Forum: Politik
Kritik an Außenminister: Experten rätseln über Trumps Twitter-Tirade
AP

Donald Trump macht sich über die Gesprächsbemühungen seines Außenministers mit Nordkorea lustig. Nun fragen sich Experten: Geht der US-Präsident auf Distanz zu Rex Tillerson - oder verfolgt er eine Strategie?

Seite 7 von 14
horseshit 02.10.2017, 13:19
60. Mr. Trump ist

offensichtlich eine Gefahr für die nationale Sicherheit der USA. Im Übrigen auch eine Gefahr für den Rest der Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pansatyr 02.10.2017, 13:20
61. oder

ist Trump einfach irre?
Das amerikanische Volk müsste langsam mal unisono "you are fired"; einen demokratischen Staat kann man eben nicht wie ein Unternehmen führen. Geht das so weiter, fährt Trump die USA an die Wand, wie so viele seiner früheren Unternehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claro_maa 02.10.2017, 13:22
62. fraglich ist

ob Trump die Einträge überhaupt selbst schreibt? Bei Merkel und Co. gibts dafür ja Medienbeauftragte. Man kann sich allerdings kaum vorstellen, dass jemand anderes solch einen Unsinn verzapft...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phrasenmaeher 02.10.2017, 13:26
63. Die Geister, die ich rief...

In diesem Fall eben Twitter-Trump. Der Mann war schon als Bau-Tycoon indiskutabel, aber man musste ihn in den USA ja auch noch unbedingt zum Präsidenten machen. Jetzt kann er seinen Lebensabend eben derart gestalten, dass er wie eine Abrissbirne agiert, bloß auf politischem Parkett - sehr zum Leidwesen aller, die das missliche Vergnügen haben, mit ihm Kontakt zu halten. Und dabei auch noch Lächeln und "Mr. President" murmeln müssen. So ist das eben, wenn man den Bock zum Gärtner macht. Ich hoffe bloß, dass ihn die Pfleger des örtlichen Seniorenstifts einfangen, bevor er tatsächlichen und irreversiblen Schaden anrichtet, z. B. in der Korea-Krise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martinm70 02.10.2017, 13:27
64. Trump der "Friedenspräsident",

Ich erinnere mich noch gut daran wo einem von jedem Trump Fan immer und immer wieder gepredigt wurde das man Trump gewählt hat weil er sich nicht mehr in internationale Konflikt einmischen will, und für Frieden sorgen wird und sich ja so gut mit Putin verstehen wird.

Mittlerweile hat er das Militärbudget erhöht und scheint sich mit Nordkora den dritten Weltkrieg mit Atomwaffen anzetteln zu wollen. Vor allem versteht keiner wieso. Nordkorea hat kein Land angegriffen. Gut, sie testen ein paar Atomwaffen. Dann lasst sie halt testen, viele Länder der Welt haben Atomwaffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henninghaas 02.10.2017, 13:28
65. Egomanie

Er versucht halt alle Blicke auf sich zu wenden, nicht mehr und nicht weniger, und koste es, was es wolle.
Nebenbei schwächt er die Demokratie als Leitbild auf der ganzen Welt mit unabsehbaren Folgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
babblebrox 02.10.2017, 13:29
66. Diese Person...

wird solange an der Macht bleiben wie es die Profiteure der Trump'schen Administration für nützlich erachten.
Unter Obama war Ferenghi-Regel 35 opportun..., die ist jetzt ausgenutzt wo selbst aus nem Stein kein Wasser mehr kommt. Daher muss jetzt Regel 34 in Kraft treten. Und da ist dieser Mann genau richtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RalfBukowski 02.10.2017, 13:29
67. Twitter...

Regierungsgeschäfte über einen Teenie-Kanal zu betreiben, ist wohl der schlechteste Stil überhaupt. Aber Trump zu unterstellen, er verfolge eine Strategie, ist reiner Zweckoptimismus. Um eine Strategie verfolgen zu können, muss man erst einmal eine entwickeln. So etwas ist langfristiger Natur und bedarf der Planung. Ich denke, ich ernte kaum Widerworte, wenn ich sage: Trump kann so etwas nicht. Der Mensch ist schlicht unfähig, sein Handeln langfristig zu koordinieren, was ja man an seinen affektmässigen Tweets sieht, die er immer so schräg von der Seite reinhämmert, ohne Sinn und Verstand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RalfBukowski 02.10.2017, 13:35
68. @ c.PAF

Zitat von c.PAF
Taktik? Nach sovielen Monaten im Amt eine Aktion mit Taktik? Humor ist, wenn man trotzdem .....
Die Rede ist von Strategie, nicht von Taktik. Eine Strategie ist etwas langfristiges, das man mit taktischen Maßnahmen umsetzt (mal grob vereinfacht).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fred-vom-saturn 02.10.2017, 13:37
69. Den Wald vor Bäumen nicht

Was sind das denn für Experten. Die Annahme das Trump ein rational handelndes Wesen ist, ist schlichtweg falsch. Das ist nicht Polemisch sondern Fakt. Aus diesem Grund gibt es da auch nichts zu rätseln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 14