Forum: Politik
Kritik an Linkspartei: Streit im Bundestag nach Oppermanns Nazi-Vergleich
DPA

Annährung sieht anders aus: Im Bundestag kritisierte SPD-Fraktionschef Oppermann die Linkspartei scharf. Deren "Schmähkritik" an Bundespräsident Gauck ähnele der "Strategie der Nazis in der Weimarer Republik".

Seite 6 von 36
typomann 25.06.2014, 13:22
50. Hindukusch reloaded!

Was Herr Bundespräsident predigt läuft doch darauf hinaus Deutschlands Freiheit schnellst möglichst wieder am Hindukusch oder irgendwo wo wir nichts zu suchen haben und nichts ausrichten können, zu verteidigen. Amen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
press_spie 25.06.2014, 13:22
51. Über das Ziel hinausgeschossen , unvergleichlich

es gibt viel mehr Beispiele in den Gegenwart die viel besser zu dem Fall gepasst hätten ,zum Beispiel was menche Deutchen Medien mit dem Präsident Putin machen. Soweit zurückgreifen zeigt wie die POlitik manchmal von der Realität sich entfremdet .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isegrim der erste 25.06.2014, 13:23
52. Gauck ist sicherlich kein Kriegstreiber

trotzdem halte ich die Ansicht von Herrn Gauck in dieser Frage für grundsätzlich falsch und schädlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cyberrider 25.06.2014, 13:23
53. Herr Oppermann!

Soso, Nazihetze ist das also. Mich erinnert eher die Kriegstreiberei eines Mannes im Zusammenhang mit ermittelnden Staatsbehörden gegen kritische Oppositionsstimmen an die Anfänge dummdeutscher Nazihetzerei ab 1927. Wehret den Anfängen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
honkeytonk 25.06.2014, 13:24
54. Hr. Gauck hat Recht

natürlich kann man vor allen Problemen der Welt die Augen verschließen und seine selbstgefällige Ignoranz feiern. Oder man versucht zumindest die Welt ein bisschen besser zumachen. Extremisten wie Boko Haram kann man nicht mit Worten kommen, die Köpfen nur den Boten. Wir sind eines der führenden Industrieländer, warum nicht etwas Verantwortung übernehmen und anderen mit Taten helfen? nur Geld spenden reicht nicht. Europa oder Deutschland ist keine Insel, früher oder später werden die Probleme von anderen zu unseren. hoffen wir dass es dann dank der neopazzifisten und lass-uns-drüber-reden-Leute nicht zu spät für uns ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micah 25.06.2014, 13:25
55. Kriegstreiber

Gauck ist sicher kein Kriegstreiber, sonder legendlich dumm. Zumindest in dieser Frage.
Dieser Dummheit wird nur noch von Oppermann übertroffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benztown-dreizack 25.06.2014, 13:25
56. Oppermann ...

... komm mal runter, wohl gestern wieder zu lange und zutief ins Glas geschauen im Borchhards ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knieselstein 25.06.2014, 13:26
57. Was heißt hier

Zitat von WolfThieme
Respekt vor einem Staatsoberhaupt darf man in diesem ungebildeten Land nicht mehr verlangen. Das wird auch bald in diesem Forum zu lesen sein. Da darf man seinen Ekel anonym abladen und Gauck ist ohnehin ein Hassobjekt. Goebbels lässt grüßen, von wo auch immer
"Respekt vor einem Staatsoberhaupt nicht mehr" ? Der Rubikon ;-) wurde vor mehr als zwei Jahren überschritten, unter anderem (wie auch anderswo) von Herrn Oppermann, stöbern Sie mal in SpOn Januar / Februar 2012, nicht nur im Forum mit anonymen Beiträgen, auch Artikel von "Edelfedern".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xxbigj 25.06.2014, 13:26
58. Scheinheilige Linken

"Oppermanns Kritik im Bundestag löste lautstarke Protestrufe der Linken-Parteichefin Katja Kipping aus." Klar wenn man mit der Wahrheit konfrontiert wird, mag das keiner gerne!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_bulldozer 25.06.2014, 13:27
59. Ideologische Verbohrtheit war selten ein guter Ratgeber

Zitat von mxdoc
Die Nazis waren im März 1924 mit 6,6% zum ersten Mal in den Reichstag gewählt worden. Im Dezember 1924 erreichten sie 3,0%. Da litt Ebert aber schon an seiner Blinddarmentzündung, der er im März 1925 erlag.
Es wäre sicher hilfreich gewesen, wenn Oppermann seine Vorwürfe substantiiert hätte. Wie und wann haben denn die Nazis das damalige Staatsoberhaupt Ebert verunglimpft? Naja, Ideologieverblendete Propagandisten haben selten mit Fakten oder gesundem Menschenverstand argumentiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 36