Forum: Politik
Kühnert auf Juso-Bundeskongress: "Schluss mit dem emotionslosen Geschwurbel"
DPA

"Wir verteidigen Europa nicht aus dem Finanzministerium, sondern aus dem Herzen heraus": Kevin Kühnert setzt beim Juso-Bundeskongress auf Emotionen. Die Jungsozialisten wollen mehr Einfluss in der SPD.

Seite 2 von 4
TomTheViking 30.11.2018, 20:14
10. So so die Jusos

"Die Jungsozialisten wollen mehr Einfluss in der SPD"

Warum man in die Bedeutungslosigkeit einfließen möchte bleibt den verpeilten Jusos vorbehalten.

Dummschwätzer die nie reale Arbeit geleistet haben, für die Menschen bereit wären zu zahlen, braucht kein Mensch und schon gar nicht in der Politik.

Gute Nacht der alten Tante, ihr geht es schlecht, sie ist am sterben.
Liegt nicht am Alter, sondern an den neuen kranken Zellen die den absterbenden folgen.

Beitrag melden
1848 30.11.2018, 20:20
11. Sprüche klopfen

Zitat von herbert
Sprüche klopfen und von der Schule in die Politik. Das braucht Deutschland nicht !
Sprüche klopfen ist AfD Terrain: 3 Liga,
Lindner-PR-Lobbystudio -Kampagne..
oder RETRO-MERZ auf Kampagne....

gerade live Berlin gehört :

Unfassbar, was er zur konkreten Frage einer Anwesenden in Berlin nach einer CDU Vision zu den wichtigsten Themen sagte :

N I X !!!
Der CDU hängt , da ein stärkerer Black-Rock an den Füßen falls der kommt als der SPD, der HARTZ4-Stein...

Beitrag melden
neue Legislaturperiode 30.11.2018, 20:22
12. Er ist wach

Man kann Kevin Kühnert nicht das Bewusstsein über den Zustand der SPD absprechen. Dank seiner Wachheit, sollte er sich nicht in sinnlose Strategiespiele verwickeln lassen.

Beitrag melden
Actionscript 30.11.2018, 20:25
13. Der Text könnte von Habeck von den Grünen....

...stammen. Gestern habe ich haargenau dasselbe bei M. Illner über HartzIV von Habeck gehört. Wer hat hier von wem abgeguckt?

Beitrag melden
hzj 30.11.2018, 20:30
14. Kevins Sandkastenspiele

Hat Kevin Kühnert eigentlich irgendwo, an irgendeiner Stelle schon mal irgendetwas anderes vollbracht, als sich selbst in Szene zu setzen auf Kosten anderer? Gut, Abi ist schon eine Leistung. Aber reicht das wirklich als Qualifikation, eine Regierung zu stürzen? Seine Karriere scheint mir typisch für Schwätzer, Spalter, Demagogen mit so guten Selbstdarstellungsqualitäten, dass andere sie auch noch honorieren. Also nicht viel anders als Orban, Trump, usw, nur eben SPD, weil ds in Deutschland die bessere Karierechance schien. Substantiell habe ich aber noch nicht mehr gehört, als bei anderen Populisten auch. Kevin als ein zukünftiger, führender SPD Politiker? Da stehen mit die Haare zu Berge. Das ist ja noch mal eine Steigerung zu Andrea Nahles, Und die ist doch schon kaum mehr zu toppen.
SPD - Oh weh!

Beitrag melden
vicbrother 30.11.2018, 20:33
15. Politik aus dem Herzen...

... nicht aus dem Verstand. War klar, dass Herr "Ich will ich will ich will" Kühnert mit dem Herzen und Emotionen argumentiert, statt mit den Begrenzungen der Realpolitik, namentlich Finanzen und Jusitz.

Irgendwann wird er die SPD führen und sein Gegenspieler wird Philipp Amthor sein. Das wird ein sehr ungleiches Duell aus Wissen und Erfahrung vs Herz und Emotion

Beitrag melden
rosenthal.joachim 30.11.2018, 20:34
16.

Zitat von herbert
Sprüche klopfen und von der Schule in die Politik. Das braucht Deutschland nicht !
Sprüche klopfen und von der Politik ins Alterheim, DAS braucht Deutschland nicht!!!

Beitrag melden
rumpyho 30.11.2018, 20:35
17. zu 4.

Entscheidungen betreffen die gesamte Bevölkerung. Wir werden in Deutschland immer älter (auch wenn es dem ein oder anderen nicht so gefällt, zumindest solange er jung ist) und dies verursacht jetzt schon viele Probleme und bald noch viel mehr. Rente, Pflege ... etc. das sind keine Themen, die man den Jungen alleine überlassen kann. Denn im Gegensatz zu ihren Großeltern haben die Meisten von ihnen eben keine Lust darauf, später Mutter oder Vater mit bei sich aufzunehmen, wenn die sich entweder wegen niedriger Rente oder schlechter Gesundheit keine eigene Wohnung mehr leisten können. Der Generationenvertrag "jung sorgt für alt" ist akut in Gefahr.

Beitrag melden
conocedor 30.11.2018, 20:42
18. Wohlan, denn mal voran.

Kühnert rechtfertigte es, dass die Jusos auf der Europawahlliste der SPD zwei Mitglieder auf vordere Plätze gesetzt haben. "Wir haben den Anspruch angemeldet, dass junge Menschen mitentscheiden können." Die Jusos müssten im Europaparlament die leidenschaftliche Stimme einer ganzen Generation sein.

Nach Terry, Ska und dem Jan, die schon da sind in Brüssel und Straßburg, klingt das allerdings eher wie eine Drohung denn eine Verheißung:
https://www.youtube.com/watch?v=XPynZgJgMt4

"Schluss mit dem emotionslosen Geschwurbel! Wir verteidigen Europa nicht aus dem Finanzministerium, sondern aus dem Herzen heraus."
Fein.
Da würde ich sagen:
Fangt doch gleich mal damit an!
Schmeißt die Jünger der offenen Grenzen für alle aus euren Herzen und eurem Verein und kämpft dafür, dass die Geschäftsgrundlage des Schengen-Abkommens über ein freies Europa -nämlich die wirksame Sicherung der Außengrenzen- endlich durchgesetzt wird.

Oder hatte ich da jetzt beim Kevin was falsch verstanden?

Beitrag melden
kabeljau2 30.11.2018, 20:48
19. Geiler Typ

Man muss im übrigen nicht studiert haben um zu wissen, dass die Politikverdrossenheit der Bürger im großen und ganzen der Unglaubwurdigkeit ihrer politischen Vertreter geschuldet ist. In wie weit er sich dann irgendwann von dem System fressen läßt, welches er momentan noch attackiert steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Beitrag melden
Seite 2 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!