Forum: Politik
Krisentreffen der Generalsekretäre: Zoff zwischen CDU und CSU eskaliert
AP

Kurz vor den Parteitagen kracht es zwischen CDU und CSU nochmal richtig: Die Christsozialen werfen der Schwesterpartei Trickserei bei Pkw-Maut und kalter Progression vor - bei einem Krisentreffen ging es hoch her.

Seite 6 von 9
deesdrei 02.12.2014, 21:51
50. Abraham Lincoln

hat mal gesagt: "Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht." Dies sollten sich CDU und CSU faustdick hinter die Ohren schreiben! Aber auch all die Volltrottel, die trotz allem diesen beiden Parteien auf den schmierigen Leim gekrochen sind, die zu uninteressiert, zu faul oder zu dämlich waren, deren Wahlprogramme zu hinterfragen, dann denen letztens bei der BTW ihre Stimmen gaben und somit mitschuldig auch an diesem unwürdigen Mautgezerre sind!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hkm 02.12.2014, 21:57
51.

........und das schlimmste ist für mich. daß die Trickser in der Regierung, den Parteien und der Industrie (EON!) glauben, das Volk sei nicht fähig zu erkennen, welches Spiel mit ihnen gespielt wird. Na ja, nach Wahlen könnte man glauben, sie haben recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meckeronkel 02.12.2014, 21:59
52. Alles verläuft wie geplant..

..geht es doch eigentlich nur darum, dass am Ende ein privater Investor mit der Maut Kasse machen darf.

Phase 1: (erfolgreich abgeschlossen):
InvDauerdiskussionen quer durch alke Medien das Volk weichkochen, damit es eine Maut prinzipiell akzeptiert: Gerechtigkeit Ausländer, Infrastrukturerhalt,..

Phase 2: (läuft noch):
Dem Volk weismachen, dass die Maut auf jeden Fall für Inländer kostenneutral bleibt und das auch vehement politisch fordern.

Phase 3:
Nach allen Kalkulationen stellt sich leider heraus, dass das System wegen der Invrstitionen nicht kostenneutral zu betreiben ist.

Phase 4:
Wie durch ein Wunder kommt plötzlich ein PPP Investor daher, der alle Investitionen übernimmt, sodass der Staat keinen Cent bezahlen muss und zudem die Maut in einer kurzen Anfangszeit kostenneutral ist.

Phase 5:
Das große Erwachen wue bei allen PPP Projekten in Europa: Die Investoren erhöhen permanent die Mautgebühren, während sie zur Instsndhaltung nur das Allernotwendigste ausgeben.

Es läuft also zurzeit noch alles gsnz nach Plan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MartinS. 02.12.2014, 22:29
53. ...

Zitat von lohnbuchhalter
wie Seehofer lächelnd das erste mal seine Mautgebühr bezahlt. Darf auch gerne eine Fotomontage sein! Selbst wenn Bayern, einen kleinen Betrag von der Maut bekommen sollte, fließt er komplett in den Länderfinanzausgleich. Das gleiche gilt für die Bundesregierung, die den Betrag, an die "bedürftigen" Länder Europas weiterreichen darf.
die Maut ist eine Gebühr und keine Steuer - somit würde sie auch nicht in den gewöhnlichen Steuerhaushalt eingehen, sondern wäre tatsächlich zweckgebunden und kann gar nicht über Länderfinanzausgleich abfließen - somit HÄTTE es tatsächlich einen gewissen Sinn.

Nur - machen wir uns nichts vor... schlussendlich wird es doch ohnehin darauf hinauslaufen, dass wir doch Maut UND Steuer bezahlen dürfen (was im Endeffekt vermutlich auch Schäuble und Seehofer gar nicht so ungelegen kommt).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ticino49 02.12.2014, 23:05
54. Zum amüsieren

die Demokratie in Deutschland. Ein Altphilologe könnte vielleicht den Begriff "Demokratie" erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.vantast 02.12.2014, 23:06
55. Na klar

Die CSU ist jetzt sauer weil ihre versteckten Schweinereien bei der Maut aufgeflogen sind. Denn jetzt hat sich herausgestellt dass das Versprechen, die Deutschen würden durch die Maut nicht weiter belastet, eine Lüge ist. Ein Plan für die Erhöhung der Maut liegt doch sicher schon griffbereit in der Schublade und da mittlerweile wohl auch dem Dümmsten klar ist dass die bisherige Rechnung nicht aufgeht musste heimlich eine Sauerei eingebaut werden.
Die Maut ist sowieso Schwachsinn. Wenn sie denn kommen sollte fahren alle LKW von 3,5t bis 12t mautfrei über die Strassen. So werden unsere Strassen künftig überfüllt sein mit Leicht-LKW dieser Gewichtsklasse. Dieser Aspekt wird viel zu wenig beachtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.vantast 02.12.2014, 23:10
56. Ja

Zitat von Fihscj
Ich weiss nicht was den Seehofer gestochen hat; er will diese Maut einführen, obwohl sie gar keinen Sinn macht, viel kostet und die Bürgerinnen und Bürger verärgert. Wie wäre es denn, wenn die Bürgerinnen und Bürger über die Einführung abstimmen könnten?
Und die Bürgerinnen und Bürger sind über Seehofer verärgert. Vielleicht sollte die Maut nur in Bayern eingeführt werden, denn nur da wurde die CSU, die sonst keiner in Deutschland haben will, gewählt.
Man sollte Seehofer endlich zeigen wo der Zimmermann das Loch gelassen hat. Er vertritt alles mögliche, aber nicht das Volk.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minero10 02.12.2014, 23:13
57. Die Maut ein dilletantisches, populistisches Projekt.

Wieder einmal typisch Seehofer. Ein dummer Spruch,nicht mit allen Konsequenzen durchdacht.
Das Ergebnis ist ein Mautmonster mit hohen Verwaltungskosten.
Schlussendlich zahlen dann doch in Kürze alle deutschen Autofahrer auch die Maut.
Der nächste Betrug am Wähler!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 02.12.2014, 23:15
58.

Zitat von MartinS.
die Maut ist eine Gebühr und keine Steuer - somit würde sie auch nicht in den gewöhnlichen Steuerhaushalt eingehen, sondern wäre tatsächlich zweckgebunden und kann gar nicht über Länderfinanzausgleich abfließen - somit HÄTTE es tatsächlich einen gewissen Sinn. Nur - machen wir uns nichts vor... schlussendlich wird es doch ohnehin darauf hinauslaufen, dass wir doch Maut UND Steuer bezahlen dürfen (was im Endeffekt vermutlich auch Schäuble und Seehofer gar nicht so ungelegen kommt).
Gehen wir mal davon aus das der staat (WIR) mehr geld brauchen also steuererhöhungen unumgänglich sind. UND das schäuble und co auch wissen. Dann geht es doch jetzt nur darum WER zahlen muss oder am meisten. Die maut ist eine sozial ungerechte steuer bezogen auf das einkommen/vermögen also betrifft diese "steuererhöhung" den kleinen steuerzahler mehr. DAS meine ich paßt aber zu der CDU denn die machen nicht politik für die masse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vernunft-mensch 02.12.2014, 23:56
59. Niemand hat die Absicht eine Maut einzuführen...

Fahrt zur Hölle, ihr schwarzen Lügner und Betrüger!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 9