Forum: Politik
Kritik an US-Medien: Trump vergibt "Fake News Awards"
REUTERS

US-Präsident Trump hat Medienberichte ausgezeichnet, die er für falsch hält - von CNN, "New York Times", ABC News. Die schärfste Kritik an Trumps Journalistenschelte kam von einem republikanischen Senator.

Seite 6 von 6
g.eliot 19.01.2018, 01:37
50.

Zitat von dedroog
..verdient hättet Ihr ne Nominierung - soviel Unsinn, den wir seit 1 1/2 Jahren täglich auf SPON über Trump lesen konnten und können geht auf keine Kuhhaut. Das zu ertragen verlangt nach hartgesottenen Leserns, die sich noch an frühere Qualitäten des Spiegels erinnern können und sich wahrlich danach zurück sehnen!
Nun, in den guten alten Zeiten saß auch kein durchgeknallter Möchte-gern-Diktator im Weißen Haus.
Aber es gab mal den Idi Amin aus Uganda. Der war um noch Einiges krasser, und wurde von Der Spiegel nicht verschont. Wären Sie damals auch evtl. dagegen gewesen?
Just wondering.

Und btw.: Möglicherweise haben Sie es nicht mitbekommen: "so viel Unsinn" liefert Trump von sich aus ganz allein, Tag für Tag. Die Medien müssen nichts hinzudichten.

Kann SPON etwas dafür, dass der aktuelle POTUS im Weißen Haus Tag für Tag immer mehr zu einer Lachnummer mutiert und bei den meisten Menschen deshalb keinen Respekt erweckt?

Sie wollen den Medien vermutlich bloß einen Maulkorb verpassen. Warum?

Beitrag melden
Seite 6 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!