Forum: Politik
Kritik an Erdogan: Niederländische Journalistin in der Türkei festgenommen
AFP

In der Türkei ist erneut eine Auslandskorrespondentin ins Visier der Sicherheitsbehörden geraten: Die Niederländerin Ebru Umar wurde festgenommen. Anlass sollen Tweets über Präsident Erdogan sein.

Seite 1 von 22
axelmueller1976 24.04.2016, 11:58
1. Und was sagt der Niederländische EU-Präsident

Zu dieser Festnahme ? Weiter wegducken geht vermutlich nicht mehr.

Beitrag melden
wadenbeißer101 24.04.2016, 11:59
2. Der Wahnsinn hat

einen Namen, Erdogan. Und unsere Kanzlerin hält ihm noch die Hand.

Beitrag melden
vici46 24.04.2016, 12:03
3. erdogan

hierzulande hat unsere kanzlerin immer noch nicht gelernt, was für ein mensch in der türkei an der macht ist. all ihre bemühungen werden doch zu nichte gemacht und sie wird sich bald zwischen türkei und europa entscheiden müssen.

Beitrag melden
silverhair 24.04.2016, 12:03
4. FUCK the EU

Nun, wir kennen den Spruch von der US Diplomatin Victoria Nuland und ist ein umgangsprachliches Synonom für das "Missbrauchen einer Person oder Organisation gegen ihren Willen und Zwang" .. und so sollte man auch das dt. "*ficken" lesen .. das da jemand ist der einen "Missbraucht gegen den eigenen Willen!

Und das hat ja B. klar und deutlich ebenso als Warnung beschrieben .. das Erdogan die EU "Fuckt" , und wer da als Zicke gefuckt wird .. das können wir uns denken!

Merkel hätte besser mit - Fuck Erdogan - geantwortet als mit ihrer Zustimmung zu dessen nun wirklich nicht mehr mit irgendeinem halbdemokratischen System vereinzubarendem Verhalten!

Beitrag melden
wi_hartmann@t-online.de 24.04.2016, 12:03
5. Festnahme

Dem Namen nach handelt es bei der Festgenommenen
um eine Türkin. Also betrachtet der große Präsident dies
als eine innertürkische Angelegenheit und kümmert sich
nicht um das Gezeter der Ausländer.
Zur "Beruhigung" könnte Herr Erdogan einige tausend
Flüchtlinge seinen Kritikern zukommen lassen.

Beitrag melden
TOKH1 24.04.2016, 12:04
6. Unterdrückung 4.0

....und der nächste "Akt der Beleidigung" aller freiheitsdenkenden Menschen.

Beitrag melden
judas30 24.04.2016, 12:04
7. Liebe Staatsoberhäupter!

Das muss aufhören! Tut etwas dagegen! Jetzt!

Beitrag melden
grommeck 24.04.2016, 12:04
8. Unsere Kanzlerin hat zurückzutreten!!!

Bevor der Schaden an unserer Demokratie noch größer wird. Unsere Werte an einen Despoten verkauft, Flüchtlinge im Stich gelassen, meistbietend versteigert und dann Bilder aus einem Vorzeigelager wie in der DDR-Propaganda!!! Es ist nur noch widerlich.

Beitrag melden
tropfstein 24.04.2016, 12:07
9. Doch nicht nach Antalya

Lieber Herr Erdogan, ich plane gerade meinen Sommerurlaub. Eines ist klar: es geht nicht in die Türkei. Bitte seien Sie nicht böse - die Türken sind ein freundliches und gastfreundliches Volk, und ich will auch niemandem durch einen Boykott schaden. Aber eine Reise dorthin ist mir einfach zu gefährlich. Ich möchte nicht wegen einer Meinungsäußerung im Gefängnis landen.

Beitrag melden
Seite 1 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!