Forum: Politik
Landtagswahl in Baden-Württemberg: Grün-Rot triumphiert - und muss dennoch zittern

Alles sieht nach einem triumphalen Wahlsieg für Grüne und SPD in Baden-Württemberg aus - wäre da nicht das komplizierte Wahlrecht im Ländle. Das könnte dazu führen, dass Schwarz-Gelb womöglich doch an der Macht bleibt. Ministerpräsident Mappus hat seine Niederlage allerdings schon eingeräumt.

Seite 1 von 11
fritz_64 27.03.2011, 20:02
1. nun...

zu diesem thema habe ich in einem anderen tread schon meinen unmut kund getan...ich will hoffen das die vom volk gewollte abwahl nicht durch ein nicht nachvollziehbares wahlsystem (sicher von den regierenden der letzten jahre so etabliert um im jetzt eingetretenen fall weiter an der macht zu bleiben) negiert wird. dies wäre ein weiterer nagel in den sarg der von unseren politikern praktizierte demokratie die nur noch am volk vorbei regieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leonardo-contra-pisa 27.03.2011, 20:05
2. Abzählbar

Zitat von sysop
Alles sieht nach einem triumphalen Wahlsieg für Grüne und SPD in Baden-Württemberg aus -
Triumphaler Wahlsieg ? Geht´s noch ?

CDU 39,4 %
SPD 23,2 %
GRÜNE 24 %

Wer hat da denn die meisten Stimmen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 27.03.2011, 20:07
3. ...

"Die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth hat sich angesichts der Hochrechnungen besorgt über eine mögliche schwarz-gelbe Mehrheit allein durch Überhangsmandate für die CDU gezeigt. "Dann bricht in Baden-Württemberg ein Volksaufstand aus", sagte sie."

Das kann man nur hoffen. Man fragt sich echt manchmal in was für einem Land man lebt, das solche Gesetze und Regelungen hat, die den Willen der Mehrheit ins Gegenteil verkehren können. Wieder einmal ein Zeichen dafür, daß Föderalismus wirklich keine einzige gute Seite hat.

Aber man kann ja noch hoffen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
publicminx 27.03.2011, 20:11
4. Rot-Gruen ist aberglaeubischer Antimodernismus

Zitat von sysop
Alles sieht nach einem triumphalen Wahlsieg für Grüne und SPD in Baden-Württemberg aus - wäre da nicht das komplizierte Wahlrecht im Ländle. Das könnte dazu führen, dass Schwarz-Gelb womöglich doch an der Macht bleibt. Ministerpräsident Mappus hat seine Niederlage allerdings schon eingeräumt.
Ich halte von Rot-Gruen gar nichts. Wer genau den Bundeshaushaus studiert, kann daran ablesen, woran das Land krankt: an einer rot-gruenen Mentalitaet, die sich quer ueber alle Parteien verbreitet hat.

Wer glaubt, es raecht sich nicht, wenn man aberglaeubische Stimmungen waehlt, der irrt. Baden Wuerttemberg wird unter Rot-Gruen leiden, mehr nicht. Keineswegs weil Rot-Gruen nicht auch Realpolitik anstreben wird und in kuerzester Zeit ganz anders klingen, sondern weil sie trotzdem noch genug ideologische Dinge durchzubringen versuchen werden. Teurer sind sie wie ueberall sowieso.

Badem Wuerttemberg wird wie in allen anderen rot-gruenen Laendern entsprechend runtergewirtschaftet werden. Die Gruenen konnten in ihrer weniger ideologischen Phase nach der Jahrtausendwende wirtschaften. Heute nicht mehr. Sie sind geradezu katastrophal schlecht und voellig verdummt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bürgerschreck 27.03.2011, 20:12
5. Grün mit Nebenwirkungen

Zitat von sysop
Alles sieht nach einem triumphalen Wahlsieg für Grüne und SPD in Baden-Württemberg aus - wäre da nicht das komplizierte Wahlrecht im Ländle. Das könnte dazu führen, dass Schwarz-Gelb womöglich doch an der Macht bleibt. Ministerpräsident Mappus hat seine Niederlage allerdings schon eingeräumt.
So sehr ich mich darüber freue, daß Mappus, Merkel und Schwesterwelle einen drauf bekommen, so sehr nerven doch einige Protogonisten der Grünen...

Auch eine Wahl der Grünen birgt ein gewisses Restrisiko.

"Dann bricht in Baden-Württemberg ein Volksaufstand aus", sagte Claudia Roth. ... Im Ernst... wer kann diese hysterische, dumme Frau, die schon Ton, Steine, Scherben in den Ruin führte noch Ernst nehmen oder gar ertragen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sara100 27.03.2011, 20:13
6. Richtig

Zitat von leonardo-contra-pisa
Triumphaler Wahlsieg ? Geht´s noch ? CDU 39,4 % SPD 23,2 % GRÜNE 24 % Wer hat da denn die meisten Stimmen ?
lesen sollte schon drin sein.

Grüne UND SPD. Na, schon zusammengezählt??.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thepunisher75 27.03.2011, 20:13
7. 47.2 % (Rot/Grün) gegen 44.4 % (Schwarz/Gelb) !

Zitat von leonardo-contra-pisa
Triumphaler Wahlsieg ? Geht´s noch ? CDU 39,4 % SPD 23,2 % GRÜNE 24 % Wer hat da denn die meisten Stimmen ?
Zählen sie mal die Prozente von Grüne und SPD zusammen. Dann verstehen sie WARUM es ein Triumphaler Sieg ist. Schwarz/Gelb hat ausgesorgt, deswegen ist es ein Triumph !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tschort 27.03.2011, 20:13
8. Ich bin vom Wahlergebnis schon jetzt zufrieden

Zitat von sysop
Alles sieht nach einem triumphalen Wahlsieg für Grüne und SPD in Baden-Württemberg aus - wäre da nicht das komplizierte Wahlrecht im Ländle. Das könnte dazu führen, dass Schwarz-Gelb womöglich doch an der Macht bleibt. Ministerpräsident Mappus hat seine Niederlage allerdings schon eingeräumt.
Frau Dr. Merkel & Co. haben die Intelligenz der Wählerschaft in BW unterschätzt. Sie dachten, man darf unbestraft lügen und tricksen. Selbst wenn es mit einer grün-roten Koalition nicht klappen sollte, haben die Wähler in BW Fr.Merkel eine unvergessliche Lektion erteilt, worüber ich sehr froh bin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alex-P 27.03.2011, 20:14
9. man muss sich schämen

Als alter Sozialdemokrat muss ich leider feststellen, dass man sich für diese Partei heutzutage nur noch schämen kann.

Wie kann man versuchen sich als Wahlsieger darzustellen, wenn man in BW das schlechteste Ergebnis eingefahren und in RP nahezu 10% verloren hat.

Wenn man diesen Wahlabend als Desaster für Schwarz Gelb darstellen will, dann muss man von einem Armageddon für die SPD sprechen.

Frau Nahles Auftritt eben in der Berliner Runde war eine Schande.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11