Forum: Politik
Künftige EU-Kommissionschefin von der Leyen: Großer Moment, kleines Karo
PATRICK SEEGER/EPA-EFE/REX

Nach mehr als 50 Jahren wird erstmals wieder eine Deutsche an der Spitze der EU-Kommission stehen. Eine gute Nachricht. Doch es war knapp - und die Rolle der SPD wirft Fragen auf.

Seite 9 von 19
RalfHenrichs 17.07.2019, 05:14
80. Natürlich

bedeutet es etwas, wenn die neue Kommissionspräsidentin ihre Mehrheit den 5 Sternen, Orban und PiS verdankt. Diese Leute sind ja auch nicht dumm und auch sie verschenken ihre Stimmen nicht. Natürlich wird es im Hintergrund Zusagen und Versprechungen von von der Leyen in deren Richtung gegeben haben - sonst hätten sie sie nicht gewählt. Es ist absurd zu glauben, sie würde nun eine Politik im Sinne einer Fraktion - den Grünen - machen, die sie nicht gewählt hat. Die Rede ist doch völlig egal. Sie wäre nicht die erste Politikerin, die vor ihrer Wahl anders geredet hat, als sie anschließend gehandelt hat.

Beitrag melden
c.PAF 17.07.2019, 05:18
81.

Welche Deutsche stand denn vor 50 Jahren an der Spitze der EU-Kommission?

Beitrag melden
ccdsez 17.07.2019, 05:20
82. Überschrift

Man kann sich fuer die deutsche SPD nur noch schaemen. Was fuer ein kleinkarierter Haufen. 40 Jahre ueberzeugt Sozis gewsehlt und jetzt hoffe ich, dass sich diese Partei selbst versenkt.

Beitrag melden
Ichkann 17.07.2019, 05:27
83. Herzlichen Glückwunsch!

Ich wünsche Ihnen viel Glück, aber auch viel Kraft dieses bürokratische Monster Europa zu leiten. Ich hoffe inständig das Sie das auch nach außen , für die vielen Menschen die sich nicht von Europa ernst genommen fühlen, kommunizieren können . Und es verständlicher machen! Europa lohnt sich!

Beitrag melden
Karl IV 17.07.2019, 05:34
84. Moralische Wurstigkeit

Wenn Herr Fischer jetzt noch erklären könnte, aus welcher wie auch immer gearteten Verpflichtung heraus die Sozialdemokraten ihre Stimme geben sollten für eine Kandidatin, der es jeglicher demokratischen Legitimation mangelt und die in überbordendem Maße durch Steuerverschwendung zum ausschließlichen Wohl ihrer Freunde in der Beraterwirtschaft ausgefallen ist. Nur um die Personalrochaden in der Führung der CDU zu ermöglichen? Wozu soll sich die SPD denn noch alles hergeben. Nein, diesen Schuh möge sich die CDU alleine anziehen.

Beitrag melden
Korf 17.07.2019, 05:34
85. traurig

Was für ein naiver und in Teilen opportuner Beitrag. Die emotionale Rede von der Leyens war großes Theater. Wie so oft hat sie die große Geste inszeniert. Die Taten, die auf solches Getöse bei ihr folgten, waren allzu oft kaum erwähnenswert. Und was immer wieder fassungslos macht: Ihr agieren als Bundesverteidigungsministerin wird da plötzlich als "unglücklich" apostrophiert. Nein, Frau von der Leyen hat grob fahrlässig gehandelt und Vetternwirtschaft betrieben. Sie hat einen schlechten Job gemacht und sich als schlechte Politikerin erwiesen. Wie man das auf so erschreckend törichte Weise schön schreiben kann, ist mir ein Rätsel.

Beitrag melden
binnenfuchs 17.07.2019, 06:01
86. Eine riskante Wette auf fünf gute Jahre

Die neue EU Kommissionspräsidentin ist überzeugte Europäerin, in ihrer letzten Position hat sie lediglich unglücklich agiert, war wohl das falsche Amt, hat sie wohl nicht gemerkt, wie auch in nur 5 1/2 Jahren? Gesagt hat sie jetzt viel, ein Schwall warmer Worte, brav gelächelt und sogar rechten Populisten widersprochen. Sind das nicht alles unfassbar selbstverständliche Dinge, dabei gleichzeitig so erschreckend inhaltsleer? Geht es noch anspruchsloser, wie gering werden denn die Ansprüche an Kandidaten für Spitzenämter noch? Die Ablehnung durch SPD, Linke und Grüne war richtig, aber leider nicht erfolgreich. Letztlich bleibt die Feststellung, dass alle Kandidaten mit einem konkreten Programm und inhaltlichen Forderungen vom Europäischen Rat abgelehnt wurden, das nationale Postengeschacher ist halt wichtiger als eine Weiterentwicklung der EU. Es bleibt der EU Glück mit von der Leyen zu wünschen. Toi, toi, toi.

Beitrag melden
nomadas 17.07.2019, 06:09
87. da capo

Also doch, das ehrgeizige "Röschen", châpeau! Der Herr Papa hat es immer schon gewusst, an sie geglaubt! born to govern - Klassische Elite! Man könnte es auch systemisch sagen:Voll im Nachfolgeprogramm, von Brüssel stammend, nach Brüssel zurückgekommen, sieben Kinder in der Herkunftsfamilie, sieben eigene Kinder in der Gegenwartsfamilie. Es gibt keinen Zufall, es fällt einem vielmehr zu! Die Krönung des eigenen KarriereLebens vollendet. Geschichte geschrieben! Demokratie rein als Mittel zum Zweck, als eine Art Monopoly, alle dürfen mitspielen, aber nur wenige ziehen die wahren Strippen. Ein schauerliches Spektakel der Marke "Weiter so". Der not-wendige Paradigmenwechsel, unter ferner liefen. Das europäische Esteblishment kann zufrieden sein, die Menschen können es nicht. Alle großen Probleme werden weiterverwaltet, keines echt gelöst, nur der Militarismus ist klar in der pole position: Europäische Armee! Armes Europa! Ein schwarzer Tag für dich!

Beitrag melden
joke61 17.07.2019, 06:14
88. Was ist im SPON los?

Wieder wird die SPD diskreditiert. Wollt Ihr die vollends platt machen? Die gesamte Presse Deutschlands hatte auf einmal Lobgesänge auf VDL. Mehr als die Eignung Frau und Deutsche war aber nicht zu entnehmen! Grade hier im Spon waren > 60% gegen VDL. Ist euch die Meinung der Leser mittlerweile egal? Mich wundert die negative Einstellung gegen die deutsche Presse überhaupt nicht! Alle auf Merkel Linie. Sind euere Chefs kurz vor der Wahl alle in Bundeskanzleramt zitiert wiorden um auf Linie gebracht zu werden oder reichte schon ein Anruf aus dem Bundeskanzleramt? Wie kann man eine derartig beschädigte Politikerin ernsthaft in dieses Amt hieven? Habt Ihr keinen Moral mehr, kein Gewissen? Das gleiche habt Ihr 2017 auch schon mit der SPD gemacht. SPD böse, wenn Merkel nicht Kanzlerin wird! Also koalieren oder wir schreiben euch weiter kaputt. Und dass, nachdem Ihr den Kandidaten der SPD öffentlich zerlegt habt! Ich schäme mich für unser Land und Europa! Wertegmeinschaft! Ich lach mich scheckig, wie das Dreigestirn, Merkel, VDL, AKK! Nun hört mal langsam auf mit dem Versuch die SPD weiter zu beschädigen. Den 1 Parteienstaat kriegt selbst Ihr nicht hin. Sicher sucht Ihr schon fieberhaft danach wie Ihr Habeck und Bärbock zerlegen könnt!

Beitrag melden
doc_snyeder 17.07.2019, 06:28
89. Arme Ausländer

Was sollen die armen Ausländer mit dem Namen "Ursula von der Leyen" anfangen? Das ist ja fast noch schlimmer als Annegret Kramp-Karrenbauer. - Mein Tip für die Amis wäre - Ursula Wonder Leyen! Das hört sich dann fast so an wie Wonder Lion. - Ob sie so beissen kann wie eine Löwin, wird sie aber erst noch zeigen müssen.

Beitrag melden
Seite 9 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!