Forum: Politik
Krisenregion: Die Golfstaaten rüsten und rüsten
SPIEGEL ONLINE

Die arabischen Golfstaaten sind auf Shopping-Tour: So viel wie nie geben Saudi-Arabien und Co. für westliche Raketen und Kampfjets aus. Die Waffen werden immer ausgefeilter - und befeuern die Konflikte in der Region.

Seite 1 von 6
otzer 12.05.2015, 11:50
1. Ich denke, nicht die Qualität der Waffen spielt eine Rolle...

sondern das (bestehende oder eben nicht bestehende) "Kräftegleichgewicht".

Daran verdienen natürlich die Waffenlieferanten gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Max Super-Powers 12.05.2015, 11:51
2.

Ja und was geht es uns an, was die Golfstaaten mit ihrem Staatshaushalt anstellen? Lasst sie doch rüsten. Ich mische mich doch auch nicht darin ein, was mein Nachbar mit seinem Gehalt anstellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
niktim 12.05.2015, 11:54
3. Der Bumerang kommt!

Die Aufrüstung der Golfstaaten wird für die restliche Welt zur Gefahr. Diese Waffen gelangen kurz oder lang in die Hände von Fundamentisten ( Islamisten) und diese werden sie erbarmungslos einsetzen. Aber das interessiert eine USA nicht, solange sie ihre Waffen für gutes Geld verkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andraax 12.05.2015, 11:55
4. Waffen für den Weltfrieden

Die Waffenlobby wird ja nicht müde zu erklären, dass Waffen den Frieden sichern. Na dann wird es im Nahen Osten sicher bald wie auf einem Love-In der Blumenkinder zu gehen -schöne neue Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 12.05.2015, 11:56
5.

"Die Waffen werden immer ausgefeilter - und befeuern die Konflikte in der Region."

Nein, die KÄUFER befeuern die Konflikte in der Region. Speziell die Saudis und ihr kleiner Golfclub, die dem dämlichen Westen erfolgreich einreden konnten, dass sie so etwas seien wie die Iraner in gut.


"Iran liefert Waffen an seine Verbündeten - etwa in Syrien, im Irak, im Sudan, im Jemen, im Libanon, in Gaza. Die arabischen Golfstaaten wollen dagegen halten und unterstützten ihre Verbündeten mit Geld und teils auch mit Waffen in Syrien, in Ägypten, in Libyen, im Jemen, im Libanon"

Öhm ja, mit dieser zeitlichen/kausalen Einordnung bin ich nicht wirklich einverstanden. Die Gewalt in der Region ist ein perpetuum mobile und wird erst enden, wenn den hiesigen Volkswirtschaften mit dem Öl ihre einzige echte Einnahmequelle versiegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fanasy 12.05.2015, 11:58
6. Der Nachbar

Es geht mich dann etwas an, wenn der Nachbar Überwachungstechnik einkauft, die darauf abzielen könnte, mich zu überwachen oder wenn er Gift kauft und auslegt, obwohl ich Einen Hund habe usw. usf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter0pf9 12.05.2015, 12:04
7. Halbe Wahrheit

Warum wird hier der deutsche Anteil an Waffenlieferungen oder deutschen Lizenzproduktionen (z.B. Heckler & Koch in Saudi Arabien) nicht beleuchtet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmut.alt 12.05.2015, 12:06
8.

Der Kauf von Defensivwaffen aus dem Westen ist nachvollziehbar. Es geht um den Schutz des eigenen Territoriums.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loeweneule 12.05.2015, 12:09
9.

Zitat von Max Super-Powers
Ja und was geht es uns an, was die Golfstaaten mit ihrem Staatshaushalt anstellen? Lasst sie doch rüsten. Ich mische mich doch auch nicht darin ein, was mein Nachbar mit seinem Gehalt anstellt.
Berichterstattung ist keine Einmischung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6