Forum: Politik
Lega mit Geldsorgen: 48.969.000 Probleme für Italiens Rechte
DPA

Knapp 49 Millionen Euro hat sich die Regierungspartei Lega vor Jahren erschwindelt - und soll sie jetzt zurückzahlen. Sauerei, wütet Rechten-Chef Matteo Salvini, man wolle ihn und seine Partei ruinieren.

Seite 1 von 6
dasfred 14.07.2018, 22:30
1. Man muss wohl in Italien das Recht an die Lage anpassen

Oder an die Lega. Es ist doch immer wieder nett anzusehen, wie Politiker, gerade die besonders lauten, gerne mit zweierlei Maß messen. Unrecht ist, was ihnen nicht in den Kram passt und eigene Verfehlungen sind maximal lässliche Sünden, für die niemand mehr Verantwortung übernehmen kann. Eventuell hatte er auch an Berlusconi gedacht, der ja auch gerne die Gesetze an seine Bedürfnisse angepasst hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratloserleser 14.07.2018, 22:34
2. Bin überfordert...

...entschuldigung für meine Unkenntnis, aber mir ist jetzt nicht ganz klar, um welche journalisitische Ausdrucksform es sich hier handelt. Eine Meinung kann es nicht sein, da dies nicht im Bereich "Meinung" veröffentlicht wurde, obwohl sich einige Wertungen, bzw. Meinungen des Autors finden lassen:
"Ex-Regierungschef und "Bunga Bunga"-Experten Berlusconi "
"Roberto Maroni, die italienische Version des Alexander Dobrindt, und danach ein pöbelnder T-Shirt-Träger namens Matteo Salvini."
Dem Schreibstil nach könnte es sich auch um eine Glosse handeln, durchaus ein legitimes journalistisches Mittel, wenn es entsprechend gekennzeichnet wird.
Sollte dieser Beitrag als "Bericht" zu verstehen sein, die klassische journalische "Arbeit" also, dann bitte zurück auf Los und "Journalismus" noch einmal neu anfangen...^^
Aufgrund dieser, ich nenne es mal "journalistischen Unschärfe"(kleiner Euphemismus), bei der anscheinend mehr eine "Haltung" im Vordergrund steht, als "objektive" Berichterstattung, sorge ich mich ernsthaft um die Zukunft dieses (ehemaligen) "Qualitätsmediums".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GeMe 14.07.2018, 22:48
3. Eines muss man den rechten Parteien lassen

Beim Ausgeben von Steuergeldern für die eigene Tasche (Champagner, Buffets, Geschenke usw.) und / oder im Erschwindeln von Steuergeldern für die Parteikasse macht ihnen keiner etwas vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kpkuenkele 14.07.2018, 22:53
4. Die Lösung: Abtretungserklärung

Warum unterzeichnet Salvini nicht einfach eine Antretungserklärung an die Staatskasse für die Ansprüche der Lega gegenüber dem Bossi Clan? Es ist tatsächlich nicht nachvollziehbar, weshalb die Veruntreuung von Geldern, die die Partei rechtmäßig erhalten hat, durch die Familie eines Parteimitglieds dazu führen soll, dass die Partei das Geld an die Staatskasse zurückzahlen muss. Die Partei hat eher Ansprüche auf Rückerstattung der Gelder von der Familie Bossi. Sollte das italienische Gesetz aber Strafzahlungen vorsehen, sollte Salvini den Staat diese über eine Abtrittserklärung bei den Bossis eintreiben lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandhiforever 14.07.2018, 22:58
5. Als Regierungspartei

Als Regierungspartei wird die Lega Wege finden, den Staat fuer ihre Schulden gegenueber dem Staat zahlen zu lassen.

Vielleicht kann man ja auch bei Freund Trump lernen, wie so etwas geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-12355639674612 14.07.2018, 22:59
6. Der abgebrochene Geschichtsstudent

hat also Geldsorgen. Wäre er nicht italienischer Innenminister, würde man sich darüber auch nicht weiter wundern ...
Ich persönlich hoffe, dass er darüber ziemlich gründlich stolpert - und seine Möchtegern-Partei gleich mit. Jemand der das Recht so gerne verbiegt, dem bricht es irgendwann das Genick.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zynischereuropäer 15.07.2018, 01:14
7.

Ja ja, da sind sich die "XY Nation first" und selbsternannten "Recht und Ordnung" Apologeten dann doch grenzübergreifend einig: Gesetze gelten immer nur für die anderen und öffentliche Mittel sind zum Verprassen da. Egal, ob man nach Italien, Frankreich oder auch zu uns schaut. Erbärmlich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddygrant 15.07.2018, 01:32
8. Da bleibt aber mal die Frage?

Was sagt die EU in Brüssel zu solchen Zuständen in Italien?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 15.07.2018, 01:59
9.

... und mit so etwas koalieren die Fünf Sterne? Die selbsternannten Saubermänner?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6