Forum: Politik
Kroatiens Nationalismus: Die Angst vor dem nächsten Ungarn
DPA

100 Tage ist Kroatiens neue Regierung im Amt - und ihr Kurs sorgt für Unbehagen. Medien werden gegängelt, nationalistische Töne immer schriller. Kritiker fürchten ungarische Verhältnisse.

Seite 5 von 17
fahrgast07 03.05.2016, 12:03
40. Demokratie abwählen...

Auch in Deutschland wollen 10% eine Partei, die demoktatische Grundwerte ablehnt.

Es ist das ewige Dilemma der Demokratie, vom Volk abgewählt werden zu können. Bitter das Erwachen wenn man merkt, dass es kein Zurück gibt, siehe derzeit Vemezuela.

Beitrag melden
uban1 03.05.2016, 12:08
41. Wirtschft und eine besere Zukunft

Wer in den letzten Wochen und Monaten sich TV Beiträge über die elenden Verhältnisse der Arbeiter in Süd/-Osteuropa anschaut (ein paar 100€/Monat) kann sich des Gedankens, dass die EU nicht mehr als Garant für eine bessere Zukunft gesehen wird.

Die Fördergelder werden anscheinend abgegriffen, die Menschen müssen, bei westlichen Konsumpreisen, mit chinesischen Löhnen konkurieren.

Es ist ähnlich wie hier, die Globalisierung hat, entgegen den Versprechen von goldenen Landschaften, 30% und mehr der Menschen am Rand vom Existenzminimun gebracht, nicht irgendwo in Afrika und Asien, nein, in Europa, in der EU der es , laut neoliberal-beeinflussten Politikern und Medienpropagandisten, es ja allen immer besser geht.

einfach mal due Augen aufmachen, neben den vielen tollen Autos und glitzernden Riesen-Einkaufszentren gibt es viele viele Alte die in Mülleimern nach Pfandflaschen suchen.

Bei so viel Eigeninitiative muss sich doch jedes Neoliberale Globalsisierungherz freuen.

Beitrag melden
Aspekte plus 03.05.2016, 12:11
42. Nicht vergessen!

Zitat von Adlatus
Offenbar vergessen Sie mit welchen Millionenbeträgen, ja Milliardenbeträgen und Bürgschaften diese EU von Deutschland aus künstlich über Wasser gehalten wird. Schon Dr. Helmut Kohl hatte zurecht erkannt: Europa funktioniert, wenn Deutschland zahlt. Hätte unsere Bundesregierung auch nur ansatzweise hegemoniale Vorstellungen, würde sie aus der EU austreten so wie dies vielleicht die Briten in einer Volksabstimmung entscheiden werden. Denken Sie nur einmal an die Millionen Sparer, LV-Kunden und Riester-Rentenansparer die von dieser EU beschissen werden durch Goldmann-Sachs Draghi: Milliarden verlieren wir deutsche Sparer!
Nein, ganz sicher sind die Kohäsionszahlungen an die neuen Mitglieder der EU nicht vergessen in der Schweiz, die sich daran beteiligt hat, wie wenn sie Mitglied wäre.

70% der Schweizer Parlamentarier glauben nicht, dass die Schweiz ausserhalb der EU überleben könnte, 30% nicht.
Nicht immer zu Recht werfen die 30% den 70% und der Regierung vor, sie liessen sich von der EU erpressen.

Meistens werden Forderungen erfüllt, die Brüssel gar nicht gestellt hat oder zumindest so nicht gestellt hat.
Mindestens wenn man der Aussenbeauftragten der EU glauben will.
Wenn die EU sagt - wir verhandeln erst nach dem Referendum der Briten weiter mit der Schweiz - was nicht ohne Vernunft ist - dann ist das kein unwiderstehlicher Druck oder gar Erpressung. Keine Not, die Verfassung auszusetzen, nur um die "heiklen Beziehungen zur EU" nicht zu belasten.

Die Briten können abstimmen, manche Deutsche wünschen sich, über die EU Mitgliedschaft abstimmen zu können, die meisten Schweizer wären schon froh, über den Nicht-Beitritt abstimmen zu können.

Beitrag melden
swf3 03.05.2016, 12:11
43. Warum immer auf die anderen gucken?

wir haben hier mit der nationalistisch - völkischen Stimmung , die von der AfD und ihrer strammdeutsche Wählerschaft erzeugt wird , genug zu tun. Hier kann man den Eindruck gewinnen, dass immer mehr Wirrkoepfe wirklich einen Führer suchen. Das kommt davon, wenn man seine jüngste Geschichte nicht wirklich aufgearbeitet hat. Hätte man es getan, dann gäbe es auch keine Hanns - Martin Schleyer Halle oder einen Hanns -Martin Schleyer Preis. Ist ein Beispiel für so viele.........

Beitrag melden
marcaurel1957 03.05.2016, 12:12
44.

Zitat von unixv
kann es sein, das die Merkelsche Politik in der EU dermaßen dafür sorgt, das die Bürger in Europa sich total verarscht vorkommen? Kann es sein das die Bürger in der EU nicht noch mehr Islam möchten? sondern genau das Gegenteil = viel, viel weniger Islam in Europa!! Kann sein, darf aber nicht! PS : Hoffentlich ist bald 2017, das wir auch wieder mal die Wahl haben!
Ich denke, der Bürger möchte vor alles weniger Dummheit in Europa haben....und sicher auch keine Verherrlichung von Nazi Feiertagen in kroatine.

Das Frau Merkel 2017 wiedergewählt wird dürfte doch wohl feststehen...und ist auch gut so!

Beitrag melden
ronomi47 03.05.2016, 12:14
45. Wir alle verlieren - wir, der Mittelstand!

Zitat von Adlatus
Offenbar vergessen Sie mit welchen Millionenbeträgen, ja Milliardenbeträgen und Bürgschaften diese EU von Deutschland aus künstlich über Wasser gehalten wird. Schon Dr. Helmut Kohl hatte zurecht erkannt: Europa funktioniert, wenn Deutschland zahlt. Hätte unsere Bundesregierung auch nur ansatzweise hegemoniale Vorstellungen, würde sie aus der EU austreten so wie dies vielleicht die Briten in einer Volksabstimmung entscheiden werden. Denken Sie nur einmal an die Millionen Sparer, LV-Kunden und Riester-Rentenansparer die von dieser EU beschissen werden durch Goldmann-Sachs Draghi: Milliarden verlieren wir deutsche Sparer!
Die grossen Betrogenen sind nicht nur die Deutschen Sparer, sondern der Mittelstand weltweit! Auch wir haben
jahrzehntelang gespart, mit Blick auf die Rente. Nun bezahlen "wir" eben die Zeche.

Draghi hat nicht uns im Auge, sondern die Konjunktur. Dass er aber mit seiner Politik die auf Zinserträge angewiesenen Sparer oder Pensionskassen abstraft wissen wir. Und zudem noch auf Inflation hofft, damit wir noch mehr bluten. Einzig das reichste Promille dieser Welt wird nicht viel davon spüren!

Beitrag melden
unixv 03.05.2016, 12:15
46. Stimmt ja nicht!

Zitat von fahrgast07
Auch in Deutschland wollen 10% eine Partei, die demoktatische Grundwerte ablehnt. Es ist das ewige Dilemma der Demokratie, vom Volk abgewählt werden zu können. Bitter das Erwachen wenn man merkt, dass es kein Zurück gibt, siehe derzeit Vemezuela.
Die SPD ist noch bei 20% und nicht bei 10%!

Beitrag melden
schmidthappens 03.05.2016, 12:16
47. Dacour!

Zitat von Adlatus
Offenbar vergessen Sie mit welchen Millionenbeträgen, ja Milliardenbeträgen und Bürgschaften diese EU von Deutschland aus künstlich über Wasser gehalten wird. Schon Dr. Helmut Kohl hatte zurecht erkannt: Europa funktioniert, wenn Deutschland zahlt. Hätte unsere Bundesregierung auch nur ansatzweise hegemoniale Vorstellungen, würde sie aus der EU austreten so wie dies vielleicht die Briten in einer Volksabstimmung entscheiden werden. Denken Sie nur einmal an die Millionen Sparer, LV-Kunden und Riester-Rentenansparer die von dieser EU beschissen werden durch Goldmann-Sachs Draghi: Milliarden verlieren wir deutsche Sparer!
Natürlich wird argumentiert, dass Deutschland als größter Zahler auch den größten WIRTSCHAFTLICHEN Nutzen hat.

Auch das ist richtig - das dabei durch Lohndumping andere EU-Länder an den Rand des Ruins gedrängt wurden bleibt natürlich unerwähnt - nur, WER, welche Kreise in Deutschland haben diesen "Nutzen" eigentlich - jedenfalls nicht die Werktätigen.
Wie sich die Schere der Vermögensverteilung in diesem Land seit der EU entwickelt hat, darüber kann sich jeder selbst informieren, auch in manchen SPON-Kommentaren wird man durchaus fündig.

Als Zyniker könnte man aber auch die Frage stellen;

hat etwa der Ausspruch: "am Deutschen Wesen soll (vorerst) Europa genesen" wieder einen Horizont?

Zumindest das Auftreten von Frau Merkel, Herrn Scheuble und ihrem "Hofstaat" lässt diese Frage nicht unbedingt als aberwitzig erscheinen.

Interessant in diesem Zusammenhang sind die Vorstellungen der AfD von Europa.
Diese z.Zt. viel gescholtene Partei zeigt Wege auf, die es in der Tat verdient hätten, zuindest sachlich diskutiert zu werden will man die Probleme wirklich lösen.

Beitrag melden
milpark 03.05.2016, 12:18
48. Natürliche Reaktion

Die Wiederbesinnung auf die eigenen Werte ist die natürliche Reaktion auf die Gehirnwäsche der 68er, die sich am fatalsten in der Politik Merkels manifestiert.

Die antidemokratische Entwicklung der Türkei - heute ist der Tag der Pressefreiheit - scheint dem Mainstream dagegen keine großen Bauchschmerzen zu machen. Das Geschenk der Visafreiheit ist hier nur ein Bespiel.

Dieses Appeasement liegt sicher daran, dass die Türkei mit Siebenmeilenstiefeln einen islamischen Staat anstrebt, was von der Merkel-Gefolgschaft mit Hochachtung und einer Spur Neid verfolgt wird.

Beitrag melden
marcaurel1957 03.05.2016, 12:21
49.

Zitat von Adlatus
Offenbar vergessen Sie mit welchen Millionenbeträgen, ja Milliardenbeträgen und Bürgschaften diese EU von Deutschland aus künstlich über Wasser gehalten wird. Schon Dr. Helmut Kohl hatte zurecht erkannt: Europa funktioniert, wenn Deutschland zahlt. Hätte unsere Bundesregierung auch nur ansatzweise hegemoniale Vorstellungen, würde sie aus der EU austreten so wie dies vielleicht die Briten in einer Volksabstimmung entscheiden werden. Denken Sie nur einmal an die Millionen Sparer, LV-Kunden und Riester-Rentenansparer die von dieser EU beschissen werden durch Goldmann-Sachs Draghi: Milliarden verlieren wir deutsche Sparer!
Wir zahlen mit ca. 13 Mrd Euro pro Jahr einen EU Beitrag der völlig angemessen ist, pro Kopf der Bevölkerung sind wir damit erst an 5. Stelle.

Millionen Sparer können, wenn ihre Intelligenz höher als die Raumtemperatur ist, eine Netto Rendite risikolos erzeilen, die im langfristigen Mittel liegt. Entsprechende Anlagen zu 1,6-2 % sind für jedermann zugänglich

Lebensversicherungen zahlen soagr mehr, als vertraglich zugesichert.

Riesterenten haben durchaus eien Rendite von 2,5-3,5 %, was wollen sie mehr?

Der deustche Staat spart jedes jahr ca. 40 Mrd Euro an Zinsen....gaaaaaanz schlimm, nicht wahr?

Der deutsche Hypothekenbesitzer spart jedes jarh tausende von Euro an Zinsen.....gaaaaanz schlimm, nicht wahr?

Wer wird hier also "beschissen"?

Draghi macht eien EZB Politik, die sich nicht von der Politik aller großen Zentralbanken unterscheidet, diese Politik ist der Situation durchaus angemessen.

Beitrag melden
Seite 5 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!