Forum: Politik
Libyen-Krise: Rebellen melden Angriffe von Gaddafis Truppen

Muammar al-Gaddafi verspricht eine absolute Waffenruhe - doch nach Angaben der Rebellen halten sich die Regierungstruppen nicht daran. Vor Bengasi soll es neue Gefechte gegeben haben. Die westlichen Verbündeten drohen mit Luftangriffen - unmittelbar nach dem Pariser Gipfel.

Seite 1 von 10
indiantiger 19.03.2011, 07:32
1. *

Wer sind eigentlich "die Rebellen"? Gibt es dazu schon belastbare Informationen?

Wer hat sie ausgeruestet?

Wer bezahlt sie?

Wer filmt sie?

Was hat der Westen in Libyen ueberhaupt zu suchen? Was mischt er sich in innere Angelegenheiten eines souveraenen und gesunden Staates ein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wohlmein 19.03.2011, 07:58
2.

Gegen einen Ghaddafi sind die Regierungen, die ihn stoppen wollen, eher naive Sterntaler. Soll heißen: sie sind der Raffinesse und Durchtriebenheit eher nicht gewachsen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kundennummer 19.03.2011, 08:05
3. sum of all fears

Sofern es wirklich eine souveräne Entscheidung der Bundeskanzlerin war ist sie richtig.

Die Geschichte solcher "Interventionen" wie diese Angriffskriege im Newspeak verniedlichend genannt werden ist so übervoll von unerwünschten "Weiterungen" das man sich schon mal fragen kann warum es Machthaber immer wieder damit versuchen.

Außer es wären erwünschte "Weiterungen" zum Beispiel wegen "unserem Öl / Gas / Seltene Erden / etc".

Mal sehen wie oft der verschlagene Oberst seinen Kopf noch aus der NATO-Schlinge ziehen kann. Das lybische Volk hingegen ist wie immer quantite negligeable.

Das Verhalten unserer Parteischranzen? OHNE WORTE

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hilfloser 19.03.2011, 08:23
4. Gaddafi

Zitat von sysop
Muammar al-Gaddafi verspricht eine absolute Waffenruhe - doch nach Angaben der Rebellen halten sich die Regierungstruppen nicht daran. Vor Bengasi soll es neue Gefechte gegeben haben. Die westlichen Verbündeten drohen mit Luftangriffen - unmittelbar nach dem Pariser Gipfel.
"Vertreter von Deutschland, China, Malta und der Türkei sollten die Einhaltung der Waffenruhe überwachen"

sucht den Schulterschluß mit Deutschland. Recht hat er, einen willfähigeren, weicheren und manipulierbareren "Partner" in der westlichen Anti Gaddafi Allianz kann er sich gar nicht wünschen. Die Deutschen würden sowieso nicht geradeheraus eine Schweinerei als eine solche bezeichnen, dazu sind sie zu feige, so sein berechtigtes Kalkül. Gut gemacht Herr Außenminister!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
H.D. 19.03.2011, 08:28
5. Durchgeknallt

Glaubt denn wirklich einer ernsthaft, dass Gaddafi sich dem Flugverbot unterwirft, geschweige denn die Wahrheit sagt, wenn er absolute Waffenruhe ankündigt?

Bei den Herumgeeiere vieler Staatsführer ist es kein Wunder, wenn Gaddafi nun Ringelpietz spielt.

Es bleibt zu hoffen, dass Frankreich mit aller Härte gegen den durchgeknallten Typen durchgreift.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
settembrini. 19.03.2011, 08:37
6. Maulhelden unter sich

Zitat von sysop
Muammar al-Gaddafi verspricht eine absolute Waffenruhe - doch nach Angaben der Rebellen halten sich die Regierungstruppen nicht daran. Vor Bengasi soll es neue Gefechte gegeben haben. Die westlichen Verbündeten drohen mit Luftangriffen - unmittelbar nach dem Pariser Gipfel.
Welche Anzeichen gab es in der Vergangenheit, Gaddafi's Versprechungen, Ankündigungen und Beteuerungen Glauben zu schenken? - keine!
Welche Taten ließ Westerwelle, nach dem er vor der UN seinen großartigen Versprechungen, nun auch international Verantwortung für den Frieden in der Welt übernehmen zu wollen, folgen? - keine!
Dem fernen China mit erhobenem Zeigefinger, die Einhaltung von Menschenrechten anzumahnen ist eine Sache, die man in Lackschuhen besorgen kann.
Vor der Haustür Mord und Totschlag Einhalt zu gebieten, ist anscheinend nicht unser Ding.
Ich schäme mich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sapientia 19.03.2011, 08:41
7. Das passt doch hier und dort nicht.

Zitat von sysop
Muammar al-Gaddafi verspricht eine absolute Waffenruhe - doch nach Angaben der Rebellen halten sich die Regierungstruppen nicht daran. Vor Bengasi soll es neue Gefechte gegeben haben. Die westlichen Verbündeten drohen mit Luftangriffen - unmittelbar nach dem Pariser Gipfel.
Angeblich werden alle Luftbewegungen in Libyen schon seit Tagen genau beobachtet - und dann kann man nicht feststellen, ob Gaddafi Waffenruhe gibt oder weitermachen lässt? Unglaublich.

Im übrigen geht es hier nicht um Pokern, sondern um Menschenleben jener, die sich der Gaddafi-Unterdrückung unterziehen wollen.

In diesem Falle Libyen hätte man schon längst die libysche Luftwaffe ausschalten müssen, aus psychologischen Gründen ggü dem Despoten und seinen Leuten sowie als message an die Rebellen, ihr seid nicht allein sowie zum Verhindern von Tod.

Umso frecher und erfolgreicher die Gaddafi-Leute werden, desto schwerer sind sie zu knacken und umso mehr Opfer wird man haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FlyingBottle 19.03.2011, 08:42
8. Keine Überraschung

Es war von Anfang an zu 99% klar, dass Gaddafi seine Waffenruhe nicht einhält. Diesem Mann kann man nicht mehr trauen, weder als Libyer noch als Außenstehender. Die Nato sollte sich mit ihrem Gegenschlag besser beeilen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hador 19.03.2011, 08:42
9. Nein, keinen Titel

Falls das Foto echt ist, dann ist es eines der Fotos des Jahres. Einen abstürzenden Kampfjet so knapp über dem Boden zu erwischen und dann auch noch so scharf...da gehört schon eine ordentliche Portion Glück dazu.

Allerdings hab ich aus genau dem Grund so meine Zweifel ob das Bild echt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10