Forum: Politik
Lage in türkischen Gefängnissen: "Sie stapeln sie übereinander"
REUTERS

Schon vor dem Putschversuch waren die Gefängnisse in der Türkei überfüllt, jetzt droht das Justizsystem zu kollabieren. Menschenrechtler kritisieren prekäre Haftbedingungen und gewaltsame Übergriffe.

Seite 8 von 10
simonweber1 07.08.2016, 10:05
70. Die

Zitat von Dr.W.Drews
Es gibt immer noch einige Brüsseler Eurokraten die eine Türkei in der EU sehen. Aber auch Berlin hält daran fest , weiter zu verhandeln. Das die Todesstrafe eine rote Linie sein soll, ist unglaubwürdig. Die EU ist flexibel wenns um harte Regeln oder rote Linien geht.
EU ist nicht nur flexibel wenn es um harte Grenzen geht, die EU ist auch eine sehr heuchlerische Konzerndiktatur. Schauen Sie sich einmal die Anhänge zum Lissabon Vertrag, den sogenannten EU Vertrag an, den alle EU Länder unzerzeichnet haben. Dort finden Sie eine Regelung die den EU Staaten die Einführung der Todesstrafe in bestimmten Fällen erlaubt. Ein Putsch wie in der Türkei, wäre z.B. für ein EU Staat ein solcher Fall.

Beitrag melden
simonweber1 07.08.2016, 10:13
71. Warum

Zitat von echnaton12
wie mitten in Europa KZs entstehen konnten und niemand eingriff. Das das jetzt bei einem Natomitglied passiert und niemand eingreift, ist unfassbar...
sind Sie so verwundert? So lange die USA im EU-oder Natobereich systematisch Foltergefängnisse einrichtet und unterhält, sollte man vorsichtig sein in der Verurteilung der Türkei. Die Türkei hat von den westlichen "Führungsmächten" viel gelernt.

Beitrag melden
simonweber1 07.08.2016, 10:16
72. Sie

Zitat von deftone666
Damit steht Erdogans Türkei auf einer Stufe mit Stalins Russland, Hitlers Deutschland und Assads Syrien. Erdogan hat den (vermutlich selber inszenierten) Putschversuch dafür genutzt alle Staatsmächte für sich selber gleichzuschalten. Bei den "Besten" gelernt
haben versäumt Bushs Irakkrieg und Obamas Drohenmorde zu erwähnen. Oder meinen Sie das ist moralisch anders zu beurteilen? Man sollte nie vergessen, dass die sogenannte westliche Führungsmacht, auch nicht moralischer handelt.

Beitrag melden
ernstmoritzarndt 07.08.2016, 10:23
73. Wunderbar

Wir sind doch in jeder Beziehung abgesichert: CDU - MEP verhandelt ja weiter mit Erdogan. Währenddessen lässt Erdogan fröhlich weitere Kurden abschlachten und kujoniert die Gefangenen in zu kleinen Gefängnissen. Noch besser - er erhält die Möglichkeit mit EU-Mitteln weitere zu bauen. Das Verhalten des Herrn Brok von der Union ist nicht zu fassen. Der oben in diesem Faden Angestellte Vergleich hinkt gewiss. Hitler hat das noch viel gründlicher hinbekommen.

Es kann im Übrigen nicht genug davor gewarnt Erden, derzeit als Tourist in die Türkei zu reisen. Irgendwann benötigt Herr Erdogan auch ein paar Geiseln. Da g
Hat man doch schnell die Touristn zur Hand.

Beitrag melden
Nur ein Blog 07.08.2016, 10:23
74. Die Gülen-Bewegung war die Hoffnung des Westen ...

Zitat von iceland62
Gülen hat weltweit etwa 8 Millionen Anhänger. Wenn Erodagan könnte, würde er also etwa gleich viele Menschen ins Gefängnis stecken, wie die Schweiz Einwohner hat. Der Putschversuch, der diesmal in der Türkei stattgefunden hat, war scheinbar nach Erdogans Überzeugung eine Weltverschwörung gegen ihn. Aber so ist das mit den selbsterfüllenden Prophezeiungen. Wenn man sich - insbesondere in einer derartigen Machtposition, wie sie Erdogan innehat, so menschenverachtend und wahnsinnig verhält, wie er es tut, dann wird aus seiner Wahnvorstellung eine Tatsache. Wer es bisher noch nicht begriffen hat, dass Erdogan die Türkei kaputt macht, sollte es aber nun jetzt so langsam merken. Selbst wenn Gülen etwas mit dem Putsch zu tun hätte: die große Mehrzahl der Anhänger Gülens, kennen den Gülen, der Bücher und den, der sich in Bildung engagiert, keinen Putischsten. Er inhaftiert ganz normale Türken.
Die Gülen oder Hizmet Bewegung ist von verschiedenen Geheimdiensten unter die Lupe genommen worden. Ausser einem Sexskandal in den USA haben das FBI nichts Nachteiliges zutage gefördert. Hizmet vertritt einen apolitischen Bildungsislam. Also einen Islam, der Religion und nichts weiter sein will. Baut Schulen statt Moscheen! ist Gülens Credo.
Eine wirkliche Organisation gibt es nach Erkenntnissen westlicher Geheimdienste nicht. Manche haben in Hizmet die islamische Antwort auf den politischen Islam und den bewaffneten Islamismus gesehen.
Bildung ist der Feind Nummer eins einer jeden Verschwörerbewegung.
Abschottungen sind keine bekannt - weder von innen noch nach aussen.
Gülen und Erdogan waren engste Freunde und Gefährten bis 2013 - bis Gülen Erdogan wegen der Gezi-Bewegung und seiner Kurdenpolitik kritisiert hat. Dass in der türkischen Verwaltung tatsächlich viele Gülen-Schüler sind oder waren, wird übereinstimmend berichtet. Die westliche Darstellung ist die, dass sich die AKP und Erdogan bis 2013 vorzugsweise an der Hizmet-Bildungsschicht bediente, um Fachkräfte für Verwaltung, Bildungswesen, Gesundheitswesen, Justiz und Militär zu gewinnen. Diese Darstellung ist logisch, glaubhaft - und nicht etwa nur glaubwürdig, weil Personen sie äussern, denen man vertrauen kann, das erschliesst sich jedem von selbst.

Hizmet mag Erdogans Feind Nr. 1 sein, eine Gefahr für die Welt geht sicher nicht aus von ihr - eher im Gegenteil.

Wenn Gülen etwas mit dem Putsch zu haben sollte, kann er nicht an den US-Diensten vorbei gekommen sein. Zudem ist Gülen nicht nur Prediger, sondern auch ein Mensch mit Idealen. Möglich ist es. "Wir wrden den USA mehr Beweise liefern, als sie sehen wollen!" tönte es aus Ankara. Das lässt vieles offen.

Beitrag melden
zick-zack 07.08.2016, 11:17
75. Fit für die EU!

Können wir sofort in die EU aufnehmen...

Beitrag melden
pharaoh80 07.08.2016, 11:21
76. Macht

sich eine ach so demokratische EU eigentlich nicht strafbar oder zumindest unglaubwürdig, wenn sie bei sowas tatenlos und billigend zusieht??? ...und auch noch weiterhin einen Beitritt seitens der Türkei nicht gänzlich ausschließt?!

Beitrag melden
Marut 07.08.2016, 11:24
77. Neue Unterkünfte...

...für politische Gefangene - da wird der Diktator wohl nicht umhinkommen bald Konzentrationslager zu bauen, um eine menschenwürdigere Unterbringung der Masseninhaftierten zustande zu bringen.

Beitrag melden
kajoter 07.08.2016, 11:35
78.

Zitat von simonweber1
Sie haben versäumt Bushs Irakkrieg und Obamas Drohenmorde zu erwähnen. Oder meinen Sie das ist moralisch anders zu beurteilen? Man sollte nie vergessen, dass die sogenannte westliche Führungsmacht, auch nicht moralischer handelt.
Und Sie verwechseln und missachten einiges. Sicherlich war der Irak-Krieg ein gigantischer Fehler, aber er war ein Fehler eines Präsidenten unter mehreren, die alle durchaus unterschiedliche Richtungen einschlugen. Gemein war dagegen allen, dass sie die auf Grund ihrer Größe und Stärke gegebene Führungsverantwortung wahrnahmen. Und Führen heißt ganz automatisch und immer Fehler zu begehen. Dabei wird fast immer übersehen, dass die USA trotzdem genügend Positiva auf ihrem Konto besitzen, angefangen von der Abschreckung während des Kalten Krieges oder der Hilfe während der Berliner Blockade. Andere Hilfen wie z.B. die logistische während der Katastrophe von Fukushima werden schon als derartig selbstverständlich angesehen, dass sie nicht mehr erwähnt werden. Und nun zur UdSSR unter Stalin: Sein Terror richtete sich gegen seine Landsleute und das in 99,9% aller Fälle gegen Unschuldige, aber das nur nebenbei. Die UdSSR als "östliche Führungsmacht" hat sich vor allem damit hervorgetan, dass sie bei internationalen Krisen und Katastrophen praktisch nicht anwesend war. Dementsprechend lag ihre "Fehlerquote" durchaus im positiven Bereich. Aber im eigenem Machtbereich sah das komplett anders aus. Ich möchte in diesem Kontext an die Volksaufstände in der DDR, in Ungarn und in der Tschechoslowakei erinnern. Nennen Sie mr einen vergleichbaren amerikanischen Angriff auf Bürgerbewegungen ihrer befreundeten Bündnispartner. Dass die CIA während der 50-er und 60-er Jahre vor allem in Südamerika eine sehr fragwürdige Rolle spielte, ist klar. Aber die damalige Zeit, in der beide Seiten von Phobien gegenüber der jeweils anderen dominiert waren, lässt sich von heute kaum noch nachvollziehen. Die Liste der KGB-Untaten ist dagegen nicht deutlich geringer. Ich bin - offen gesagt - froh, dass ich das Glück hatte, im sog. Westen geboren zu sein und ganz offensichtlich teile ich das mit der absoluten Mehrzahl aller im Westen Geborenen, dem sich seit 25 Jahren immer mehr ehemalige Ostblockstaaten anschließen. Warum wohl?

Beitrag melden
klaus.langebroeker 07.08.2016, 11:39
79.

Was sagt den Frau Merkel dazu???

Beitrag melden
Seite 8 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!