Forum: Politik
Le Pen, Lucke und Co.: Die Euro-Gegner jubeln über Syriza-Sieg
AFP

Über den Wahlsieg der linkspopulistischen Syriza in Griechenland freuen sich nicht nur Europas Linke. Auch Rechtspopulisten sind begeistert. Marine Le Pen spricht von einer "gigantischen Ohrfeige" für die EU.

Seite 1 von 16
ullibulli09 26.01.2015, 13:36
1. Wieso Radikale? Das ist Europas neue Mitte!

Anscheinend haben sie noch nicht verstanden, dass nicht nur in Deutschland das gesellschaftliche Gleichgewicht aus den Fugen geraten ist. Europa hat eine Mitte bekommen aufgrund des Versagens der Volksparteien. Das gilt für Griechenland und Frankreich genauso wie für Deutschland.
Nur wird hier in Deutschland jede politische Gegenbewegung, egal ob Piraten oder AfD gleich medial verteufelt.
Wer noch immer glaubt, dass Europa jemals seine Schulden zurückzahlen wird, der hat leider keine Ahnung von Volkswirtschaftlehre.

Beitrag melden
trigger2411 26.01.2015, 13:37
2. Kaum zu ertragen

Es ist kaum noch zu ertragen wie sich Länder und deren Parteien auf die Schulte klopfen und sich freuen der EU eins ausgewischt zu haben.
Merkel spielt dabei das Feindbild Nummer 1 und das böse Deutschland soll einfach nur zu allem JA sagen und zahlen.
Wenn diese Länder oder Parteien kein Einsehen haben, nicht daran interessiert sind ausgeglichene Haushalte zu erreichen, keinen Reformwillen zeigen und denken dass die EU schon zahlt….--> dann muss es die Möglichkeit geben diese Länder von der EU auszuschließen.

Beitrag melden
spon-facebook-10000065168 26.01.2015, 13:38
3.

Äh, nur mal so nebenbei, Lucke ist seit über 2 Jahren in der Öffentlichkeit für die Meinung "Schuldenschnitt und zurück zur Drachme für Griechenland" kritisiert und regelrecht zerlegt worden.
Ebenso hat er gesagt, dass das notwendig ist und im Gegensatz zur Kaputtsparerei das Land retten könnte (siehe auch Keynes).

Wie kann man nun also von "Selbst Bernd Lucke unterstützt plötzlich Alexis Tsipras. Der deutsche AfD-Vorsitzende ist eigentlich der schärfste Gegner griechischer Ausgabenpolitik, wie sie sich der frischgebackene Wahlsieger in Athen vorstellt." sprechen?

Beitrag melden
OlMan 26.01.2015, 13:39
4. Bittere Wahrheit

Alexis Tsipras (Syriza) und Panos Kammenos (Anel) werden "... zu Merkel auf unseren Füßen gehen, nicht auf den Knien rutschen."
Toll, dann können sie sich vielleicht hintenan stellen, denn gemäß der der nationalen griechischen Statistikbehörde (ELSTAT) haben allein im letzten Jahr mehr als 150.000 Griechen ihr Land verlassen, die meisten in Richtung Deutschland. Das ist für ein 11 Millionen-Volk ein gewaltiger Aderlass, zumal es sich hier gut ausgebildete Fachleute meist unter 35 Jahre handelt. Zurück bleiben immer mehr ....... die Wähler von Syriza und Anel und das ist bittere Wahrheit.

Beitrag melden
mhjduerr 26.01.2015, 13:39
5. Lucke hat Recht

Für einen Austritt Griechenlands aus dem Euro wäre ich auch bereit auf einen Teil meines als Steuern gezahlten als "Rettungsgeld-Kredits" zu verzichten. In keinem anderen Fall!
Nur ohne Euro ist Griechenland noch zu retten.

Beitrag melden
oli h 26.01.2015, 13:40
6. So ein Quark.

Was heisst, Lucke unterstützt Tsipras? Nur weil er sagt, ein Schuldenschnitt muss sein? Ich bin jetzt nicht unbedingt ein Unterstützer von Tsipras aber ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass an einem Schuldenschnitt ein Weg vorbei führt.

Beitrag melden
curiosus_ 26.01.2015, 13:41
7. Was soll denn das???

Zitat von Von wem eigentlich? fab?
Selbst Bernd Lucke unterstützt plötzlich Alexis Tsipras. ..... Doch nach der Wahl in Athen sagte Lucke: "Ein Schuldenschnitt für Griechenland muss sein - insoweit hat Syriza völlig recht." Allerdings müsse das Land dann auch aus dem Euro austreten.
Die AfD war belegbar von Beginn an dieser und nur dieser Meinung. "unterstützt plötzlich" - Also, was soll diese polemische und nachweislich falsche Formulierung?

Beitrag melden
cato. 26.01.2015, 13:43
8.

An diesem Artikel sieht man mal wieder wie problematisch das Propagandawort vom Rechtspopulismus ist. Da steht in der Artikelzusammenfassung auch Rechtspopulisten sind begeistert und im nächsten Satz wird das dann konkretisiert mit Marine Le Pens Aussage.

Sorry aber der Front National ist nicht rechtspopulistisch, selbst wenn man die weiteste Auslegung dieses Gummibegriffes nimmt, der Front National ist im Kern faschistisch, auch wenn er momentan Kreide frisst, um größere Bevölkerungsschichten anzusprechen, hat man sich dennoch nie von den Nazis in der Partei distanziert zu denen ja auch der Vater der derzeitigen Partei-Vorsitzenden zählt.

Und die Haltung der AfD in der Eurofrage ist mit Sicherheit keine simple Antihaltung, sondern das komplexeste Konzept, welches eine Deutsche Partei im Angebot hat. Bei den anderen findet man hingegen das Prinzip Hoffnung oder die Idee das Deutschland noch mehr Haftung eingehen soll.

Beitrag melden
zaplata 26.01.2015, 13:44
9. ich würd gerne mal wissen

wo sind diese gigantschen Summen, mit denen Griechenland verschuldet ist. Das ist ein winziges Land mit wenigen Einwohnern. Wie kann dort soviel Geld "verschwinden".

Beitrag melden
Seite 1 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!