Forum: Politik
Landtagswahl in Bayern: Schwarz-Gelb wackelt
DPA

Die Pleite der FDP in Bayern zeigt: In der letzten Woche vor der Bundestagswahl wird sich alles auf die Frage zuspitzen, ob die Wähler eine Fortsetzung der schwarz-gelben Koalition wollen. Auf Hilfe von Angela Merkel können die Liberalen nicht hoffen.

Seite 1 von 33
Immanuel Kraus 15.09.2013, 21:32
1. ROT-ROT-GRÜN verhindern

ROT-ROT-GRÜN nicht vorstellbar? Einfach mal "R2G" googlen. So lautet der Plan.

Hannelore Kraft, linkstolerierte und starke Frau der SPD, am 15.7.2013 im Spiegel-Interview auf die Frage nach ROT-ROT-GRÜN:

"Ich halte nichts von Ausschließeritis"

Also: Zweitstimme für die FDP

Beitrag melden Antworten / Zitieren
guteronkel 15.09.2013, 21:33
2. optional

Als einziges positives Ergebnis aus der Bayern-Wahl kann man feststellen, dass die FDP rausgeschiss.. wurde. Jetzt das Selbe gleich nochmal im Bund, und die Welt sieht schon ein kleines Stück schöner aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jan07 15.09.2013, 21:36
3. Große Koalition

Schwarz-Gelb mag wackeln, aber Rot-Grün ist dadurch keinen Deut wahrscheinlicher geworden. Mag sein, dass die FDP raus- und die AfD reinkommt. Der schlechteste Tausch wäre das nicht.
Frau Merkel kann sich derweil auf die Große Koalition einstellen - und Herr Steinbrück auf seinen wohlverdienten Ruhestand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cccatch 15.09.2013, 21:37
4. Die Pleite der FDP

Zitat von sysop
Die Pleite der FDP in Bayern zeigt: In der letzten Woche vor der Bundestagswahl wird sich alles auf die Frage zuspitzen, ob die Wähler eine Fortsetzung der schwarz-gelben Koalition wollen. Auf Hilfe von Angela Merkel können die Liberalen nicht hoffen.
Die Pleite der FDP ist vom Wahlvolk so gewollt und historisch auch richtig so .
Wir wählen Mutti nächste Woche , ich zum ersten mal in meinem Leben .
Ich möchte , dass die CDU / CSU 4 Jahre mal allein regiert , ohne Entschuldigungen für andere , nur so werden wir alle sehen , was wirklich hinter Mutti und der CDU / CSU steckt .

Matthias

Beitrag melden Antworten / Zitieren
panzerknacker51 15.09.2013, 21:39
5. Schwarz-Gelb?

Zitat von sysop
Die Pleite der FDP in Bayern zeigt: In der letzten Woche vor der Bundestagswahl wird sich alles auf die Frage zuspitzen, ob die Wähler eine Fortsetzung der schwarz-gelben Koalition wollen. Auf Hilfe von Angela Merkel können die Liberalen nicht hoffen.
Wer hat denn das noch auf der Agenda? Schwarz-Rot oder Schwarz-Grün sind die Alternativen; alles andere ist Kokolores.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MephistoX 15.09.2013, 21:39
6. Dass Schwarz-Gelb ...

Zitat von Immanuel Kraus
ROT-ROT-GRÜN verhindern ...ROT-ROT-GRÜN nicht vorstellbar? Einfach mal "R2G" googlen. So lautet der Plan.
... nichts anderes einfällt, als mal wieder zwanghaft die abgelutschte "Rote-Socken-Kapagne" zu reanimieren, zeugt doch nur davon, dass da zunehmend Muffensausen herrscht - und letzteres soll mir nur recht sein :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herr voragend 15.09.2013, 21:41
7. das Land...

bräuchte eigentlich liberale mehr denn je aber ganz gewiss nicht diese FDP. Manchmal glaube ich das hinter der Partei eine schlaue Comedyserie steckt. Ich wünsche mir auf jeden Fall das die Partei auch im Bund nur 3 % erreicht......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cccatch 15.09.2013, 21:42
8. Nix mit Zweitstimme

Zitat von Immanuel Kraus
ROT-ROT-GRÜN nicht vorstellbar? Einfach mal "R2G" googlen. So lautet der Plan. Hannelore Kraft, linkstolerierte und starke Frau der SPD, am 15.7.2013 im Spiegel-Interview auf die Frage nach ROT-ROT-GRÜN: "Ich halte nichts von Ausschließeritis" Also: Zweitstimme für die FDP
Nix mit Zweitstimme , warum probieren wir nicht mal nur Schwarz aus unter der Führung von Angela , nur so kommt raus , was sie wirklich drauf hat , ich war sonst immer SPD Wähler , aber die SPD ist in meinen Augen noch nicht regierungsfähig .
In Alleinregierungen einer Partei entzaubert sich vieles ganz oft ganz schnell , deswegen bin ich jetzt für eine Alleinregierung von Mutti mal ...

Matthias

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mielforte 15.09.2013, 21:42
9. Nach dem Fehlen der FDP beim NSA-Skandal

ist sie vollends zu einer politischen Folklorepartei verendet. Es ist nicht schlimm, wenn sie geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 33