Forum: Politik
Kurs auf Kalamata: USA warnen Griechenland vor Hilfe für iranischen Öltanker
A CARRASCO RAGEL/EPA-EFE/REX

Die "Adrian Darya 1" hat Gibraltar verlassen - und steuert nun offenbar den griechischen Hafen Kalamata an. Das US-Außenministerium schickte eine deutliche Mahnung an die Regierung in Athen.

Seite 1 von 13
espressotime 20.08.2019, 07:36
1.

Haben die USA nichts wichtigeres zu tun als zu spionieren? Vielleicht ist die Haltung Griechenlands mal ein Wendepunkt in der US-Politik der EU. Nach dem Motto; Wir machen das was wir in unserem Land machen wollen! Wie die USA auch !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 20.08.2019, 07:38
2.

Wenn die USA nur im Umgang mit allen islamischen Extremisten so konsequent wären, dann würden sie weniger als Heuchler dastehen. Fakt ist: in puncto Unterstützung von Terror und steinzeitlich-faschistischem Islam haben ihre Freunde in Saudi-Arabien die Nase weit vorne. Mit denen zu handeln und ihnen Waffen zu verkaufen ist aber kein Problem.

Mit der Folge, dass sie als Verhandlungspartner für den Iran völlig unglaubwürdig sind (selbst bevor sie internationale Verträge gebrochen haben). Ich persönlich hätte nichts dagegen die Fähigkeiten des Iran zur Kriegsführung und Terrorunterstützung zu beschneiden. Aber sie befinden sich nunmal im Kalten Krieg mit den Saudis. Und solange man die Saudis schalten und walten lässt wie es ihnen passt, wären die Iraner Idioten wenn sie zustimmen würden sich einen Arm hinter den Rücken fesseln zu lassen. Kein geistig gesunder Mensch würde das tun wenn ein Kampf bevorstehen könnte. Schon gar nicht von Leuten die vollkommen offensichtlich und einseitig ihren Gegner unterstützen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
majonga 20.08.2019, 07:41
3. Trump

Trump hat völlig Recht. Der Iran ist nunmal böse. Allein dass sie, wenn sie die Möglichkeit hätten, Israel zu vernichten reicht vollkommen aus. Hoffentlich marschieren die Amerikaner auch in den Iran ein. Dann könnte man schon sehen ob die Atombombe soweit fertig konstruiert worden ist oder nicht. Der Iran ist nicht Irak. Saddam Hussein war berechenbar im Gegensatz zum Iran!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danielc. 20.08.2019, 07:46
4. Asyl

Die Besatzung sollte Asyl für sich und das Öl beantragten. Öl wird eh gebraucht und so viel Besatzung hat ein Tanker ja nicht. Ist der CIA auch als Terror-Organisation eingestuft? Sie verbreiten ebenfalls Angst und Schrecken. Ausserdem halten sie ganze Staaten als Geisel, allen Voran DIE Staaten. Sind die Staaten der EU nicht souverän in ihrem Gebiet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Korken 20.08.2019, 07:47
5. Die Briten werden froh sein

Da gibt's nichts zu bestreiten, EU Sanktionen haben keine Wirkung auf Drittstaaten - und das sind Syrien und Iran meines Wissens noch.
Ich wette, die Briten sind heilfroh, dass sie sich noch unter den EU Deckmantel schleichen konnten und den Tanker ziehen lassen "mussten", hat bisher eh nichts als Ärger eingebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rosinenzuechterin 20.08.2019, 07:47
6. Auch in Griechenland gilt EU-Recht

Wenn sich Gibraltar an EU-Recht gebunden sieht, müssen das die Griechen auch. Denken die USA, in Europa herrsche die gleiche hemdsärmelige, rechtsmissachtende Ellenbogenmentalität wie in den USA? Wer hat den USA eigentlich den Eindruck vermittelt, ihnen gehöre die Welt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der_Theo 20.08.2019, 07:49
7. Selbst ist der Mann

Tja, da muessen die Amerikaner ja wohl selbst einschreiten. Wie waere es denn mit einem netten Akt von Piraterie in internationalen Gewaessern? Oder ein verdeckter SEAL-Angriff und den Kahn versenken. Ist ja schliessleich kein Amerikanisches Meer, dass vom Oel uebeschwemmt wird. Nein Druck machen auf eigenstaendige Staaten ist ja momentan im WH grosse Mode. An Donny's Stelle wuerde ich den Amerikanischen Botschafter in Deutschland mal mit 'ner klaren Nachricht nach Athen schicken. Der Mann kann doch soooo ueberzeugend sein.
Fakt (nicht Fake) ist doch das ausschliesslich DT entscheiden kann wer die Good Boys unbd wer die Bad Boys sind. In einigen Faellen aendert sich das zwar stuendlich, aber was soll's.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dicke_Berta 20.08.2019, 07:57
8. Habe am Wochenede gerade mit einem

Handelsschiffoffizier gesprochen. Fährt auf einem deutschen Gas-Tanker. Die haben z.B. Ladung in Venezuela trotz Boykott geladen.Schiff zu 80% abgeladen,dann rüber nach Texas. Die letzten 20% des Schiffs mit amerikanischem Fracking Zeug vollgemacht, Papiere geändert und nach Europa. Soll gang und gäbe sein. Vielleicht haben die Iraner nur versäumt den amerikanischen Straßenräubern ein bißchen was rüberwachsen zu lassen. Die Venezolaner scheinen schlauer zu sein

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anark 20.08.2019, 07:57
9. majonga

Na klar, und Trump nebst seinen Saudi-Verbündeten (u.a.) sind herzallerliebste Lämmchen, die natürlich das Gute dieser Welt verkörpern. Wie naiv kann man nur sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13