Forum: Politik
Libyen - ist die Flugverbotszone eine richtige Entscheidung?

Flugverbotszone, Luftangriffe und andere "erforderliche Maßnahmen" zum Schutz von Zivilisten: Der Uno-Sicherheitsrat hat massive militärische Aktionen gegen Libyen beschlossen. Eine richtige Entscheidung?

Seite 2 von 656
schniggeldi 18.03.2011, 14:40
10. Werbeplatz. Mieten. Jetzt!

Zitat von durchfluss
Krieg gestoppt ohne dass ein Flugzeug abheben musste. Peinlich für Westerwelle.
"Die Drohung ist stärker als die Ausführung"

Beitrag melden
AKI CHIBA 18.03.2011, 14:42
11. Nicht FÜR Westerwelle peinlich!

Zitat von durchfluss
Krieg gestoppt ohne dass ein Flugzeug abheben musste. Peinlich für Westerwelle.
WW IST peinlich. Allerdings erwähnt bislang kein Kommentar das, was wir alle gesehen und gehört haben. Wiederholung:
Die Libyer (wie auch Tunesier und sogar Ägypter) haben testosterongetränkt gebrüllt: Wir wollen keine "westliche" Hilfe, bleibt weg von unserem Land. Ihr wollt nur unser Öl. Wir machen das alleine. Gaddafi wird sterben.
Heute Morgen war Heulen und Zähneklappern in Bengasi - Gaddafi ante portas - Helft!
Jetzt ist der Irre wohl am Ende! Was passiert mit ihm? Darf WW eingreifen?

Beitrag melden
S.Albrecht 18.03.2011, 14:42
12. Arabisch=Islamisch?!?

Zitat von berther
Genau betrachtet ist das bereits eine Kriegshandlung. Die Frage ist : Wie soll das durchgesetzt werden ? Geht auch nur mit Waffengewalt. Darin steckt wiederum der Zündfunke für eine weiteren Krieg , am Ende mit allen möglichen empörten islamischen Staaten. Viel Spaß.
Was ist das denn für ein Quatsch? "Arabisch" oder "nordafrikanisch", wahlweise "maghrebinisch", hat erstmal nichts mit "islamisch" zu tun, und gerade Gaddafi ist ja nun eher das Gegenteil. Warum sonst schalten sich die Spinner von Al Quaida ein und fordern, auf der Protestwelle mitschwimmend (und zum Glück ohne sie nennenswert zu beeinflussen), seinen Sturz? Diese Sichtweise greift ein bisschen sehr kurz. Wenn wir endlich aus all den aktuellen Aufständen mal was gelernt haben sollten, dann, dass die Welt vor unserer Haustür etwas komplexer ist als "alles Islamisten, diese Araber"

Beitrag melden
felix_bach 18.03.2011, 14:46
13. aua

Also kurz gesagt: Also wenn sich das Volk erhebt und wird nicht niedergemtzelt, dann ist das Volk gut und wir unterstuezen es. Wenn sich das Volk erhebt und wird gemetzelt, dann ist das Volk boese und wir helfen nicht. So dumm wie die ALlierten, die Europa von den Nazis befreiten, wollen wir schliesslich nicht sein.

Zitat von mundi
Über Gaddafi und Libyen wissen wir nur so viel, was uns die Medien erzählen. Saddam war ja auch erst ein Kämpfer gegen die Ajatollahs, dann zeigte man uns Milchtransporte als mobile Biowaffen. Am Ende hatte er sogar die Atombombe. Was hat sich mit Gaddafi geändert? Verlangt er höhere Ölpreise? Militärische Maßnahmen werden immer gegen schwache Länder beschlossen! Eine Flugverbotszone ist keine zivile Einrichtung. Da muss zuvor die Flugabwehr des Gegners "unschädlich" gemacht werden. Getötet wird aus der Luft. Im Klartext bedeutet es Bombardierung und Töten. Getötet werden reguläre Soldaten, die nur ihre Pflicht tun. Getötet werden auch Zivilisten. Im Irak wurde es ja vorgeführt. Da genügten "aggressive" Radarsignale, um zu bombardieren. In Ägypten wurde friedlich demonstriert, in der DDR 1989 auch. In Libyen wird getötet. Auf beiden Seiten! In Libyen herrscht Bürgerkrieg. Ich würde mich hüten, aus der Entfernung, die Parteien in Gute und Böse aufzuteilen. Über Gaddafi und Libyen wissen wir nur so viel, was uns die Medien erzählen. Saddam war ja auch erst ein Kämpfer gegen die Ajatollahs, dann zeigte man uns Milchtransporte als mobile Biowaffen. Am Ende hatte er sogar die Atombombe. Ein Trost, dass Deutschland seine Lektion gelernt hat und keine „Fremdenlegionen“ mehr ins Ausland schickt. Eine militärische Einmischung Deutschlands wäre sogar gegen das Grundgesetz, denn Libyen hat uns je nicht angegriffen. Militärische Maßnahmen werden immer gegen schwache Länder beschlossen!

Beitrag melden
gunman 18.03.2011, 14:47
14. Schön!

"Gaddafi-Regierung erklärt sofortige Waffenruhe"

Schön! Gadaffi ist vermutlich auch ein passabler Schachspieler, der aus Fehlern anderer, z.B. denen, des seligen Sadam, zu lernen vermag.

Beitrag melden
mel80 18.03.2011, 14:47
15. .

Zitat von durchfluss
Krieg gestoppt ohne dass ein Flugzeug abheben musste. Peinlich für Westerwelle.
Genau, das ist mal so richtig peinlich, aber nicht nur für Westerwelle sondern für alle Parteien.

Beitrag melden
pellomino 18.03.2011, 14:47
16. Richtige aber wohl zu spät

Unser absolut unfähiger Außenminister liegt wieder einmal völlig daneben. Kaum ist es beschlossene Sache eine Flugverbotszone einzurichten, schon schwingt der Irre in der Wüste die weißen Tücher. Hoffentlich ist es nicht schon zu spät.

Beitrag melden
Betonia 18.03.2011, 14:47
17.

Zitat von schniggeldi
"Die Drohung ist stärker als die Ausführung"
Ja, das ist gut.
Man kann aber nicht alles vorher wissen, viele "Experten" waren der Meinung, ein in die Enge getriebener Gaddafi würde wild um sich beißen und soviel Schaden anrichten und so viele Menschen mit in den Tod mitnehmen wir er könne.

Man sollte den Mann nicht so leichtfertig als geisteskrank hinstellen. Jetzt wo es für ihn gefährlich wird, rudert er zurück.

Beitrag melden
mundi 18.03.2011, 14:49
18. die inneren Angelegenheiten eines de facto souveränen Staates

Zitat von anathema
So wie der UNO-Sicherheitsrat es sieht und beschlossen hat, scheint er Handlungsbedarf – nach langem Abwarten - für dringend geboten zu sehen. Dabei muss er sich bewusst gewesen sein, dass er schwerwiegend in die inneren Angelegenheiten eines de facto souveränen Staates eingreift....
Mal angenommen, in Deutschland würde eine Volksgruppe, die sich unterdrückt fühlt, einen Aufstand gegen die Regierung machen und dabei Kasernen stürmen, Waffen klauen und dann Fabriken und andere Objekte besetzen.

Die Regierung würde vermutlich nicht nur die Polizei, sondern auch das Militär einsetzen müssen.

Jetzt könnte ein mächtiger Staat, der bestimmte Interessen in Deutschland hat, unsere Flugabwehr bombardieren.
Zuvor müsste er aber erklären, dass die Aufständischen im Recht sind und der Staat im Unrecht.

Die Leute glauben alles, was man ihnen im Fernsehen zeigt.

Beitrag melden
ganimedhh 18.03.2011, 14:49
19. ...

Zitat von durchfluss
Krieg gestoppt ohne dass ein Flugzeug abheben musste. Peinlich für Westerwelle.
Nicht peinlich für Westerwelle, der darf sowieso nichts alleine entscheiden. Peinlich ist es eher für den zögerlichen UN-Sicherheitsrat, denn wenn Gaddafi jetzt alle Kampfhandlungen auf einmal einstellt, hat er ja wohl auch schon den größten Teil seiner Ziele erreicht. Jetzt geht es ihm nur noch um die Wahrung des Status Quo. Keiner wird jetzt mehr dort einmarschieren, und somit festigt sich sicher wieder die Macht dieses Despoten...macht er doch geschickt...

Beitrag melden
Seite 2 von 656
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!