Forum: Politik
Kunduz-Affäre: Nato-Bericht prangert neue Fehler von Oberst Klein an

Der Nato-Abschlussbericht zum Luftangriff auf zwei Tanklaster bei Kunduz legt die Fehler des deutschen Obersts Klein offen. Nach SPIEGEL-Informationen verstieß der Bundeswehr-Offizier gegen etliche Regeln. Dabei ist die Rolle der Spezialtruppe KSK größer als bisher bekannt.

Seite 9 von 12
imagine 31.01.2010, 09:35
80. Konsequenzen?

Wer sich nicht nur für Wetten Dass interessiert, erfährt hier und jetzt nicht viel Neues. Trotzdem meinen Dank an den Spiegel, das kann man nicht oft genug thematisieren.
Nun wäre es an der Zeit für Informationen seitens der Bundesregierung, wie ich meine.
Ich gehe davon aus, Massenmörder Klein ist noch im Dienst. Und Smartguy Guttenberg hat mit seinem Bauernopfer der Gerechtigkeit genüge getan.
Wenn schon NUR einen Untersuchungsausschuss, dann sollte sich der Geheimbund Regierung an den Briten orientieren. Dort können die Wähler per Live-Übertragung dabei sein.
Was ist eigentlich mit Merkel? Ich wette die weiß von gar nichts...

Beitrag melden
Björn Borg 31.01.2010, 09:37
81. Wehret den Anfängen!

Zitat von csaa6966
Das Thema "Kundus" im Allgemeinen und Wahlkampf-Knaller (oder wohl besser: Rohrkrepierer) der LINKEN wie "raus aus Afghanistan" im Besonderen interessieren eben nur eine kleine Minderheit. In diesen Kreisen wird der Zwischenfall hoffnungslos überbewertet.
Sie irren sich. Die Mehrheit der Deutschen hat etwas aus deutscher Vergangenheit gelernt, nämlich dass wir Deutschen gut daran täten, immer und überall, egal worum es geht, für friedliche Konfliktlösungen einzutreten. Kriegshetzer werden in diesem Land nie wieder eine Mehrheit haben, jedenfalls nicht, so lange ich lebe.

Beitrag melden
Rainer Daeschler 31.01.2010, 09:41
82. Parlamentarischer Absolutismus

Zitat von b.buschmann
Stimmt - und die Bundesbürger haben ja auch gar nichts damit zu tun, wer dem Bundestag angehört. Wo waren sie eigentlich am 27.09.2009?
Einen Beitrag leisten zum parlamentarischen Absolutismus: "Der Wähler hat uns gewählt, also bestimmen wir auch was er will!"

Beitrag melden
kellitom 31.01.2010, 09:43
83. Das Kundusmassaker ist ein Kriegsverbrechen

Oberst Klein verstieß ganz bewußt gegen alle Natovorschriften.
Er wußte, dass Zivilisten vor Ort waren, er wußte, dass ein entführter und völlig unschuldiger Fahrer noch lebte. Er verweigerte den US-Piloten den Tiefflug, er täuschte Feindberührung vor. Wer Oberst Klein jetzt noch deckt, deckt einen Kriegsverbrecher. Ich schäme mich für diese Bundeswehr!

Beitrag melden
Björn Borg 31.01.2010, 09:52
84. Wehret den Anfängen!

Zitat von bis_neulich88
Hallo erstmal, Also was teilweise hier geschrieben wird ist mehr dünnpfiff als was in einer Kläranlage auftaucht. Man ihr seit echt Klasse tausende Km weg kann man schön reden schwingen ganz klar. Schonmal einer von euch in Afganistan gewesen?! Schon jemanden irgendwo mal in einem Krisenherd irgendwas getan? Ich denke nicht. Die nächste sache, hier wird immer und überall von geheimen berichten erzählt sehr geil was kommt als nächstes wann wer wo in Afganistan Wache schiebt oder welche Route eine Patrouille fährt? Über sowas macht sich kein Schwein gedanken. Solche Berichte sind nicht ohne Grund geheim. Ich finde den einsatz in Afganistan auch nicht gut geschweige denn das was der Herr Oberst Klein getan hat. Aber auf jedem und allem herum zureiten und das was deutsche Soldaten da Tag täglich tun so herunterzuziehen ist unter aller Sau. Das zeigt mal wieder die Kleingeistigkeit von vielen leuten die einfach nur das Glauben und Glauben wollen was ihnen Zeitung, Fernsehen und Internet vorgaukeln wie wäre es denn mal wieder mit einer Runde nachdenken, oder wie man bei der Bundeswehr so schön sagt "Denken, Drücken, Sprechen" hier schreibt teilweise ein heulerisches Pack was keine grenzen findet und mal überhaupt keine ahnung hat was sie das überhaupt erzählen macht euch mal gedanken darüber was ihr so von euch gebt. Aber dafür seit ihr zu manifestiert in eurer kleinen Stube viele km weg vom geschehen... einfach nur peinlich mehr kann man dazu nicht sagen.
Deutsche Soldaten haben in Afghanistan, haben auf keinem Kriegsschauplatz der Welt etwas verloren. So will es unser Grundgesetz. Ich lade jeden deutschen Soldaten, der freiwillig in Afghanistan seinen Dienst quittiert, gern in meine beschauliche Stube ein.

Beitrag melden
Björn Borg 31.01.2010, 09:56
85. Wählt Intelligente in die Parlamente!

Zitat von imagine
Nun wäre es an der Zeit für Informationen seitens der Bundesregierung, wie ich meine. Ich gehe davon aus, Massenmörder Klein ist noch im Dienst. Und Smartguy Guttenberg hat mit seinem Bauernopfer der Gerechtigkeit genüge getan. Wenn schon NUR einen Untersuchungsausschuss, dann sollte sich der Geheimbund Regierung an den Briten orientieren. Dort können die Wähler per Live-Übertragung dabei sein. Was ist eigentlich mit Merkel? Ich wette die weiß von gar nichts...
Der Untersuchungsausschus wird kaum etwas aufklären, da wird alles Wichtige geheim verhandeln. Die Staatsanwaltschaft sollte inzwischen aber längst ermitteln (auch wenn von Guttenberg gerade jetzt neue Dienststellen für zuständig erklären will!), gegen Klein und gegen seine Befehlsgeber, und die sitzen in Berlin. Und darüber würde ich gern mal etwas in SPON lesen, Hamburg ist doch nicht so weit weg von Berlin, Potsdam, Leipzig...

Beitrag melden
Björn Borg 31.01.2010, 09:57
86. Wählt Intelligente in die Parlamente!

Zitat von kellitom
Oberst Klein verstieß ganz bewußt gegen alle Natovorschriften. Er wußte, dass Zivilisten vor Ort waren, er wußte, dass ein entführter und völlig unschuldiger Fahrer noch lebte. Er verweigerte den US-Piloten den Tiefflug, er täuschte Feindberührung vor. Wer Oberst Klein jetzt noch deckt, deckt einen Kriegsverbrecher. Ich schäme mich für diese Bundeswehr!
Dann schämen Sie sich bitte auch für diese Bundesregierung (inkl. SPD): Wen haben Sie denn gewählt?

Beitrag melden
Alter_Reservist 31.01.2010, 10:04
87. Oder aber auch nicht

Zitat von G-Kid
Warum heult auch Spon ständig mit dem Wölfen, indem die Sprachregelung "...darunter auch Zivilisten..."verwendet wird. . Warum belügt unsere gesamte Presse weiterhin umsere Bevölkerung und spielt alles herunter. Es waren nicht nur einige Zivilisten darunter, sondern es waren zu 99% Zivilisten!
Auch nicht richtig :-)
Mangels Uniform waren zunächst mal alle Zivilisten


Und arum veröffentlicht der Spiegel nicht die vorliegenden Bericht? Vielleicht weil dann zu befürchten wäre das die Vermutungen und Rückschlüße der Volontäre in der Redaktion doch nicht das sind was sie uns hier als "Wahrheit" und "journalistische Enthüllungen" zu verkaufen versuchen...

Beitrag melden
gsm900 31.01.2010, 10:10
88. Collateral damage

Zitat von EvilMoe
Wir schreiben das Jahr 2086: "Wieder neue Fakten im Fall von Oberst Klein!" Aber mal zum eigentlich Artikel: "Den Nato-Ermittlern berichtete einer der beiden US-Piloten, wenn sie gewusst hätten, dass einer der entführten Tanklasterfahrer unter den Menschen im Zielgebiet sei, "hätten sie ihre Waffen nicht eingesetzt"." Ob der Pilot das erste mal einen US-Kampfjet fliegt?
heisst dsas offenbar nur wenn Amerikaner Einsätze befehlen.

Beitrag melden
vergiesmein 31.01.2010, 10:12
89. Oberst Klein muß internationalen Gerichtshof

Zitat von kellitom
Oberst Klein verstieß ganz bewußt gegen alle Natovorschriften. Er wußte, dass Zivilisten vor Ort waren, er wußte, dass ein entführter und völlig unschuldiger Fahrer noch lebte. Er verweigerte den US-Piloten den Tiefflug, er täuschte Feindberührung vor. Wer Oberst Klein jetzt noch deckt, deckt einen Kriegsverbrecher. Ich schäme mich für diese Bundeswehr!
Wer wissentlich und vorsätzlich die gültigen Reeln mißachtet und durch Unwahrheiten den Tod unschuldigrt brfiehlt, muß sich vor dem Internationalen Gerichtshof verantworten.
Wenn die Bundesregierung solches Vorgehen deckt, und das tut sie schon viel zu lange in diesem Fall, dann setzt sie sich dem Verdacht aus Kriegsverbrechen zu decken.
Aus dem Bericht der NATO ergebn sich zwei Forderungen: Sofortige Ablösung von Oberst Klein und unabhängige gerichliche aufarbeitung der Vorgänge.

Beitrag melden
Seite 9 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!