Forum: Politik
Künftige EU-Kommissionschefin von der Leyen: Großer Moment, kleines Karo
PATRICK SEEGER/EPA-EFE/REX

Nach mehr als 50 Jahren wird erstmals wieder eine Deutsche an der Spitze der EU-Kommission stehen. Eine gute Nachricht. Doch es war knapp - und die Rolle der SPD wirft Fragen auf.

Seite 15 von 19
franz.v.trotta 17.07.2019, 10:27
140.

Zitat von Dr. Digital
Mit gewisser Wahrscheinlichkeit stellen die den nächsten Kanzler. Eine Partei, die aus purer "Ich bin dagegen"-Haltung Chaos in der Kommission riskiert. Während einer der schwersten Krisen der EU überhaupt. Das sollten all die SUV-fahrenden Neugrünen im Hinterkopf behalten bei der nächsten Bundestagswahl....!
"Während einer der schwersten Krisen der EU überhaupt...." ???

Nö. Die Grünen haben Sachargumente für ihre Entscheidung genannt. Eine Krise könnte drohen, wenn sich v. d. Leyen als unfähig erweist. Manche trauen ihr halt nicht viel zu.

Beitrag melden
Mentor 54 17.07.2019, 10:36
141. "Lektion erteilt"?

Zitat von DerBlicker
Es gab keine, es stand nur Frau von der Leyen zur Wahl, und daran ist die SPD ja mitschuld, da sie im Europaparlament eine Einigung auf den Spitzenkandidaten der EVP abgelehnt hat, die aber nun mal die Europawahlen gewonnen haben. Dieses Verhalten haben die europäischen Regierungschefs genutzt und dem EU Parlament eine Lektion erteilt, völlig zurecht. Wer den Anspruch erhebt die Dinge mitzubestimmen, der muss auch eine klare Position vertreten, das EU Parlament hat aber keine Einigung herbeigeführt und gar keine Position vertreten.
Macron hat schon vor einem Jahr signalisiert, dass er von dem Spitzenkandidatenverfahren nichts hält. Im Übrigen frage ich mich, welches Demokratieverständnis hinter solchen Formulierungen steckt, wo Regierungschefs einem Parlament "völlig zurecht Lektionen erteilen", weil sich das Parlament - wie es in nicht "gelenkten" Demokratien der Normalfall ist - nicht auf eine eine monolithische Position einigen konnte.

Beitrag melden
ichliebeeuchdochalle 17.07.2019, 10:38
142.

Zitat von Hardisch
Das kleinliche und lächerliche Verhalten der deutschen SPD
Das ist die These, da fehlen laut Deutsch-Unterricht die Argumente, die diese These belegen sollten. Haben Sie Interesse daran, uns an diesen Argumenten teilhaben zu lassen? Wenn ja, berücksichtigen Sie doch freundlicherweise, daß die Nicht-Wähler der deutschen sozialdemokratischen EP-Abgeordneten sie unter anderem ablehnen, weil sie in drei Ministerien kläglich versagt hat.

Beitrag melden
ichliebeeuchdochalle 17.07.2019, 10:40
143.

Zitat von stg01
Der komplette Kommentar ist einfach nicht objektiv.
Und in der Schule haben Sie nicht gelernt, daß genau das das Merkmal eines Kommentars ist? Subjektive MEINUNG. Da habe ich ja mit meiner Schule Glück gehabt.

Beitrag melden
spon_8425436 17.07.2019, 10:41
144. Was ist denn mit Ihnen los?

Zitat von joke61
Wieder wird die SPD diskreditiert. Wollt Ihr die vollends platt machen? Die gesamte Presse Deutschlands hatte auf einmal Lobgesänge auf VDL. Mehr als die Eignung Frau und Deutsche war aber nicht zu entnehmen! Grade hier im Spon waren > 60% gegen VDL. Ist euch die Meinung der Leser mittlerweile egal? Mich wundert die negative Einstellung gegen die deutsche Presse überhaupt nicht! Alle auf Merkel Linie. Sind euere Chefs kurz vor der Wahl alle in Bundeskanzleramt zitiert wiorden um auf Linie gebracht zu werden oder reichte schon ein Anruf aus dem Bundeskanzleramt? Wie kann man eine derartig beschädigte Politikerin ernsthaft in dieses Amt hieven? Habt Ihr keinen Moral mehr, kein Gewissen? Das gleiche habt Ihr 2017 auch schon mit der SPD gemacht. SPD böse, wenn Merkel nicht Kanzlerin wird! Also koalieren oder wir schreiben euch weiter kaputt. Und dass, nachdem Ihr den Kandidaten der SPD öffentlich zerlegt habt! Ich schäme mich für unser Land und Europa! Wertegmeinschaft! Ich lach mich scheckig, wie das Dreigestirn, Merkel, VDL, AKK! Nun hört mal langsam auf mit dem Versuch die SPD weiter zu beschädigen. Den 1 Parteienstaat kriegt selbst Ihr nicht hin. Sicher sucht Ihr schon fieberhaft danach wie Ihr Habeck und Bärbock zerlegen könnt!
Die SPD wird nicht diskreditiert, sie diskreditiert sich selbst!
Dabei geht es noch nicht einmal um die Wahl an sich: da ist jeder Abgeordnete nur sich und seinem Gewissen gegenüber verantwortlich. ES ist ist eher die widerlich und charakterlose Art und Weise wie sich die deutschen Sozialdemokraten der deutschen Kandidatin gegenüber verhalten haben. Man verfasst keine Hetzschriften gegen Kandidaten. Das ist unterste Schublade, und einer demokratischen Partei nicht würdig. Pfui Teufel!
Deshalb sollten Sie als scheinbarer SPD Anhänger in diesem Fall ganzschnell still werden.
Die SPD ist im Moment leider ein Haufen charakterloser Politiker, was nicht zuletzt auch durch die Behandlung der eigenen Vorsitzenden zum Ausdruck kommt. Wenn ich mit den eigenen Leute´n schon so mies umgehe, braucht man sich über das Verhalten gegenüber anderen Politkern nicht zu wundern. Diese Partei gehört abgeschafft.

Beitrag melden
missourians 17.07.2019, 10:53
145.

Zitat von Eddy_Duane
Leider ist dieser komplette Vorgang beim "simplen" Bürger und Ottonormalsteuerzahler vollkommen unverständlich. Ich bitte meine Kurzangebündig- und Fassungslosigkeit zu verzeihen.
Dito!
Aber es scheint ganz einfach zu sein.
Man setzt eine EU - Wahl an, setzt drei Kandidaten an, die überall für sich und die EU Werbung machen, was sie machen wollen... und nach der Wahl vergisst man alles, eine Frau Kanzlerin Merkel setzt einfach mal eine komplett neue Person als Kandidat dem EU Parlament vor, nachdem sich auszeichnete, dass der Sozialdemokratische Kandidat, der sich vor der Wahl dafür beworben hatte, sich durchsetzen könnte!

Und sowas nennt man EU - Demokratie, oder was soll das sein? Auf jeden Fall keine Werbung für die EU und der nächsten EU Wahl! Unglaublich was da abgezogen wurde, und nun alles so getan wird, als wäre alles ok und normal abgelaufen.

Beitrag melden
ichliebeeuchdochalle 17.07.2019, 10:54
146.

Zitat von hans-henning
An diesen Tag wird man sich noch lange erinnern: Welch unendliche Blamage für die SPD, Gegen eine Frau aus Deutschland als erste Präsidentin der Europäischen Kommission zu stimmen, mit der sie in Berlin am Kabinettstisch gesessen haben, Geht es noch peinlicher??
Ja, Ihr Kommentar ist tatsächlich noch peinlicher. "Frau" und "Deutsch" sind unangebrachte Nationalismen. Bei der EU geht es zum Beispiel um LEISTUNG, um KÖNNEN. Da hat Frau vdL in Deutschland dreimal versagt.

Kabinettstisch: Jede Partei bestimmt über die Person eigenständig.

Beitrag melden
Nörgelkopf1 17.07.2019, 10:55
147. War das eine demokratische Wahl?

Nach meiner Meinung nicht. Hier wurde kein Kandidat vom Parlament gewählt, sondern ein in den Hinterzimmern aus gekungelter Kandidat vorgeschoben. Hier hat die SPD einmal Wirbelsäule gezeigt. Leider wird Frau Ursula von der Leyen dabei politisch beschädigt. Sie war auf dem Weg eine gute Verteidigungsministerin zu werden.
Die Kandidaten wurden einfach ausgebootet weil einige Despoten es wollten.
Nun ja, wer wünscht sich schon Leute an die Spitze, welche schon solche Despoten in die Schranken gewiesen haben.

Beitrag melden
Konservativ in Dosen 17.07.2019, 10:56
148. @13.Calcar

Alter Spalter!
Nur weil ich die Politik der Grünen unterstütze und als Europawahlteilnehmer nach Einhaltung des versprochenen - wenn auch vertraglich nicht bindenden - Spitzenkandidatenprinzips zumindest einen indirekten Einfluss auf die Besetzung des Amtes des Komissionspräsidenten gehabt hätte, können Sie mich nicht mit den Rechten in einen Topf werfen. Dass Sie dabei zudem den durch die Nationalsozialisten aus dem Jiddischen pervertierten Begriff "Mischpoke" verwenden, brandmarkt Sie als äußerst schlechten Gewinner.

Beitrag melden
ichliebeeuchdochalle 17.07.2019, 10:57
149.

Zitat von WdV
... und die Grünen verharren in Ihrer Oppositionsmentalität. Ich habe mit dem Gedanken gespielt sie bei der nächsten Bundestagswahl zu wählen. Aber daraus wird jetzt nichts mehr, aber sie werden meine Stimme auch nicht brauchen, oder vielleicht doch ....
Die GRÜNEN haben eine durch und durch unqualifizierte Kandidatin ... in drei Ministerien versagt ... nicht gewählt. Ich kann da nichts erkennen, was einen Vorwurf rechtfertigt.

Beitrag melden
Seite 15 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!