Forum: Politik
Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz: Klöckner steigt aus TV-Runde der Spitzenkandidaten
REUTERS

AfD, FDP und Linke dürfen nicht mitmachen - jetzt hat auch Julia Klöckner abgesagt. Die CDU-Spitzenkandidaten lehnt eine Teilnahme an der umstrittenen TV-Runde vor den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz ab.

Seite 8 von 49
harleyfahn 21.01.2016, 13:41
70. Wie verschroben muss man sein,

um sich derart ins eigene Knie zu schießen. Die SPD ebnet sich selbst den Weg zur Splitterpartei. Wer seine unverantwortliche Politik noch nicht mal mehr zur Diskussion stellen will, ist nicht mehr ernstzunehmen.

Beitrag melden
spon_2931120 21.01.2016, 13:42
71. Dietrich Seidler

da sind die politischen Gegener offen ins Messer gelaufen.... Die Aktion von Frau Klöckner ist reiner Populismus....
Die Anderen haben mal gezeigt, was sie von Demokratie halten... nichts.... mal kurz Druck auf den Sender ausüben und schon läuft es von ganz alleine....
Sorgt dafür das diese drittklassigen Politiker in Zukunft Kanninchen züchten o. ä. aber nicht mehr zurück ins Parlament.... gilt auch für Klöckner...

Beitrag melden
traurigeWahrheit 21.01.2016, 13:42
72. Der Wähler

wird sich seinen Reim machen. Die AFD hat scheinbar so gute Argumente, das Rot-Grün Angst vor einer Diskussion hat. Welch peinliche Posse von Kretschmann und Co....Was Klöckner macht ist richtig, die ehemalige Weinkönigin ist überhaupt eine der wenigen CDU Politikerinnen, die man sich anhören kann.

Beitrag melden
dingstabumsta 21.01.2016, 13:42
73. mal eben so ...

die stimmen von ca. 20% ignorieren.
Die öffentl. Rechtl. haben nicht das Recht dazu das von den Bürger finanzierte Programm für Politische eigeninteressen zu Mißbrauchen.
AfD, FDP und Linke haben Wähler, dass sind alles Menschen die das Land verändern wollen.
Für mich sind das die ersten anzeichen, das Demokratie nur noch auf dem Blatt existiert, und vor allem das das öffentl. Rechtl. Fernsehen doch wohl Politisch gesteuert wird.
SPD und Grüne können sich nicht mit anderen Parteien auseinandersetzen, und evtl. "peinliche" fragen Rede und Antwort stehen?
Nachdem die beiden Parteien ein rein für die Wirtschaft Instrumentalisiertes Hartz 4 gebracht haben, welches Millionen Menschen Diskriminiert, wollen die jetzt auch bestimmen was oder wer im Fernseh kommt!
Alleine dieses Verhalten zeigt die Ignorantz und Ängstlichkeit von SPD und Grünen, die Politisch wohl nicht anzubieten haben, und deswegen Parteien die etwas anbieten wollen Mundtof zu machen.

Beitrag melden
citi2010 21.01.2016, 13:42
74.

Zitat von rhiyo
Man kann ja halten was man will von der AfD, aber wenn man rein vom demokratischen Gedanken ausgeht, dann hat ein Vertreter, der wohl mindestens 5% der Stimmen bekommen wird, jedes Recht an dieser TV-Runde teilzunehmen. Alle Umfragen sagen eine klare +5% Stiummabgabe voraus. Ob das nun einem gefällt oder nicht, aber diesen Umstand zu ignoriren, oder schlimmer ins lächerliche zu ziehen, ist die wirkliche Schande eines demokratischen Staates. Die FDP mag jahrzehntelang eine Rolle gespielt zu haben, aber sie schaffen die 5% Hürde vielleicht nicht einmal. Ich finde die Respektlosigkeit gegenüber den Randgruppen, wobei man die AfD mit ca. 10% wohl kaum noch dazuzählen mag, als ein wirkliches demokratisches Problem. Dies gilt auch gegenüber den Linken. Man kann dazu gerne man ein Interview eines Linken gegenüber eines CDU, CSU oder SPD Politikers vergleichen. Das ist keine neutrale Berichterstattung, bzw. neutrales Interviewverhalten. Nur weil man mit etwas nicht einverstanden ist, darf man es weder ignorieren, noch ins lächerliche ziehen. Dieses Verhalten unsere Berichterstatter führt erst Recht zu einem Zulauf an den Rand der politischen Mitte. Schaut nach Ungarn und aktuell nach Polen....das ist das Ergebnis...wollen wir das auch in Deutschland oder wacht unsere Elite endlich mal auf?
Bei den Wahlen in den USA führen zur Zeit 2 Politiker die Postionen angeblicher Randgruppen vertreten: der Wutmilliardär aussen rechts, Trump. Und der Sozialist aussen links, Sanders.

Beitrag melden
Titanus 21.01.2016, 13:42
75.

Der Wähler soll wohl für blöd verkauft werden. Unliebsame, kritische Meinungen durch Ignorieren ausschalten zu wollen zeigt das Demokratieverständnis dieser "Volksvertreter".
Ich denke, dass die große Quittung für die etablierten Parteien an den jeweiligen Wahltagen kommen wird - in Umfragen trauen sich viele Wähler nicht, die AfD zu nennen.

Beitrag melden
rafterman 21.01.2016, 13:42
76. ha ha ha

so wie die CDU jetzt austeigt, wird es nichts mit der regierung bilden. die afd wird wohl in den landtag einziehen. das hat sie merkel und der cdu zu verdanken. die fdp braucht eh niemand. doch nun steigt gloeckner aus. wirdzeit das die cdu raus fliegt. untragbar das fepinse. ohne fdp kommen wir nicht doch die linke wird nicht bedacht. blos weil merkel von traeumt mit den lindnern koolieren zu wollen. soviel zum staats tv! unglaublich was da ablaeuft.

Beitrag melden
lmike 21.01.2016, 13:43
77. es ist keine politisch Einflußnahme

wenn die Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder, Malu Dreyer, droht an einer Sendung mit AfD nicht teilzunehmen?
Das Einknicken des SWR zeigt die direkte Abhängkeit dieser Landesrundfunkanstalt von der (SPD) Politik.

Beitrag melden
expressionist 21.01.2016, 13:43
78. Malu Dreyer liegt richtig

Die AfD bist momentan nichts anderes als die NPD. Mit der NPD muss auch niemand reden. Gegen diese wird auch hoffentlich bald ein Verbot ausgesprochen werden. Die AdD ist in keinem Parlament vertreten, also muss man auch nicht mit dieser rechtsextremem Partei reden. Julia Klöckner versagt einfach, da sie keinen Mut hat zur Solidarität.

Beitrag melden
Tedious 21.01.2016, 13:44
79. Krass

...so schafft man es auch als Demokrat die Demokratie zu untergraben. Respekt an unsere "Volksvertreter", im Fußball ein heißer Aspirant fürs "Kacktor der Woche"...

Beitrag melden
Seite 8 von 49
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!