Forum: Politik
Libyen-Bericht der Nato: "Das weltweit größte ungesicherte Arsenal von Waffen"
REUTERS

Die Lage in Libyen ist düster. Zwei Jahre nach dem Sturz von Muammar al-Gaddafi steht das Land vor dem Zerfall. Zu diesem Schluss kommt nach SPIEGEL-Informationen eine Nato-Delegation, die Ende Juni die Region bereiste. Sorgen bereiten vor allem die vielen ungesicherten Waffen.

Seite 1 von 6
akh2010 07.07.2013, 12:25
1. schaut genau hin!

ein weiterer beweis dafür dass diese sog. "revolutionen" gar keine sind. irak zum beispiel.. seit wievielen jahren hersschen dort immer noch angst und schrecken... schaut auf ägypten.. die kriegen es bis jetzt immer noch nicht hin und wissen nicht was sie wollen. jetzt lybien... alle diese völker wünschen sich ihre alten machthaber zurück weil es unter Ihnen keine probleme gab.. schaut was aus syrien geworden ist. der westen soll endlich aufwachen und die unterstützung der teroristen in syrien stoppen!!! wenn assad fällt sind die islamisten da und das land endet wie alle anderen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterregen 07.07.2013, 12:28
2.

Zitat von sysop
Die Lage in Libyen ist düster. Zwei Jahre nach dem Sturz von Muammar al-Gaddafi steht das Land vor dem Zerfall. Zu diesem Schluss kommt nach SPIEGEL-Informationen eine Nato-Delegation, die Ende Juni die Region bereiste. Sorgen bereiten vor allem die vielen ungesicherten Waffen.
Hat man ja vorher nicht wissen können.
Viel Spaß mit Ägypten und Syrien!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernhard.R 07.07.2013, 12:29
3. Na toll !

Da hat die Nato mit ihrer aggressiven Einmischungspolitik ja richtig was gekonnt. Nun schnell dasselbe in Syrien, damit die Osama-Nachfolger es nicht so weit haben bis zu den nächsten Waffenarsenalen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reever_de 07.07.2013, 12:29
4. Egal!

Hauptsache der böse Diktator ist weg, dem Volk geht es bald besser und das Land ist auf dem Weg zur besten Gesellschaftsform der Welt, der Demoktatie nach westlichem Vorbild.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omarius 07.07.2013, 12:29
5. welch eine überraschung

ja ja die bösen Menschen die sich aus Lybien raushalten wollten.... wie einem das geschehen im nachhinein Recht gibt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenjes 07.07.2013, 12:30
6. Genau das!

Zitat von sysop
Die Lage in Libyen ist düster. Zwei Jahre nach dem Sturz von Muammar al-Gaddafi steht das Land vor dem Zerfall. Zu diesem Schluss kommt nach SPIEGEL-Informationen eine Nato-Delegation, die Ende Juni die Region bereiste. Sorgen bereiten vor allem die vielen ungesicherten Waffen.
Genau das haben einige Forsiten schon vor 2 Jahren vorausgesagt!!!
Aber Meinungen wie diese wurden damals auch vom SPON aufs schärfste zensiert und sogar Accounts wurden geperrt. Mal schauen ob dies hier überhaupt veröffentlicht wird.
Foristen die davor gwarnt haben, die "Rebellen" unkontrolliert an die Macht zu bomben wurden beschimpft, wie gesagt vielfach zensiert oder einfach nur belächelt. Die Waffen würden schließlich eingesammelt werden sobald alles vorbei sei, wurde gesagt.
Nun würden rosige Zeiten anbrechen wurde behauptet.
Ein Sieg der Demokratie, der Säkularen Kräfte schrieb manch einer.
Im NATO HQ hätte man es besser wissen müssen! Der Fall von Somalia sollte als mahnendes Beispiel dienen! Aber von NATO Seite wollte man sich nicht unnötig die Finger schmutzig machen und sicherstellen das die Waffen auch wieder eingesammelt werden.
Bei Flugabwehr -Raketen hat man sich ein wenig bemüht und bei chemischen Kampfstoffen, zumindest wurde das von Seiten der USA behauptet, genutzt hat es scheinbar wenig.

Gleiches blüht Syrien sollte der Konflikt dort jemals zu einem Ende kommen. Ein zerstörtes Land, unregierbar auf lange Zeit und ein Hort für Extremisten, Piraten und sonstige Verbrecher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rakatak 07.07.2013, 12:31
7.

Zitat von sysop
Die Lage in Libyen ist düster. Zwei Jahre nach dem Sturz von Muammar al-Gaddafi steht das Land vor dem Zerfall. (...)
Das hat es ja mal wieder voll gebracht, den Sturz von Ghaddafi zu unterstützen. Haben unsere Regierenden so etwas wie ein Hirn und benutzen sie es auch? Wie lautet der Masterplan, wie die Strategie?

In Syrien ist die nächste Katastrophe am kochen, in Ägypten entwickelt sie sich gerade.

Ich bin immer wieder schockiert zu welchen Fehlentscheidungen auf mannifaltigen Gebieten (eigentlich auf allen!) unsere Regierenden kommenund wie schlecht letztlich auch unsere Lage sich entwickeln wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roflem 07.07.2013, 12:33
8. bezahlt

waren die Waffen ja wohl, sonst würden sich England und Frankreich darum kümmern oder? Wäre mal interessant zu recherchieren WOHER die Waffen kommen, anstatt nur den Bericht aus Brüssel zu verwursten. Aber Recherche ist ja nicht mehr bezahlbar oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stabels 07.07.2013, 12:33
9. Dank sei NATO

...gut gemacht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6