Forum: Politik
Krisenstaat: Weite Teile Venezuelas sind wieder ohne Strom
Yuri CORTEZ/ AFP

Die Regierung spricht von einem "elektromagnetischen Angriff", die Opposition macht Korruption und mangelhafte Wartung der Anlagen verantwortlich: Erneut ist in Venezuela großflächig der Strom ausgefallen.

kosu 23.07.2019, 02:46
1. die Wertegemeinschaft

Wird wohl keine Ruhe geben, bis Ihr Putsch geglückt ist!
Man will der Mehrheit einen US - westlichen Diktator aufdrücken um Venezuela dann auspressen zukönnen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
common.sense 23.07.2019, 06:40
2. “Den Sozialismus in seinem Lauf

hält weder Ochs noch Esel auf“ - alle Anderen haben längst kapiert dass der nicht funktioniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biesi61 23.07.2019, 07:43
3. Das Volk unterliegt einer barbarischen Wirtschaftsblockade

und ist Opfer massivster "Regime-Change-Aktivitäten" der USA, die das Wirtschaftsleben abwürgen. Deutschland steht, wie außenpolitisch leider viel zu oft, auf der Seite illegaler Putschisten und gegen die frei gewählte und damit rechtmäßige, von der überwältigenden Mehrheit der Menschen getragene Regierung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smokiebrandy 23.07.2019, 09:22
4. ...Mitte Juni fiel der Strom in großen Teilen Südamerikas aus...

... Brasilien , Chile , Uruguay und Argentinien waren betroffen. Hat die Mangelwirtschaft Maduros diesen Ausfall zu verantworten?
Wenn ich die wüsten Anschlüsse von Stromleitungen in diesen Ländern sehe, liegt das eher im System. Aber das kann man auch in europäischen Ländern beobachten...fahren sie mal nach Pompeij und besuchen sie den Ort , das Stadtzentrum.
Jede Klitsche hat da auch noch eine Klimaanlage...

Beitrag melden Antworten / Zitieren