Forum: Politik
Kritik an Türkei: Tsipras provoziert mit Piloten-Tweets
DPA

Mit forschen Tweets über Luftraumverletzungen hat Griechenlands Premier seinen türkischen Kollegen attackiert. Der Konter von Davutoglu folgte prompt - und Tsipras gab klein bei.

Seite 4 von 8
bundesheiner 30.11.2015, 16:33
30. @perpetuummobile, 23

Ihnen muss widersprochen werden. Die NATO ist ein Verteidigungsbündnis und erlaubt anderen NATO-Partnern keine Verletzung der Grenzen anderer Mitgliedsstaaten. Nur weil Sie mein Nachbar sind, haben Sie nicht das Recht mein Grundstück ungefragt zu betreten.

Beitrag melden
yournightmare 30.11.2015, 16:35
31.

Wenn Griechenland kein Geld zur Überwachung hat, dann kann sich Griechenland doch an Russland wenden. Russland bekommen Stützpunkt in Griechenland, dafür beschützt Russland griechischen Luftraum. Wenn eine S400 am Boden wartet, überlegt sich die Türkei zwei mal, bevor es in den griechischen Luftraum eindringt.

Beitrag melden
Sueme 30.11.2015, 16:38
32.

Zitat von SachDebattierer
.... Das EU Mitgliedsland Griechenland hätte nach osmanischer NATO-Logik also mehr als 4 mal pro Tag das Recht, türkische Flugzeuge abzuschießen. Vielleicht sollte man es Tsipras einfach mal darauf ankommen lassen, ... dann wird man ihn nicht mehr wie einen Windbeutel behandeln ...
Kurze Frage wie viel Gebiete hat die Türkei in der letzten Zeit widerrechtlich, durch sich zufällig verlaufene Soldaten, annektiert? Wie oft hat Griechenland offen und unmissverständlich mit dem Abschuss bei Wiederholung der Luftraumverletzung gedroht?

[spoiler]
Die Antwort auf beide Fragen ist übrigens die gleich wie auf die Frage "Welche Ahnung sie von der Thematik haben".
[/spoiler]

Beitrag melden
musa_karaman 30.11.2015, 16:43
33.

@ m.gu
Zitat : "Der IS verschifft sein ÖL vom türkischen Hafen Ceylon, nahe der Stadt Adana,"
Wie kommen Sie denn da drauf? Ist ja lustig. Das ist kurdisches Öl aus dem Irak. Peschmerga, Barsani..sagt Ihnen das was?
Unfassbar wie hier solche Falschinformationen verteilt werden.

Beitrag melden
Andreas1979 30.11.2015, 16:51
34. Auch Israel hat schon eine Salve Richtung

Ankara abgefeuert, wie man hier lesen kann. Es ist schon Lustig, wie andere Staaten die Türkei damit brüskieren.

Beitrag melden
eumenes 30.11.2015, 16:53
35. Daten

https://de.wikipedia.org/wiki/Seerechtsübereinkommen

Hier ist deutlich zu sehen: Griechenland erkennt das Internationale Seerecht seit 1995 an. Die Türkei tut dies nicht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Seegerichtshof

Beitrag melden
wooster2 30.11.2015, 17:08
36. Fakten unerwünscht

Diese Angelegenheit zeigt den Zustand deutscher Medien, warum muss Tsipras diese Fakten ansprechen, die sonst nirgends genannt werden, bekommt auch dafür eine schlechte Presse?
Der Abschuss der russischen Maschine war wohlüberlegt und kein bedauerliches Versehen, es war ein kalkuliertes Kriegsverbrechen. Das provokative Auftreten türkischen Militärs, auch gegenüber deutschen Soldaten an der türkisch-syrischen Grenze, die Unterstützung des IS durch die Türkei, Militäraktionen gegen kurdische Zivilisten, die rechtswidrige andauernde Besatzung Nordzyperns etc etc wird gerne nur nebenbei berichtet.
Liebe deutsche Politiker: Eine solche Türkei wollen wir nicht in der EU, dafür habt Ihr kein demokratisch legitimiertes Mandat!

Beitrag melden
niklot1147 30.11.2015, 17:11
37. Was ist daran provokatorisch?

Ich verstehe nicht, was an Tsipras' Kommentar "provokatorisch", oder "peinlich" sein soll. Er hat doch völlig Recht. Die Türken gebärden sich wie das Rumpelstielzchen und spielen verrückt, wenn jemand die Wahrheit sagt. Sie schießen ein russisches Flugzeug ab und fordern anschließend von Russland Deeskalation, obwohl sie das, was sie Russland vorwerfen, jeden Tag selber machen. Un die sollen unsere Partner sein? Gute Nacht.

Beitrag melden
schwyz 30.11.2015, 17:16
38. Was

Was will uns Herr Christides mit diesem Artikel sagen? Daß die Griechen, weil sie Pleite sind und kleiner als die Türkei sich das "Bullying" der Türken gefallen lassen müssen? Daß er das trotz seiner griechischen Wurzeln OK findet, daß wenn die "Großen" wie es Rußland und die Türkei sind Probleme miteinander haben und die Türkei ganz klar mit zweierlei Maß messen darf ein "Kleiner" wie Tsipra das Maul zu halten hat? Schulhoflogik ...schwach und wenig überzeugend, ja sogar ziemlich langweilig.

Beitrag melden
SachDebattierer 30.11.2015, 17:17
39.

Zitat von Sueme
Kurze Frage wie viel Gebiete hat die Türkei in der letzten Zeit widerrechtlich, durch sich zufällig verlaufene Soldaten, annektiert? Wie oft hat Griechenland offen und unmissverständlich mit dem Abschuss bei Wiederholung der Luftraumverletzung gedroht? [spoiler] Die Antwort auf beide Fragen ist übrigens die gleich wie auf die Frage "Welche Ahnung sie von der Thematik haben". [/spoiler]
Na aber, nun weichen Sie bitte nicht vom Thema ab.

4,5 Luftverletzungen pro Tag werden sie mit Hinweis auf andere Krisenherde jetzt nicht wirklich wegdiskutieren wollen, ...

"Kurze Frage wie viel Gebiete hat die Türkei in der letzten Zeit widerrechtlich, durch sich zufällig verlaufene Soldaten, annektiert? "

Ganz spontan fällt mit da jetzt Zypern ein, ... aber lassen wir das. Ich werde Sie wohl nicht überzeugen können ;-)

Beitrag melden
Seite 4 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!