Forum: Politik
Libyen-Einsatz: Berlin lässt seine Verbündeten alleine kämpfen

Die USA, Frankreich und Großbritannien wollen Diktator Gaddafi mit Waffengewalt stoppen - ohne Hilfe der Bundesrepublik. Kanzlerin Merkel und*ihr Vize*Westerwelle scheuen eine militärische Beteiligung.*Mehr deutsches Engagement*in Afghanistan soll die Verbündeten beruhigen.*Reicht das?

Seite 8 von 79
BigBrother 18.03.2011, 12:48
70. Erleuchtung

Jetzt weis ich warum die sich gegen alle Erwartung in Libyen zurückhalten: Da gibts Beute zu machen (Öl)!!

Deshalb der verstärkte Einsatz in Afghanistan. Da gibts nur Ärger.

Ist wahrscheinlich alles mit den Bündnis"partnern" abgesprochen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axele2 18.03.2011, 12:48
71. Beschämend

Zitat von geistigmoralischewende
ist einfach nur beschämend!
warum ist die Haltung beschämend...Deutschland hat sich enthalten und schickt keine Soldaten...auch wenn der Krieg populär ist...aber Afghanistan war auch populär

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jozefstar 18.03.2011, 12:48
72. Bahrain i vergessen

Zitat von sysop
Die USA, Frankreich und Großbritannien wollen Diktator Gaddafi mit Waffengewalt stoppen - ohne Hilfe der Bundesrepublik. Kanzlerin Merkel und*ihr Vize*Westerwelle scheuen eine militärische Beteiligung.*Mehr deutsches Engagement*in Afghanistan soll die Verbündeten beruhigen.*Reicht das?
Während die Entwicklungen in der Welt Libyen in Bahrain islamischen Sunniten töten Schiiten Öffentlichkeit. 100 bis 80 Menschen bei einer schiitischen, konnte aber mit künstlichen Monarchie devlet.tüm untersuchen dieses Problem ich diese Welt empfehlen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fritz Motzki 18.03.2011, 12:48
73. Es ist uns lt. GG verboten

Zitat von Turbofan1
Im Gegensatz zum Irak und zu Afghanistan muss in Libyen kein Volk mit der "Freiheit" zwangsbeglückt werden, sondern man müsste einem unterdrückten und nun aufbegehrenden Volk militärisch helfen - beste Voraussetzungen für einen nachhaltigen Erfolg. Und was macht unsere Obrigkeit? NIX - lieber unsere Freiheit am Hindukusch verteidigen...
Schlimm genug, daß wir in Jugoslawien mit gemischt haben. Jetzt würden wir zusätzlich noch gegen unsere eigenen Waffen kämpfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
udocolonia 18.03.2011, 12:48
74. Wie es gerade passt....

Zitat von Thorfinn
China, Russland, Brasilien und Indien sind wirtschaftlich interessantere Partner als die genannten. Die Arabischen Staaten sollen das Problem selber lösen.
Das ist genau die Perspektive, die wir sonst so gerne der amerikanischen Außenpolitik vorwerfen - immer gepaart mit dem Habitus der moralischen Überlegenheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goofy1 18.03.2011, 12:48
75. Westerwelle und die Regierung

Ich sehe das Engagement in Afghanistan grundsätzlich sehr kritisch, aber diese Enthaltung hier ist beschämend und eine Ohrfeige für die europäischen Partner. Es geht nicht darum Weltpolizei zu spielen, es geht darum einen Völkermord zu vermeiden. Für mich absolut unverständlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leser_81 18.03.2011, 12:48
76. Arabische Staaten

Nun, warum schreit denn alles nach dem Westen?

Warum helfen die Arabsichen Staaten nicht mal ihrem Muslimischen Glaubensbrüdern?

Die Arabische Liga befürwortet eine Flugverbotszone, doch der Westen soll Sie bitten durchsetzen und westliche Soldaten Ihr Leben riskieren und das ganze finanzieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Probsteer 18.03.2011, 12:49
77. Oh mein Gott...

wie peinlich für Deutschland. Im Kosovo noch ohne UN Mandat mitmachen und nun kneifen... Rot Grün machte auch noch die realistischere Aussen- und Militärpolitik. Nix aus Ruanda gelernt Herr Westerwelle oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mitwisser 18.03.2011, 12:49
78. der Ober-Freiheitliche kuscht.

Zitat von verissimus
an dem ich nicht aufs Neue entdecke, wie armselig und bedeutungslos die deutsche Regierung ist.
Es geht um Freiheit. Und der Ober-Freiheitliche kuscht.
Die Lobbykratur ist recht erbärmlich.

Als NATO würde ich mir langsam mal Gedanken machen, Deutschland auszuschließen. Nur noch Bedenken, Kritik und Unfähigkeit.
Von der menschlichen Seite ganz zu schweigen.
Wielange wollen wir den Psychopathen auf der Welt noch zusehen und wieviele Despoten verträgt die Welt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cordelia 18.03.2011, 12:49
79. Scheu, Ober-Pazifi,...

Wo sind die Medien wieder mal gelandet, wenn bei so grundsätzlichen Fragen die Wortwahl auf Hähme eingestellt wird?
Ist Lybien ein souveräner Staat?
Was würde in Deutschland bei einem Aufstand passieren?

Man lese in den Polizeigesetzen der Länder nach:
Ensatz von Maschinengewehren, bei Handgranateneinsatz etwas Zurückhaltung, durch Schießbefehl des Innenministers gedeckt,...

Wer kennt denn die Lybischen Parteien?
Kommt da der alte Gaddafi-Hass durch?
Welche Rechnungen wollen andere arabische Diktaturen begleichen?
Tolle Partner (auf Zeit!) die da losschlagen wollen!

Es wäre schön, derartige Themen würden nicht auf BILD-Niveau behandelt.

Oder geht es schon um die Sicherung künftiger wirtschaftlicher Interessen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 79