Forum: Politik
Landtagswahl in Schleswig-Holstein: CDU klar stärkste Kraft, Schlappe für die SPD
DPA

Bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein verliert die SPD von Ministerpräsident Torsten Albig, die CDU wird klar stärkste Kraft. Die Linke verpasst laut ersten Prognosen den Einzug, die AfD muss zittern.

Seite 1 von 32
RustinCohle 07.05.2017, 18:05
1. ...

Der Schulz-Zug ist wohl auf dem Abstellgleis gelandet …

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mittelalter 07.05.2017, 18:07
2. Was sagt man zu dem Ergebnis?

Der Schulz-Zug ist so was von entgleist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Benko 07.05.2017, 18:08
3.

Sehr gut, die AfD drin, der "Schulz-Zug" einmal mehr gestoppt und die Linken draußen. Hätte wesentlich schlechter ausfallen können. Albig ist fort und hat keinen Amtsbonus bekommen -verständlich. Arroganter Kerl. Jetzt wird sich zeigen was Daniel Günter kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KingTut 07.05.2017, 18:08
4. Kein Schulz-Effekt

Glückwunsch an die schleswig-holsteinische CDU, die künftig den Ministerpräsidenten stellen wird. Der Schulz-Effekt war eine Fata Morgana.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der-Gande 07.05.2017, 18:12
6. Oh nein..

Und dann auch noch die FDP? Mein Gott, lernen die Wähler nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grummelchen321 07.05.2017, 18:13
7. Schlimm

immer diese Orakelei mit den Prognosen.Wir haben ja schon mehrfach gesehen was daraus wurde.Fast scheint es das Prognosen die einzige darseinsberechtigung für allensbach Infratest und co darstellen.Das amtliche Endergebnis kommt am Dienstag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelsicher 07.05.2017, 18:15
8. Ja, aber wo ist denn jetzt der ...

... "Ruf-doch-einmal-Martin" Schulz-Effekt? Das war doch der neue Messias, die ECHTE ALTERNATIVE zu Frau Merkel? Oder? Und dann wird direkt das erste Bundesland verloren? Hm, vielleicht sollten wir alle einmal zusammen Martin rufen. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herbert B. 07.05.2017, 18:16
9. Die Fehleinschätzung

Es lohnt sich eben nicht das Wahlalter auf 16 Jahre zu senken.
Denn die Jugend wählt schwarz.
Si wie die Kinder der Schwarzen grün gewählt haben, wählen die Kinder der Grünen und Roten schwarz, sie haben die Nase voll trotz GEW und SPD. Und sie wollen G9. Und wenn ich Herrn Stegner soeben bei der ARD gesehen habe, kann ich nur sagen, prima der linke K............ hat so richtig eine vor das Schienbein bekommen.
Und dann bleibt die berühmte Frage von Bruno Morawetz:
Wo bleibt Behle, nein wo bleibt natürlich Schulz?
Wie meinte Django Asül beim Maibockanstich im Hofbräuhaus.
Beim Maibockanstich 2018 fragt man sich wer ist Schulz.
Glüchwunsch an Herrn Günther aus dem Stand ein klarer Sieg.
Glückwunsch vor allem an Kubicki und seine FDP.
11,5% ein tolles Ergebnis.
Abschließend, die AfD braucht eigentlich niemand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 32