Forum: Politik
Landtagswahl in Bayern: Söder verliert die Frauen
AFP

Für Markus Söder läuft es kurz vor der Bayern-Wahl schlecht: Die CSU landet in Umfragen nur bei 33 Prozent. Gerade bei Frauen kommt die Partei schlecht an - dabei braucht sie die besonders dringend.

Seite 10 von 17
spmc-126521672352922 10.10.2018, 10:55
90. Selbst schuld.

Jetzt bekommen sie die Quittung fuer die ganzen Streitereien die sie angezettelt haben. Die CSU-Granden haben doch die BRD mit ihren Querelen, sei es die Fluechtlinge, die Dieselaffaere , Durchpeitschen der PKW-Maut durch den bisher schwaechsten Verkehrsmininster aller Zeiten Alexander Dobrindt, die spuerbare Abneigung des Herrn Seeofer gegen die Bundeskanzlerin, in der ganzen Welt der Laecherlichkeit preisgegeben. Man kann konstatieren, Hochmut kommt vor dem Fall. Gut so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 10.10.2018, 10:59
91.

Zitat von bunterepublik
Ich halte Söder für eine Art Mappus aus Bayern. Er wurde durch seine Machtgier nach oben gespült, er ist ein Parteisoldat, der schon als 14-jähriger nach ganz oben wollte, hat sich mit Ellenbogen und Intrigen durchgesetzt und hat aber ganz und gar nicht das Landesväterliche, .....
Eine gute Analyse, die ins Schwarze trifft. Das erwartet desolate Wahlergebnis für die CSU dürfte daher voll auf Söder zurückfallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hackman36 10.10.2018, 11:01
92.

Zitat von Pickle__Rick
Es liegt z. B. daran, dass die CSU als regierende Partei eines massiv geförderten Bundeslandes über Jahrzehnte an saftigen Fördergeldern bedienen konnte. Bayern wurde vom Bauernstaat zum Industriestandort aufgepäppelt und hat lange als Nehmerland durch den Länderfinanzausgleich durch den Erfolg der anderen Bundesländer im Wirtschaftswunder profitiert. Die CSU hatte immer.....
Ja genau, und wer hat sich drum gekümmert, dass die Fördergelder gekommen sind, unter anderen der Herr Strauss der Bazi, und er hat auch noch was draus gemacht! Er hat sich drum gekümmert, dass das Finanzdoping für sein Land (und wegen mir auch für ihn) immer da war, was für eine Unverschämtheit!
Es ist ja nicht so, dass andere Bundesländer nichts bekommen hätten, manche vielleicht weniger, da haben sich die Politiker dann halt nicht richtig drum gekümmert, oder nicht die richigen Argumente (oder meinetwegen auch Amigos) gehabt, aber auch das ist die Aufgabe der Politik!
Herr Söder passt da genau in dieses Bild; wie schrecklich für Bayern (oder den Rest von Deutschland.....)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 10.10.2018, 11:03
93.

Zitat von vonschnitzler
..., dass es noch 33% sind. Bei dem Gegensturm Seehofer und dem lächerlichen Schlingerkurs wären andere noch weiter unten. Außer "Bayern geht es gut" hat er wenig vorzuweisen.
Stimmt ! Für diese CSU sind 29 % noch zuviel. Aber tendenziell gehts weiter nach unten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skyharbour 10.10.2018, 11:13
94.

Zitat von claus7447
... das habe ich mir beim nachdenken ihres Textes überlegt. Vermutlich beides. Passt auch in den Spruch "Mir san mir", die Krone des Fußballs. Bayern war 1945 ein rückständiges agrarland, in NRW wurdevstahl, Kohle und Chemie zum Kern des Wiederaufbaus der Bundesrepublik. Bayern.....
Nur ruhig bleiben und einfach mal die Fakten genießen :-)
Bayern hat allein 2017 mehr als € 3 Mrd. in den Finanzausgleich einbezahlt, als es jemals erhalten hat. Um Ihren Blutdruck nicht noch mehr zu steigern, enthalte ich Ihnen mal die Gesamtsumme vor die Bayern in diesen Topf insgesamt einbezahlt hat. Und ob Sie es glauben oder nicht, Bayern zahlt damit aktuell mehr als die Hälfte des Gesamtvolumens.
Ach ja und außerdem finde ich es schon sehr erstaunlich, wie Sie einen Bogen von wirtschaftlichen Aspekten hin zu einer persönlichen Diffamierung bzgl. Grenzpolizei ziehen. Gehen Sie doch in die Politik,
solche Leute werden immer gesucht ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
böseronkel 10.10.2018, 11:16
95.

Zitat von Klapperschlange
Aber das Geld aus diesem Bundesland wird gerne genommen.
Ich als alter Tattergreis erinnere mich noch ganz gut wie Kohle aus dem Bundesland NRW das Bundesland Bayern gepäppelt hat. Güterzüge aus dem Ruhrgebiet rollten beladen mit schwarzer Kohle massenhaft gen Bayern. Aber auch Kohle in Form von Banknoten oder Giralgeld floss reichlich nach Bayern. Vielleicht ist die derzeitige selbst eingeschätzte bayrische Überlegenheit mit der gravierenden Unterlegenheit der unterbelichteten Pütrologen durch die massiven Transferleistungen der Vergangenheit erklärbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 10.10.2018, 11:17
96.

Was ist in Bayern los? Die CSU Führung hat alles gegeben. Gegen Merkel, gegen die Flüchtlinge, gegen eine EU Lösung, die AfD parolenmässig ausgeglichen und dennoch sind die Wähler nicht zufrieden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zensurgegner2017 10.10.2018, 11:19
97.

Zitat von f-rust
des Spiegels, die CSU kurz vor den LTW "herunter zu schreiben", verbrämt mit Zahlen.
Na ja, selbst mit Wohlwollen schaffe ich es nicht, in der CSU irgendetwas Fortschrittliches zu sehen
Darf ich zum Beispiel daran erinnern, dass die Bundeverkehrsminister rund auch die digotalen Zukunftsminister alle CSU Ressorts sind
Oder das Landwirtschaftsministerium
Und in all diesen 3 Bereichen sind wir hoffnungslos überfordert
Infrastruktur: Halb Detschland vergammelt, was geschieht? Wenig
Koordiniert sowieso nicht

Digital: Sind wir der drittschlechteste Staat aller Industrienationen
Landwirtschaft: Da sind wir diejenigen, die die Uraltpfründe der Gutsherren verteidigen und somit die Zukunft Europas massiv bremsen
Im Digitalzeitalter ist der Verteilungd und Subventionskuchen Agrar immer noch 20 mal höher als der Kuchen Digital
Und Dieselskandal: Wer kümmert sich drum: CSU
Welche Qualität hat das kümmern?
Wenn man Ergebnise von politischer Arbeit benoten müsste, dann würde es eine Minus 100 geben, so unterirdisch ist diese Leistung
O Ton EU: Der qalitative Abstand des Ausbaus der Digitalisierung wird sich mit den nun neu vorgelegten Zukunftsplänen der Dt Bundesregierung noch weiter vergrößern, da diese Zukunftspläne schlicht miserabel und bei weitem nicht so ambitioniert sind wie die der restlichen industrienationen

Und so einer Partei wollen Sie die Zukunft Ihrer Kinder anvertrauen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jennerwein 10.10.2018, 11:20
98. zu Pickle_Rick (72+80) - warum nu so bös?

Ohne ihren Beitrag vorher zu kennen, habe ich auf "73" so ungefähr Ähnliches angeführt. Nur mit Achtung vor Anderen.
Hier in Bayern sind weder Franken noch Schwaben noch Altbayern noch unsere anderen hier lebenden Stammesbrüder böse, nach Berlin oder in welche Bundesländer auch immer Länderfinanzausgleich gezahlt wird. Wir haben ja selbst - wie Sie es ja so richtig bringen - nach dem Krieg vor allem dank der fleissigen und solidarischen Ruhrkumpel überlegt. Aber wir haben mit dieser Hilfe was geschaffen. Und das ist es, was wir mit unseren jetzigen Milliarden in Berlin auch wünschen. Letztlich wäre das doch zuallererst mal zum Vorteil der Berliner Bürger - denen wollen wir doch helfen. Sollten wir uns etwa auch noch über das freuen, was in Berlin per Rot-Rot-Grün abläuft? Das wäre sehr unsolidarisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
simonweber1 10.10.2018, 11:22
99. Ich

Zitat von isi-dor
Dass es Bayern wirtschaftlich gut geht, liegt nicht an der CSU, sondern ausschließlich an den fleißig arbeitenden Menschen in den Unternehmen. Das hat letztlich überhaupt gar nichts mit der regierenden Partei zu tun. Politik ist bekanntlich die Kunst, den Leuten einzureden, sie wären für wirtschaftlichen Erfolg verantwortlich. Ziemlich verlogen.
vermute einmal, da liegen Sie mit Ihrer Einschätzung nicht ganz richtig. Natürlich gibt die Politik in den Ländern Handlungsfreiräume vor, die zu wirtschaftlichen Erfolg führen können. Es gibt in allen Unternehmen anderer Länder auch fleißige arbeitsame Menschen und trotzt dem florieren diese Länder nicht so wie Bayern, dass sowohl wirtschaftlich als auch finanziell weit vor allen anderen Bundesländern liegt.Insofern hat die CSU sehr wohl auch einen Anteil an der Stärke Bayerns.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 17