Forum: Politik
Kurswechsel unter Rohani: Iran beseitigt anti-amerikanische Hassplakate
AFP

"Nieder mit den USA": Parolen wie diese prangten noch vor wenigen Wochen auf Plakaten in Iran. Jetzt fordert die Regierung in Teheran laut "CNN", die anti-amerikanischen Aufrufe abzuhängen - ein ungewöhnlicher und im Land umstrittener Schritt.

Seite 6 von 6
smokey55 28.10.2013, 09:32
50. Perser

Es gibt Tage da könnte man an Spon verzweifeln. Statt um die "Deutungshoheit" der Nutzung des Wotrtes "Perser" zu ringen würde ein kurzer Blick auf Wikipedia helfen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Iran#Ethnien
Nur ein Teil der Iraner sind Perser. darüber hat mich meine iransiche Friseuese schon vor 35 Jahren aufgeklärt.
So, nun deutet mal schön weiter wie derjenige der sich für einen Perser ausgibt das nun gemeint hat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juyagar2012 28.10.2013, 09:35
51. so stupid,

Zitat von spon-facebook-10000283853
Sie erinnern mich an eine Stadtführerin, die in den 80er Jahren unser Klasse die DDR gezeigt hat - da war auch jedes zweite Wort "anglo-amerikanische Luftangriffe" ;)
Iran mit DDR zu verleichen. Menschen in DDR Lebten wie in Nordkorea heute aber nicht wie in Iran.
Iran's scientific achievements- Iran Today-03-22-2011 (Part 1) - YouTube

Tehran Nightlife - YouTube
Iran-Fast Food in Iran-01-23-2011 - YouTube

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alfredoneuman 28.10.2013, 09:46
52.

Zitat von vielgestaltigist
Danke, daß Sie uns an Ihrer Übersicht teilhaben lassen! Tatsächlich ist das eine Geste. Angeblich sollen Gesten Ausdruck von Absichten oder Gefühlen sein. Insofern könnte diese Geste sogar etwas aussagen... Daß es innerhalb der iranischen Bevölkerung, die durch die von den USA unterstützte Invasion des Iran durch Saddam und dessen Giftgasattacken (dank westlicher Lieferungen) entsetzliches Leid zu erdulden hatte, immer noch Vorbehalte gegen ein Land gibt, das seit Jahrzehnten aus strategischen Gründen Krieg gegen eigentlich friedliche Völker führt, ist nun wirklich nicht verwunderlich!
Umgekehrt wird ein Schuh draus. Das Land wurde mit anti-amerikanischen Hassplakaten beklebt um den Hass zu schüren, und nicht weil es sich um den "Ausdruck von Absichten oder Gefühlen" der Bevölkerung handelt.

Dass der Mist jetzt entfernt wird, entspricht sicher dem Wunsch der allermeisten Iraner, geschieht aber nicht deshalb, denn die Mullahs scheren sich bekanntlich nicht um Volkes Wille, sonst hätten sie sich nämlich längst von der Macht verabschiedet. Sie sind beim Volk verhasster als die USA es je waren.

Und die Geschichte des irakischen Chemiewaffenprogramms kann man u.a bei Wikipedia mit Fakten belegt nachlesen. Da merkt man schnell, dass Ihre Verunglimpfung des Westens reine Desinformation ist. Wenn überhaupt, waren westliche Firmen daran beteiligt, die Dual-Use-Produkte, oft unter Umgehung von Exportbestimmungen lieferten.

All dies kann man nicht über Sowjetunion und ihre Satelliten sagen, die maßgeblich und wissentlich am Aufbau der Chemiewaffenproduktion beteiligt waren, und nicht bloß einige windige geldgierige Firmen, wie z.B aus Deutschland, die auf schnelle Gewinnmaximierung aus waren.

Und die Rechtfertigungssülzerei mit den "friedlichen Völkern", am Ende es Beitrags, ist richtig peinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smokey55 28.10.2013, 10:07
53. Peinlich?

Zitat von alfredoneuman
........... Und die Rechtfertigungssülzerei mit den "friedlichen Völkern", am Ende es Beitrags, ist richtig peinlich.
Das ist überhaupt nicht peinlich sondern die Wahrheit. Offensichtlich sind Sie bei Wikipedia bewandert ... wie wäre es mit dem Studium der Interventionen der USA samt Hintergründen?
Peinlich ist allenfalls Ihre wie immer sehr einseitige Sicht der Dinge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zarathustra 28.10.2013, 10:08
54.

Zitat von Lea S.
Auch in der Antike nannten die Iraner sich nicht Perser. Warum erzählen sie der Welt solchen Quatsch? Sie sind doch selbst Iraner.
Sie erwecken sehr oft den Eindruck, dass Sie die Leute unbedingt falsch verstehen wollen.
Die Iraner nennen sich selbst und ihr eigenes Land seit Jahrtausenden Iraner und Iran und nicht Perser und Persien. OK?
Aber die anderen z.B. die Deutschen kannten alle Iraner bis vor einigen Jahrzehnten nur als Perser. Iran war vielen Leute im Ausland kein Begriff und genau das nutzen viele Iraner im Ausland und nennen sich deshalb Perser, weil sie sich vom islamischen System distanzieren wollen. Ich hoffe, das war jetzt deutlich und klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zarathustra 28.10.2013, 10:30
55.

Zitat von smokey55
Es gibt Tage da könnte man an Spon verzweifeln. Statt um die "Deutungshoheit" der Nutzung des Wotrtes "Perser" zu ringen würde ein kurzer Blick auf Wikipedia helfen: Nur ein Teil der Iraner sind Perser. darüber hat mich meine iransiche Friseuese schon vor 35 Jahren aufgeklärt. So, nun deutet mal schön weiter wie derjenige der sich für einen Perser ausgibt das nun gemeint hat
Schön, dass Ihnen jemand den Unterschied erklärt hat. Vermutlich haben Sie bis dahin geglaubt, dass Iran und Persien zwei unterschiedliche Länder sind.
Übrigens, das glauben immer noch viele Leute und genau auf diese Irritation bauen viele Iraner und nennen sich Perser. OK?
PS: Ich bin ein Iraner und kein Perser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shine31 28.10.2013, 11:33
56. Re: Hass der Bevölkerung

Zitat von frankmerkel
Den Hass der Bevölkerung auf die US-Agressoren wird es nicht beendet.
Mir ist nicht bekannt, dass die iranische "Bevölkerung" generell Hass auf die USA pflegen. Es ist vielmehr das Regime und religiöse Fanatiker, welches das Hassbild wegen der eigenen Macht pflegen. Und zudem generell über "Hass gegen die USA" zu sprechen ist auch etwas zu platt. "Die Iraner" oder der ganze Nahe Osten hat ja nicht einfach so mal den Hass auf die USA begonnen. Es gab Gründe, warum es zu diesem Hass gekommen ist und da liegt die größte Verantwortung bei den Amerikaners selbst. Ich empfehle mal die Doku "Das Geheimnis der 7 Schwestern" anzusehen, damit man einbisschen Hintergrundwissen bekommt und versteht, wie es zu dieser Situation im Nahen Osten überhaupt kommen konnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shine31 28.10.2013, 11:44
57. re: wöchentlichen Anschlägen

Zitat von chefkochvonmorgen
Aber ich wage doch sehr zu bezweifeln, dass der gemeine iranische Bürger, der sowieso ums Überleben und mit den fast schon wöchentlichen Anschlägen kämpft,
Mit ist nicht bekannt, das es im Iran "wöchentliche Anschläge" gibt. Woher haben Sie denn diese Info? Achso, da verwechselt schon wieder eine Iran mit IRAK!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
urvo 29.10.2013, 14:44
58. Iran beseitigt antiamerikanische Hassplakate

Wenig über d. Tellerrand liesst Du aber:
Im Iran hat man mit der Aufnahme von Werken für den Kunstwettbewerb „Tod für Amerika“ begonnen, dessen Teilnehmer in der Demonisierung der USA konkurrieren werden.

Der Wettbewerb findet in drei Nominierungen: "Verlogenheit der USA", „Die USA und Unterdrückung“ sowie „Die USA und Welt-Zionismus" statt.
Zum Kampf für den Grand Prix in Höhe von 100 Millionen iranischer Rial (4.000 US-Dollar) sind Fotos, Karikaturen und Plakaten zugelassen. Autoren von antiamerikanischen Dokumentarfilmen, Gedichten und Blogs werden um kleinere Preise kämpfen können.
Die Wettbewerbsveranstalter erläuterten, dass sich die Teilnehmer auf die Darstellung der USA als ein Zentrum von Imperialismus, Heuchelei, Vorurteilen gegen den Islam und den Iran konzentrieren sollten.
Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/news/2013_10_28/Wettbewerb-Tod-den-USA-findet-im-Iran-statt-9088/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinzko 10.11.2013, 14:39
59. Erstmal eine Entschuldigung auf beiden Seiten

Mein Vorschlag um mal das Klima aufzubessern :Beide Seiten sprechen je eine Entschuldigung aus !
Iran entschuldigt sich für die Besetzung der US Botschaft und die USA für die einseitige Unterstützung des Schahs und vor allem für den Schurkenstreich gegenüber dem demokratischen Präsidenten Mossadeq in den 60ern.Hätte man Ihn gewären lassen hätten wir vielleicht heute einen demokratischen Iran , und einen befriedeten atomwaffenfreien Nahen Osten ! Sicher nur vielleicht - aber ein Versuch wäre es wert gewesen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6