Forum: Politik
Landtagswahl im Oktober: In Thüringen droht eine schwierige Regierungsbildung
Martin Schutt/ DPA

In knapp sechs Wochen wählt Thüringen einen neuen Landtag, und eine aktuelle Umfrage gibt ein uneinheitliches Bild: Rot-rot-grün kommt auf 43 Prozent, CDU und AfD legen zu.

blackbaro 16.09.2019, 20:00
1. So ist das

Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und am Ende gewinnst du. Wir sind jetzt bei Phase 3 angelangt. Was die Redaktionen der Medien und Politiker auf die AFD betrift,so regiert hier mittlerweile die blanke Hysterie. Vielleicht ist es einmal Zeit für ein komplett neues Denken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egonv 16.09.2019, 20:55
2.

@blackbaro:
Nein, es ist nicht Zeit für ein neues Denken, denn das Denken der AfD war schon vor 50 Jahren überholt.
Es bleibt nichts, als diese gefährliche, niveaulose und menschenverachtende Kraft um jeden Preis zu bekämpfen. Ja klar, müssen die Parteien links vom rechten Rand bessere Angebote an die Menschen machen, allerdings ist Leben kein Wunschkonzert und man kann nicht jedes Zugeständnis machen, was in Thüringen und Sachsen so gefordert wird. Das verbietet Vernunft und Anstand. Wenn diese beiden Tugenden gegen die Mehrheitsmeinung stehen, dann - und dazu stehe ich als vernünftiger und anständiger Demokrat - stimmt was mit der Mehrheitsmeinung nicht und sie kann nicht umgesetzt werden. Es sollte eher an Bildung und moralischen Werten der Gesellschaft gearbeitet werden.
Würden wir in Deutschland verhungern, könnten wir uns Gedanken über den Nutzen von Vernunft und Anstand machen, aber davon sind wir Jahrhunderte entfernt - oder anders gesprochen, einige Hunderte Kilometer über das Mittelmeer entfernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bran_winterfell 16.09.2019, 21:08
3. #1 nicht wirklich

Zitat von blackbaro
Zuerst ignorieren sie dich,dann lachen sie über dich,dann bekämpfen sie dich und am Ende gewinnst du. Wir sind jetzt bei Phase 3 angelangt. Was die Redaktionen der Medien und Politiker auf die AFD betrift,so regiert hier mittlerweile die blanke Hysterie. Vielleicht ist es einmal Zeit für ein komplett neues Denken.
Sehen Sie sich doch mal an, was da für Nulpen in der Partei sind... und wie viele Landesverbände intern total zerstritten sind BW, Bremen, und und und… Programm im wesentlichen gleich Null. Die können gar nichts, fällt im Moment nur nicht auf, weil sie nichts können müssen. Kein Mensch würde die normalerweise wählen, wenn nicht so ein Frust gegenüber den anderen Parteien da wäre - begründet oder nicht sei mal dahingestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blackbaro 16.09.2019, 21:15
4. Herr/Frau egonv

Versteh ich jetzt nicht:"Wenn diese beiden Tugenden gegen die Merheitsmeinung stehen-und dazu stehe ich als vernünftiger und anständiger Demokrat-stimmt was mit der Mehrheitsmeinung nicht und sie kann nicht umgesetzt werden" Dann sind sie mE. Kein Demokrat sondern bevorzugen die Diktatur und ich denke mal das hat der Osten lange genug gehabt. Irgendwie erinnert mich ihr Statement an Erich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalsu 16.09.2019, 21:15
5. Was für eine dämliche Headline ist das denn?

Erstmal sollen die Thüringer wählen - und zwar wo nach ihnen ist. Da man in Thüringen durchaus sicher sein kann, dass dort keine demokratische Partei mit dem Neonazi Höcke, übrigens ein wegen seiner Tätigkeit als MdL Thüringen beurlaubter Oberstudienrat - also ein Beamter im höheren Dienst ! - aus dem Westen, eine Koalition eingehen wird, bleiben die Koalitionoptionen durchaus übersichtlich. Und ich kann da beim besten Willen keinerlei Bedrohung in irgendeiner Form für irgend jemanden - nicht mal für den Hilfs-Göbbels Höcke - feststellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blackbaro 16.09.2019, 21:24
6. Herr bran_winterfell

'Sehen sie doch mal an,was da für Nippen in der Partei sind" Wenn ich richtig informiert bin,so ist Die AFD Fraktion im Bundestag die Fraktion mit den meisten (Relation oder Gesamt??)akademischen Titeln.Ich für meinen Fall würde mich hüten Claudia Roth oder Kathrin Göring Eckert als Nulpe zu bezeichnen,nur weil sie nichts gelernt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bran_winterfell 17.09.2019, 23:37
7. #6 Nippen?

Zitat von blackbaro
'Sehen sie doch mal an,was da für Nippen in der Partei sind" Wenn ich richtig informiert bin,so ist Die AFD Fraktion im Bundestag die Fraktion mit den meisten (Relation oder Gesamt??)akademischen Titeln.Ich für meinen Fall würde mich hüten Claudia Roth oder Kathrin Göring Eckert als Nulpe zu bezeichnen,nur weil sie nichts gelernt haben.
Ich sprach von Nulpen, im Internet finde ich dazu "dummer, langweiliger, unbedeutender Mensch". Passt hervorragend auf ein Großteil des Führungpersonals dieser Partei und hat nichts mit akademischen Titeln zu tun.
Ansonsten zitier ich mal :
AfD Bremen: Größer kann das Chaos kaum sein...
Chaos in der NRW-AfD – Landesparteitag vorzeitig abgebrochen
Parteitag versinkt im Streit: Bayern-AfD zerfleischt sich selbst
Zoff in Baden-Württemberg: AfD-Landesverband versinkt im Streit
usw. usw.
der totale Witz. Unwählbar, nur als Protestpartei zu "gebrauchen".
Vielleicht noch zum Inhalt des Artikels: von Berlin kommt vielleicht kein Rückenwind für die CDU vor Ort, aus dem Land aber auch nicht wirklich. Dabei arbeitet RRG eher so lala... verteilt Wahlgeschenke wie einen neuen Feiertag, hat aber ansonsten eine eher gemischte Bilanz vorzuweisen (meine Meinung als Betroffener). Ich denke Mohring will hier bei einem abzusehenden schwachen Ergebnis schon mal vorbeugen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedrich_eckard 17.09.2019, 08:48
8.

Wieso: "schwierige Regierungsbildung"? Die Situation ist doch gar nicht kompliziert.

Wenn die Wahlen in der Tendenz so ausgehen wie vorhergesagt, dann werden die LINKE und die Höckisten im neuzuwählenden Landtag eine relativ deutliche Mehrheit der Mandate haben, mit der LINKEN als stärkster Kraft. Daraus folgt zwingend, dass ohne Mittun einer der beiden Parteien keine regierungsfähige Mehrheit zustandekommen kann.

LINKE, SPD und GRÜNE werden nach dieser Vorhersage deutlich mehr Mandate haben als CDU + Partei der Steuervermeider, wenn nicht letztere ohnehin, was die Weisheit der Wähler/innen walten wolle, an der 5%-Hürde hängenbleibt.

Da eine Regierungsbeteiligung der rechten Sümpflinge unter keinen wie immer gearteten Umständen in Betracht zu kommen hat wird der CDU aus staatspolitischer Verantwortung nur übrigbleiben, der Regierung Ramleow II die parlamentarische Existenz zu sichern, wobei ja kein CDU-MdL gegen seine Überzeugung zu stimmen gezwungen werden wird: es genügt doch, wenn bei jeder Abstimmung soviele CDU-MdL sich enthalten oder nicht teilnehmen, dass die Stimmen der Höckisten "neutralisiert" sind und so der Regierungskoaltion die einfache Mehrheit, die ja immer genügt, gesichert ist.

Wenn natürlich Herr Mohring als neuer Friedrich Louis Erwin Baum in die Geschichte einzugehen wünscht.... dann hätte die CDU das mit sich selbst und der Öffentlichkeit auszumachen.

Ein Wahlergebnis wie hier vorhergesagt würde für die CDU natürlich die absolute Höchststrafe bedeuten: einer von der LINKEN geführten Mitte-links-Regierung parlamentarischen Feuerschutz geben zu müssen... schaudervoll, höchst schaudervoll... und so vermute ich denn, dass die CDU-Bundesgranden in ihre Abendgebete die Bitte einschliessen, Mitte-links möge in Thüringen eine regierungsfähige Mehrheit erhalten, was der CDU aus der tödlichen Verlegenheit helfen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren