Forum: Politik
Leichenfund nahe Tripolis: Das Grauen im Lagerhaus

Die Kämpfe in Tripolis flauen ab - nun entdecken die Libyer die Grausamkeiten des gestürzten Regimes. In einem Schuppen nahe Tripolis liegen Dutzende Leichen, bis aufs Skelett verbrannt. Wer sind die Toten, und gibt es womöglich noch mehr Opfer? Spurensuche an einem Ort des Schreckens.

Seite 37 von 51
Mononatriumglutamat 28.08.2011, 19:49
360. Vernunft...

Zitat von ilytch
Niemand sagt das Gaddafi "großartig und mutig und lieb" sei. Ich fordere nur ein sich möglichst an vorhandenes Wissen oder Tatsachen zu halten und nicht gleich jede Sauerei der libyschen Armee zuzuschreiben. Denn auch die "Rebellen" sind bei weitem keine Weisenknaben.
Das liest sich gleich viel intelligenter, vernünftiger und ausgewogener als Ihre bisherigen Ausführungen. Richtig, die Rebellen sind vermutlich weder Weisen-, noch Waisenknaben.

Richtig ist auch, dass wir nicht genau wissen, was passiert ist und schon gleich gar nicht, was jetzt geschehen wird. Es ist allerdings angesichts entsprechender Berichte von voneinander unabhängigen Quellen erwiesen, dass Gaddafis Truppen auf unbewaffnete und harmlose Zivilisten, und mit schwerer Artillerie auf zivile Wohngebiete gefeuert haben.

Genau das berichten übereinstimmend AI, HRW, Journalisten, Regierungssprecher und andere Quellen, die über Beobachter vor Ort verfügen und ihre Informationen somit aus erster Hand und von Augenzeugen haben. Gerade im Falle der NGOs halte ich die Informationen für belastbar, weil diese mit Fehlinformationen nicht nur ihre Glaubwürdigkeit, sondern mittelbar auch ihre Existenz aufs Spiel setzen würden.

Beitrag melden
R.Koch 28.08.2011, 19:51
361. Bitte nennen Sie die relevanten Zeilen!

Zitat von Hängen
Können Sie mir jetzt sagen, warum Sie Al-Qaeda unterstützen?
Ganz ehrlich: Haben Sie den Artikel gelesen? ... und verstanden?
Ich finde nichts über Al Quaida-Kämpfer in Libyen.

Es geht um etwa 25 Kämpfer, die zuvor im Irak waren.
Von Al Qaida steht da erst mal nichts!

"Mr al-Hasidi admitted that he had recruited "around 25" men from the Derna area in eastern Libya to fight against coalition troops in Iraq. Some of them, he said, are "today are on the front lines in Adjabiya".

Dieser Satz sagt nichts über die 25 Kämpfer, Al Quaida-Leute werde hier gesondert eingeschätzt:

"Mr al-Hasidi insisted his fighters "are patriots and good Muslims, not terrorists," but added that the "members of al-Qaeda are also good Muslims and are fighting against the invader". "

Beitrag melden
Durruti 28.08.2011, 19:52
362. freiheitlich-demokratische Volksbewegung

Zitat von Coldplay17
Wieso sollte man an Gaddafi nicht die gleichen Ansprüche stellen wie an die Nato ?
Sie hatten doch gefragt, weswegen einige mit der NATO härter ins Gericht gehen als mit Gaddafi. Ich habe Ihnen eine mögliche Erklärung genannt. Immerhin sind wir Mitglied der NATO und haben als Mitglied auch Einfluß auf diese, da ist es doch wohl verständlich, daß "wir" strengere Anforderungen an Moral und Transparenz haben, denken Sie nicht?

Beitrag melden
AxelSchudak 28.08.2011, 19:53
363. Verantwortungen

Zitat von Quatschtuete
Wer militärischen Aktionen, mit welcher Legitimation auch immer, zustimmt, hat Meldungen dieser Art schon im Vorfeld billigend im Kauf genommen.
Exakt.

Und wer militärische Aktionen gegen Gewaltregime pauschal ablehnt, nimmt deren Opfer im Vorfeld billigend in Kauf.

Ohne Verantwortung kommt man da nicht raus, und wenn man noch so gerne gut sein möchte...

Beitrag melden
Stawrogin aus Berlin 28.08.2011, 19:55
364.

Zitat von Babs50+
In Kürze werden die Spon Redakteure aber abtippen was auf BBC steht: Libya's disparate rebel groups have been brought under the command of the rebel military council, AP cites the top rebel commander in Tripoli, Abdel Hakim Belhadj, .... Es läßt sich nicht mehr verheimlichen, einigen englisch-sprachigen Islamistenforen blieb schon heute morgen vor Staunen die Spucke weg......Der Mann ist jetzt de Facto Oberkommandierender in Tripoli, aber das werden Sie nicht wahrhaben wollen, selbst wenn er Ihnen persönlich die Knarre an den Kopf halten würde. Leider sind Sie mit dieser Art Realitätsverweigerung nicht der Einzige.
Als ich das auf russischen und israelischen Seiten las, konnte ich es auch kaum glauben. Naja, ist wahrscheinlich nur noch eine Frage der Zeit, bis die Franzosen und Italiener ein Kalifat vor die Nase gesetzt bekommen.

Beitrag melden
cbe 28.08.2011, 19:58
365. Obama der Teufel der Neuzeit

Obama und seine Kriecher sind dermaßen verlogen. Eben jubeln sie noch über den Mord an einem Al CIAda Talibanführer und gleichzeitig bomben sie den Weg nach tripolis frei für die Al CIAda Führer im Mahgreb. Es wird Zeit Obama und Konsorten vor Kriegsgerichte zu stellen.

Beitrag melden
hornochse 28.08.2011, 19:58
366. Fragezeich

Zitat von biobanane
Abgesehen vom Inhalt, was mir nicht in den Kopf geht, dass Presse scheinbar nur dann glaubhaft ist und dann auch problemlos als Wahrheit zitiert wird, wenn sie mit der eigenen Meinung übereinstimmt. Das muss doch Selbstzweifel hervorbringen. Wenn man eine kritische Distanz zur Presse hat, dann sollte man auch jede Meldung mit Vorsicht betrachten, das wäre dann konsequent und auch glaubhaft.
Ihr Kommentar lässt mich Fragen was Sie damit meinen. Genau dazu habe ich aufgefordert. Eine Meinung habe ich nicht vertreten. Und ja ich bin kein Gaddafi-Anhänger, wie Sie es wahrscheinlich flasch interpretierten, sondern ein Freund von Transparenz und Objektivität....

Beitrag melden
seine-et-marnais 28.08.2011, 19:59
367. Persilschein?

Zitat von Coldplay17
Wieso sollte man an Gaddafi nicht die gleichen Ansprüche stellen wie an die Nato ?
Gadaffi war ein Diktator mit mehr als fragwuerdigen Methoden. Muss da die NATO ihm Konkurrenz machen?

Beitrag melden
HornzUP 28.08.2011, 19:59
368.

Zitat von zwischendominante
Und für mich bleibt die Frage: Warum hat sich der Westen nicht im Sinne konsequenter Friedenspolitik mit allen, aber auch allen Mitteln um Verhandlungen bemüht, um die Vernichtung von Menschenleben zu vermeiden?..
oh Gott...solche und andere "Bonmots" zum Thema lassen mich wirklich an der Zukunftsfähigkeit der menschlichen Rasse zweifeln.

Kurz zum Ablauf:

1.) Ermutigt durch die erfolgreichen Volksaufstände in Tunesien und Ägypten gehen auch die Menschen in Libyen auf die Strasse und demonstrieren gegen das Regime

2.) Gaddafi lässt die Demos zusammenschiessen

3.) Demonstranten stürmen Polizei und Militärkasernen, bewaffnen sich und wagen es tatsächlich, zurückzuschiessen.

4.) Gadaffi lässt schwere Artillerie und Luftwaffe von der Leine

...und SIE schlagen Verhandlungen vor?

Herr Westerwelle, sind sie es wirklich???

Beitrag melden
cour-age 28.08.2011, 19:59
369. statt Putinpresse mal den Original- Ton

Zitat von Stawrogin aus Berlin
Als ich das auf russischen und israelischen Seiten las, konnte ich es auch kaum glauben. Naja, ist wahrscheinlich nur noch eine Frage der Zeit, bis die Franzosen und Italiener ein Kalifat vor die Nase gesetzt bekommen.
http://www.zeit.de/politik/2011-08/t...-uebergangsrat

Beitrag melden
Seite 37 von 51
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!