Forum: Politik
Leichenfund nahe Tripolis: Das Grauen im Lagerhaus

Die Kämpfe in Tripolis flauen ab - nun entdecken die Libyer die Grausamkeiten des gestürzten Regimes. In einem Schuppen nahe Tripolis liegen Dutzende Leichen, bis aufs Skelett verbrannt. Wer sind die Toten, und gibt es womöglich noch mehr Opfer? Spurensuche an einem Ort des Schreckens.

Seite 1 von 51
Quatschtuete 28.08.2011, 13:04
1. Der Krieg uns seine Abläufe

Zitat von sysop
Die Kämpfe in Tripolis flauen ab - nun entdecken die Libyer die Grausamkeiten des gestürzten Regimes. In einem Schuppen nahe Tripolis liegen Dutzende Leichen, bis aufs Skelett verbrannt. Wer sind die Toten, und gibt es womöglich noch mehr Opfer? Spurensuche an einem Ort des Schreckens.
Solche Meldungen sind immer wieder bedrückend und erschütternd.

Nur überraschend sind Sie nicht.

Wer militärischen Aktionen, mit welcher Legitimation auch immer, zustimmt, hat Meldungen dieser Art schon im Vorfeld billigend im Kauf genommen.

Beitrag melden
ThomasPr 28.08.2011, 13:12
2. .

Zitat von sysop
Die Kämpfe in Tripolis flauen ab - nun entdecken die Libyer die Grausamkeiten des gestürzten Regimes. In einem Schuppen nahe Tripolis liegen Dutzende Leichen, bis aufs Skelett verbrannt. Wer sind die Toten, und gibt es womöglich noch mehr Opfer? Spurensuche an einem Ort des Schreckens.
Also, man entdeckt die Grausamkeiten des gestürzten Regimes, gleichzeitig weiß man aber nicht, wessen Leichen das sind.

Beitrag melden
uwe1960 28.08.2011, 13:14
3. Lybien heute

Zitat von Quatschtuete
Solche Meldungen sind immer wieder bedrückend und erschütternd. Nur überraschend sind Sie nicht. Wer militärischen Aktionen, mit welcher Legitimation auch immer, zustimmt, hat Meldungen dieser Art schon im Vorfeld billigend im Kauf genommen.
Die ganze Angelegenheit die sich in Libyen abspielt ist für mich widerlich, das Böse mit noch viel böserem und schrecklicheren auszutreiben. Ich meine, dieses entspricht nicht unseren christlichen Werten.
Möchte hier keine Namen nennen aber der Westen hat auf ganzer Linie versagt!

Beitrag melden
maumi 28.08.2011, 13:16
4. ***

Ich bestimmt bin kein Gaddafi-Nachtrauerer. Nur glaube ich nach all der Greuelpropaganda(Viagra, etc.) nichts mehr so ohne weiteres, was von "den Rebelle" behauptet, und kaum kommentiert von den westl. Mainstreammedien verbreitet wird.
Da sich die Verliererseite nicht mehr äußern bzw. gegen Verleumdungen wehren kann, wird man ihr jetzt gnadenlos alles in die Schuhe schieben, was so an Schweinereien noch entdeckt wird.
Der Sieger schreibt die Geschichte.

Katyn lässt grüßen.

Beitrag melden
josifi 28.08.2011, 13:19
5. .

Zitat von Quatschtuete
Solche Meldungen sind immer wieder bedrückend und erschütternd. Nur überraschend sind Sie nicht. Wer militärischen Aktionen, mit welcher Legitimation auch immer, zustimmt, hat Meldungen dieser Art schon im Vorfeld billigend im Kauf genommen.
Wer hat denn bei Gaddafis Militäraktionen zugestimmt?? Hab ich was verpasst??

Beitrag melden
sukowsky 28.08.2011, 13:22
6. Ungeheuerlich grausam und blutig

Wir wollen nicht von hätte oder wenn reden.
Eins ist sicher, der Westen hätte sich in Libyen nicht einmischen sollen.
Jetzt kommt die Rache des Siegers auf arabische Art und Weise und die ist sicherlich ziemlich blutig, hinzu kommt die Mangelversorgung an Wasser und Nahrung mit Seuchen begleitet und wird noch viele Menschenleben kosten.

Gaddafis Regime wäre gelinde gesagt gar nichts dagegen.

Sarkozy und Konsorten können die eigentlich noch ruhig schlafen. Böses mit noch Böseren Austreiben, sollten die Franzosen doch auf Grund ihrer Geschichte wissen, ist ungeheuerlich grausam und blutig.

Beitrag melden
refacalpe 28.08.2011, 13:22
7. der Spiegel ist mal wieder voreingenommen

Augstein würde trauern wenn er den heutigen Spiegel liest, Der Spiegel ist sachte auf Springerniveau gelander voreilig und voreingenommen und opportunistisch. Wer sagt denn dass das die Leichen Opfer von Gaddafis Schergen sind oder nicht Opfer der genauso verbrecherischen Rebellen, die einzig rebellieren weil sie nun auchmal ein Stück vom Kuchen haben wollen.

Beitrag melden
bauagent 28.08.2011, 13:24
8. Beweise?

Da haben wir das Problem, dass die Menschehit seit Anbeginn der Geschichte begleitet.

.......die Geschichte schreibt der Sieger und es bleibt die bittere Erkenntnis, dass Ursache, Gründe und Schuld immer beim Verlierer gesucht werden.

In der jüngeren Geschichte zeigt der Kosovo, Afganistan und der Irak, dass eine lückenlose Aufklärung schon von den Siegern verhindert wird.

So wird verständlich, warum Deutschland sich so schwer getan hat blind auf den Nato Zug aufzuspringen und sich dem Vorwurf auszusetzen, nur die Rohstoffe des Landes zu stehlen.

Denn wie schreibt der Verfasser des Artikels völlig richtig:

" Handfeste Beweise liegen nicht vor ".

In diesem Sinne hat immer der die Beweise, der sie nachher fälschen kann.

Beitrag melden
gbk666 28.08.2011, 13:25
9. Naiv.

Zitat von josifi
Wer hat denn bei Gaddafis Militäraktionen zugestimmt?? Hab ich was verpasst??
Ja...wer hat denn wohl den krieg in Lybien angefangen. Etwa Gaddafi oder doch eher jemand anderes?

Beitrag melden
Seite 1 von 51
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!