Forum: Politik
Libyen-Gipfel in Katar: Italien fordert Waffenlieferungen an Rebellen

Die*Staatengemeinschaft will*beim Libyen-Krisengipfel in Doha den Druck auf Gaddafi erhöhen - doch in*Kernfragen herrscht*Zwist:*Italien will gegen den Willen anderer Länder die Aufständischen mit Waffen versorgen, ebenso wie Katar. Die Rebellen fordern*Geldhilfen in Milliardenhöhe.

Seite 1 von 11
elbröwer 13.04.2011, 15:39
1. Triebgesteuerte Italiener?

Wirkt sich der Einfluß des permanent notgeilen Regierungschefs auf andere schwindende Hirne in der italienischen Politik aus?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Monty68 13.04.2011, 15:40
2. Eine lächerliche Farce...

..demnächst wird also auch das libysche Volk enteignet. Man erinnere sich wie BP den Putsch gegen Mossadeqh im Iran betrieb.
Öllieferungen durch die Rebellen. Nach internationalem Recht Diebstahl.
Komm wir besetzen eine Ölquelle und verkaufen das Rohöl an interessierte ausländische Mächte.
Cameron und Sarkozy werden die Geister die sie riefen noch verfluchen, vor allem Sarkozy...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vk64 13.04.2011, 15:47
3. Freude...

Zitat von sysop
*Zwist:*Italien will gegen den Willen anderer Länder die Aufständischen mit Waffen versorgen, ebenso wie Katar. Die Rebellen fordern*Geldhilfen in Milliardenhöhe.
El Quaida wird sich freuen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ankus 13.04.2011, 15:52
4. Frieden

schaffen mit noch mehr Waffen, eine eigenartige Logik

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ONI 13.04.2011, 15:52
5. Beihilfe zum Terrorismus

Zitat von sysop
Die*Staatengemeinschaft will*beim Libyen-Krisengipfel in Doha den Druck auf Gaddafi erhöhen - doch in*Kernfragen herrscht*Zwist:*Italien will gegen den Willen anderer Länder die Aufständischen mit Waffen versorgen, ebenso wie Katar. Die Rebellen fordern*Geldhilfen in Milliardenhöhe.
Man wird doch nicht etwa die Al-Quaida, die den Kern der Rebellion in Libyen bildet, mit Waffen beliefern wollen? Das sind doch bisher immer die bösen Feinde gewesen, deretwegen man nach Afghanistan in den Krieg ziehen musste...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anon11 13.04.2011, 15:52
6. ..

Zitat von sysop
Die*Staatengemeinschaft will*beim Libyen-Krisengipfel in Doha den Druck auf Gaddafi erhöhen - doch in*Kernfragen herrscht*Zwist:*Italien will gegen den Willen anderer Länder die Aufständischen mit Waffen versorgen, ebenso wie Katar. Die Rebellen fordern*Geldhilfen in Milliardenhöhe.
Wow, Geldhilfen in Milliardenhöhe. Na, dann sollen sie diese Forderungen mal an Länder stellen die keine Schulden haben. Europa scheidet da schon mal aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franzdenker 13.04.2011, 15:54
7. Übertreibung ersetzt keine Informationen.

Die Rebellen fordern keine Gelder sondern Unterstützung bspw. bei der Lieferung von Waffen. So zu tun, als ob die Rebellen Gelder erwarten ist total übertrieben. Jahrelang hat der Westen den Disopten Gaddafi mit den neuesten Waffen beliefert, da ist es nur gut und recht, wenn man heutzutage die Opposition unterstützt. Der Sohn Gaddafis hatte übrigens bei einem Fernsehauftritt ein neues G36 Sturmgewehr aus Deutschland...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iKassandra 13.04.2011, 15:55
8. Schamgrenze

Das Berlusconi diese nicht kennt, weiss inzwischen fast jeder. Und die NATO schickt sich jetzt auch an, einen neokolonialen Krieg nicht nur durch massives Verbiegen einer ohnehin fragwürdigen UN-Resolution zu führen, sondern auch noch per Salamitaktik gegen klare Konditionen dieses Mandats zu verstoßen.
Das wird nicht aufgehen. Der Kollateralschaden für die internationalen Beziehungen und der Legitimitätsverlust Europas werden immens sein, und die NATO-Staaten sollten es sich sehr gut überlegen, ob die innenpolitisch motivierten Kraftprotzereien eines Berlusconi und Sarkozy (oder die britische hidden agenda angesichts der Staatspleite und des Machtverlusts in Kontinentaleuropa) diesen immensen Preis wert sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ambermoon 13.04.2011, 15:56
9. Willkommen, Ambermoon.

1.500.000.000 USD "Grundsicherung"? Mich dünkt, das sind gewöhnliche Kriminelle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11