Forum: Politik
Lawrow in Brüssel: EU-Minister rechnen mit Putins Ukraine-Politik ab
AFP

Die EU verschärft im Konflikt um die Ukraine-Politik des Kreml den Ton. Von "Propaganda" aus Moskau, "Fehlinformationen", gar "blanken Lügen" ist die Rede. Der russische Außenminister Lawrow soll sich nun in Brüssel rechtfertigen.

Seite 1 von 20
rusigabedra 16.12.2013, 15:42
1. Sorry, aber

wird nicht umgekehrt ein Schuh draus? Investigative Journalisten, bitte kehrt aus dem Ruhestand zurück!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritischer-spiegelleser 16.12.2013, 15:42
2. Die EU hat in der Ukraine nichts zu suchen!

Die EU will nur auf unsere Kosten ihren Hoheitsbereich ausdehnen. Und mit unserem Geld neue Staaten zukaufen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schroekel 16.12.2013, 15:43
3. so langsam...

Zitat von sysop
Die EU verschärft im Konflikt um die Ukraine-Politik des Kreml den Ton. Von "Propaganda" aus Moskau, "Fehlinformationen", gar "blanken Lügen" ist die Rede. Der russische Außenminister Lawrow soll sich nun in Brüssel rechtfertigen.
...scheint in Westeuropa die Erkenntnis angekommen zu sein, wer dieser kleine Mann im Kreml tatsächlich ist. Wurde auch Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedenspfeife 16.12.2013, 15:44
4. Klar

das unser Guido Wasserwelle jetzt noch ganz flink eine 180 Grad Wendung hinlegt. Auch unser Guido friert nicht gern im Winter. Gott sei Dank hat dieses Elend ein Ende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 16.12.2013, 15:44
5. Realitäts-Ferne

Warum soll sich der russische Außenminister in Brüssel rechtfertigen ? Die Ukraine ist ein eigenständiges Land und muss seine Probleme mit Russland schon selbst lösen können. Ohne Einmischung von außen. Die EU und schon gar nicht Deutschland sollten sich nicht andauernd wie ein Oberlehrer benehmen. Wir schneiden uns ins eigene Fleisch. Wer die politische Entwicklung im Osten seit den 90er-Jahren betrachtet, kann die russische Haltung schon etwas besser nachvollziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
staatsräson 16.12.2013, 15:44
6. Dumme EU-Fratzen

Wer Assange in Botschaften einsperrt, Snowden und Miranda jagt und den ecuardischen Innenminister entführt, sollte nie wieder in seinem Leben das Wort Demokratie in den Mund nehmen sondern sollte gepfählt werden wie Gaddafi. Gott lass Hirn regnen in Brüssel!!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
radostinsommerwald 16.12.2013, 15:45
7. Alle auf Lawrow!

Zitat von sysop
Die EU verschärft im Konflikt um die Ukraine-Politik des Kreml den Ton. Von "Propaganda" aus Moskau, "Fehlinformationen", gar "blanken Lügen" ist die Rede. Der russische Außenminister Lawrow soll sich nun in Brüssel rechtfertigen.
Na die sind aber mutig. Und scheinheilig: Wer reiste denn in Scharen auf den Maidan, um sich 'nicht einzumischen'? Wirtschaftlichen Druck hat die EU wenigstens nicht ausgeübt, eher wirtschaftlichen Unterdruck (mit dem bekannten Ergebnis).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
voevoda 16.12.2013, 15:45
8. Die westlichen Politiker lieben es,

über den "Druck aus Moskau" als Ursache zu schwadronieren. Dabei verschweigen sie gern, dass die Ukraine als Ursache auch die diskriminierenden und nicht annehmbaren Bedingungen des Assoziationsvertrags nannte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandhiforever 16.12.2013, 15:46
9. Der Druck aus Moskau und Bruessel

Wieso muss sich Lawrow in Bruessel rechtfertigen? Hat sich Moskau da in innere Angelegenheiten der EU eingemischt?

Fuer mich sieht es so aus, als ob Bruessel da schon sicher geglaubte Felle wegschwimmen sieht.

Sollen die Ukrainer ihre Abhaengigkeit von Moskau gegen eine solche von Bruessel tauschen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20