Forum: Politik
Kritik an US-Medien: Trump vergibt "Fake News Awards"
REUTERS

US-Präsident Trump hat Medienberichte ausgezeichnet, die er für falsch hält - von CNN, "New York Times", ABC News. Die schärfste Kritik an Trumps Journalistenschelte kam von einem republikanischen Senator.

Seite 3 von 6
franke2010 18.01.2018, 11:25
20. Super passiflore

Zitat von passiflore
... in NRW fährt kein Zug mehr und Ihr macht schon wieder mit dieser Trump-Fratze auf. Ich kann diesen Kerl nicht mehr sehen und es interessiert mich Nullkommanix, wer den Fake award bekommt. Liebe Redaktion, seht doch endlich mal ein, dass die meisten Leser bei Trump nur noch abhauen.
Super, ich stimme dir voll und ganz zu.
Die Presse sollte doch diesen Typen einfach ignorieren.

Beitrag melden
vaikl 18.01.2018, 11:26
21. Trugschluss

Was Sie gern in Ihrer Vorurteil-Schublade verbuddeln möchten, hat nichts mit "Fake News" zu tun, sondern spiegelt nur die Unfähigkeit der teutschen Rechten wider, Texte *gegen* die eigene Ideologie auch inahltlich zu verstehen.
Mir ist kein Artikel aus 2015 bekannt, der auch nur im Ansatz so wirkt, "als wären Neuankömmlinge *alles* Fachkräfte". Ihnen garantiert auch nicht.

Beitrag melden
duplomat 18.01.2018, 11:26
22. Cnn

ist gerade in meiner Präferenz deutlich gestiegen.

Beitrag melden
nixkapital 18.01.2018, 11:27
23. Nun ja ...

Zitat von passiflore
... in NRW fährt kein Zug mehr und Ihr macht schon wieder mit dieser Trump-Fratze auf. Ich kann diesen Kerl nicht mehr sehen und es interessiert mich Nullkommanix, wer den Fake award bekommt. Liebe Redaktion, seht doch endlich mal ein, dass die meisten Leser bei Trump nur noch abhauen.
Nun ist der SPIEGEL kein Regionalblatt und eine Deutsche Bahn, die angesichts von "Wetter" mal wieder die Fahnen, bzw. Züge, streicht, ist ja auch keine Meldung mehr wert.

Beitrag melden
egoneiermann 18.01.2018, 11:27
24.

Zitat von passiflore
... in NRW fährt kein Zug mehr und Ihr macht schon wieder mit dieser Trump-Fratze auf. Ich kann diesen Kerl nicht mehr sehen und es interessiert mich Nullkommanix, wer den Fake award bekommt. Liebe Redaktion, seht doch endlich mal ein, dass die meisten Leser bei Trump nur noch abhauen.
Der Spiegel wird schon genau beobachten, wie hoch die Zugriffzahlen auf die einzelnen Artikel sind, weil er damit Geld über die Werbung verdient. Es scheint also nicht so zu sein, dass kein Schwein mehr etwas über Trump lesen will.

Beitrag melden
Andraax 18.01.2018, 11:28
25.

Zitat von kleinbürger
dem kann ich nur zustimmen. wenn sich nicht irgendetwas zu einem trump oder amerika-bashing verwursten ließ dann war auf spon davon nichts zu lesen, da mußte man dann bei der .....
Falls SPON Leser aus dem von Ihnen genannten "Grund" verloren haben sollte, ist es um diese "Leser" auch nicht schade.

Beitrag melden
annoo 18.01.2018, 11:30
26.

Zitat von passiflore
Meine Güte... in NRW fährt kein Zug mehr und Ihr macht schon wieder mit dieser Trump-Fratze auf. Ich kann diesen Kerl nicht mehr sehen und es interessiert mich Nullkommanix, wer den Fake award bekommt. Liebe Redaktion, seht doch endlich mal ein, dass die meisten Leser bei Trump nur noch abhauen.
Die Berichterstattung über Trump ist ihnen so dermaßen gleichgültig, dass Sie dafür einen Leserbrief schreiben. Interessante Definition von "abhauen".

Abgesehen davon, Sie tun ja so, als ob in einem Medium nur für zwei oder mehr Themen Platz wären. Also entweder Zugausfall oder (Trump)Politik.
Wenn Sie eine Zeitschrift herausgäben, die wäre sicher SEHR dünn. :-)

Beitrag melden
olaf_b. 18.01.2018, 11:30
27. Sie dürfen Zensuren vergeben

Zitat von dedroog
..verdient hättet Ihr ne Nominierung - soviel Unsinn, den wir seit 1 1/2 Jahren täglich auf SPON über Trump lesen konnten und können geht auf keine.....
Sie, werter Forist, haben jederzeit das Recht, ein Medium zu bewerten.
Wenn der Bewerter jedoch mit staatlicher Gewalt ausgestattet ist und sich anmaßt, Medien zu zensieren, so übt er im deutschen Sprachgebrauch genau welche Tätigkeit aus?
Genau!

Beitrag melden
Behemoth65 18.01.2018, 11:36
28. Whos nex?

Die Menschheit ist am Ende Ihrer Entwicklung. Alle Philisophen kümmern sich um sinnlose Entwicklungen. Douglas Adams hatte Recht: Von den Bäumen herunterzukommen war die falsche Entscheidung. Welchen Sinn hat die menschliche Entwicklung? Nur sich das Leben bis zum Tod gemütlich wie möglich zu machen, nicht mehr. Auch Buddha liegt falsch am Ende. Bedürfnislosigkeit führt am Ende dazu, das das Bedürfnis nach Bedürfnislosigkeit dazu letzten
Endes wieder zu einem Bedürfnis führt. Die Menschheit ist eben nur ein fehlgeschlagener Versuch der Evolution, die (glücklicherweise wieder in einer Sackgasse enden wird

Beitrag melden
sekundo 18.01.2018, 11:43
29. Ich weiss nicht, weshalb Sie

Zitat von dedroog
..verdient hättet Ihr ne Nominierung - soviel Unsinn, den wir seit 1 1/2 Jahren täglich auf SPON über Trump lesen konnten und können geht auf keine Kuhhaut. Das zu ertragen verlangt nach hartgesottenen Leserns, die sich noch an frühere Qualitäten des Spiegels erinnern können und sich wahrlich danach zurück sehnen!
mit der Berichterstattung von SPON unzufrieden sind. Sie begründen es leider nicht. Und um aufTrump zu kommen, der steht seit langem mit derWahrheit auf Kriegsfuss. Da er negative Meldungenüber sich nicht objektiv und schlüssig widerlegen kann,
denunziert er diese als "Fake News", alsoerfundene, konstruierte Neuigkeiten.
Mit dieser simplen, dummen und leicht zudurchschauenden Rethorik meint er Schadenvon sich abwenden zu können. Zu dieser
dummdreisten Masche zählen natürlich auchConways "alternative Fakten"!
Dass es hier im Forum tatsächlich Leute gibt,die auf Trumps lächerliches, substanzloses Gequatsche hereinfallen, ist schon bedenklich!

Beitrag melden
Seite 3 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!