken in den Allerwertesten geblasen - die nationale Gesetzesautonomie is im Dutt - die EU hängt an den Marionettenstrippen der USA und augenblicklich hab ich den Eindruck als wolle man uns in den 3ten Weltkrieg lenken - Wohingegen von Russland garkeine Gefahr für Europa ausgeht.

Beitrag melden
Seite 1 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!