Forum: Politik
Libyen-Liveticker: Gaddafi-Gegner fürchten Schlacht um Sawija

2000*Soldaten des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi sollen*sich um*Sawija postiert haben - aber Regimegegner wollen*das mit aller Macht verhindern. Noch haben sie die Kontrolle über die Stadt.*Die Ereignisse im Liveticker.

Seite 3 von 9
Alder Pälzer 28.02.2011, 14:13
20. Da Ihre Einstellung

Zitat von aronsperber
Das Eingreifen einer ordnenden Macht wäre in aller Interesse gelegen. Gaddafi würde in Den Haag landen, aber immerhin würde er wohl mit dem Leben davonkommen, und seine Brut könnte sogar den Gang ins Exil antreten. Doch vor allem könnten seine einfachen Gefolgsleute mit einem Minimum an Schutz vor den rachsüchtigen Mitbürgern rechnen. Doch wer könnte diese Rolle übernehmen? Die EU, die UNO oder Obama werden sich mit Sicherheit nicht zu mehr als mahnenden Worten oder Wirtschaftssanktionen entschließen, was einen drohenden Bürgerkrieg wohl kaum verhindern wird. Man hat sich eine Welt ohne Sheriff gewünscht, und sich stattdessen nach einem Weltenlenker der schönen Worte gesehnt… …nun wird man die Konsequenzen dafür tragen müssen. Den hohen Ölpreis wird die ganze Welt abbekommen. Den Flüchtlingsstrom wir Europäer ganz alleine.
ja ziemlich rechts zu liegen scheint, erlaube ich mir, Ihnen den idealen "Sheriff" für Libyen vorzuschlagen.

Den Mann der alles kann, und seine Anhänger und Anhängsel:

Freiherrn von und zu Guttenberg.

Das würde zwei Probleme auf einmal lösen. Sie hätten Ihren "Sheriff" und Deutschland einen freien Ministerposten, der endlich von einer kompetenten, ehrlichen Person besetzt werden könnte.

Wären Sie damit einverstanden ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alder Pälzer 28.02.2011, 14:32
21. Es betrübt mich

Zitat von Oberleerer
Im Gegensatz zu Deutschland hatte die dortige Regierung nicht das Wohl des eigenen Volkes im Blick, sondern nur der Teile der Unternehmer, die am meisten Zahlen.
Dass das Leerer in ihrem Nick zu stimmen scheint.
Jedenfalls haben Sie von libyschen Verhältnissen keine Ahnung.

Die von Ihnen quotierten Unternehmer sind in der weitaus grössten Anzahl Verwandte, Freunde und Stammesangehörige von Gaddafi.
Die zahlen nicht, die kassieren nur.
Libyen wird von Stämmen regiert.
Gaddafi hat diese Stämme mit Geschenken an deren Mächtige unter Kontrolle gehalten.

Auf Deutschland umgesetzt würde das in etwa so laufen:
Die Meiers, Müllers und die Schmitts etc wären jeweils ein Clan mit einem unangefochtenen Chef.
Diese Chefs und Ihre engsten Familien würden dann von Merkel Geld und Geschenke bekommen, damit Muttchen Kanzlerin bleiben darf.

Wohl des Volkes in arabischen Ländern ?
War nie existent.

Bestenfalls wurde man in Ruhe gelassen - wenn man das Maul hielt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alder Pälzer 28.02.2011, 14:40
22. Wäre wohl richtig.

Zitat von Susiisttot
Der Westen wird sich an seinen Taten messen lassen müssen, nicht an Worthülsen der Politiker! Nur wer jetzt aktiv vor Ort der .....
Aber in unseren Demokratien - und das ist deren größter Schwachpunkt - muss sowas erst monatelang durchdiskutiert und dann wiederum monatelang vorgeplant werden.
Theoretisch könnte dieses Manko leicht zu beheben sein:
Per Volksabstimmung innerhalb 24 Stunden via Internet.

Europaweit, ja sogar weltweit.

So was wäre dann echte Demokratie. Das Volk, die Menschen bestimmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MessageMan 28.02.2011, 14:41
23. Gaddafi Heckler & Koch

Sehe ich das richtig, das Gaddafis Sohn mit einem Heckler & Koch G36k ausgerüstet ist? Aber was soll´s die Dinger kriegt man ja an jeder Ecke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankfurtstyle 28.02.2011, 15:00
24. Eurokratenmikado

Zitat: "Die in Brüssel tagenden Energieminister müssen noch formell zustimmen, damit die Sanktionen in Kraft treten können. Dieser letzte Schritt wird noch heute erwartet."

Bleibt zu hoffen, dass unsere tagenden Eurokraten bei all dem Arbeitsstress noch ihre Unterschrift hinbekommen, bevor Muammar und seine 25 Angehoerigen auf die clevere Idee kommen, ihr Vermoegen aus ihren EU-Konten rechtzeitig abzuziehen.. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dave87 28.02.2011, 15:19
25.

Hallo,
mittlerweile bin ich schwer gegen eine No-Fly Zone. Vor allem sind die Aufständischen/Demonstranten mittlerweile offensichtlich in der Lage sich selbst zu wehren:

Libysche Rebellen haben ein Kampfflugzeug der Luftwaffe abgeschossen[..] NZZ.ch, Liveticker
Somit ist es vermutlich, solang Gaddafi nicht auf die Idee kommt schmutzig zu spielen, eher negativ einzugreifen, e.g. (1) die nicht ganz unverdienten Ressentiments gegen den Westen könnten wieder aufflammen
(2) man nimmt den Leuten die Revolution 'weg' - klar ist es schei**e, aber ein so schwer verdienter Sieg sollte ja auch zusammenschweissen (hoffentlich) - während NATO Flugzeuge in der Luft das wohl auch machen (siehe 1), aber sicher nicht so wie es sich die NATO wünscht, deshalb sollte sie es nicht machen.

Ich bin ehrlich gesagt äusserst froh dass sich die Herrschaft von Gaddafi langsam dem Ende zu neigen zu scheint (wer weiss das schon) somit muss Ägypten nicht eingreifen, d.h. das Militär wird nicht NOCH wichtiger, sondern Ägypten kann sich erstmal um sich selbst kümmern.

MfG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratxi 28.02.2011, 15:30
26. Nicht unrealistisch.

Zitat von prophezeiung
Die Menschen werden immer Unzufriedener es gibt auch keine gerechtikeit mehr in der Vermögensverteilung ich sage es wird auch zu Bürgerkriegs ähnlichen Protesten in Europa kommen z.b. Griechenland
Das ist gar nicht so unrealistisch.
Auch wenn es hier gerne als utopisch vom Tisch gewischt wird, kann man erkennen, dass die meisten Menschen, die das Problem verneinen, im Falle eines Aufstandes Nachteile dadurch hätten.
Aber weil "nicht passieren kann, was nicht nicht passieren darf", redet man dagegen, vielleicht nicht zuletzt deshalb, um sich selbst mantrahaft das schlechte Gewissen zu betäuben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mathesar 28.02.2011, 15:42
27. ...

Zitat von prophezeiung
Die Menschen werden immer Unzufriedener es gibt auch keine gerechtikeit mehr in der Vermögensverteilung ich sage es wird auch zu Bürgerkriegs ähnlichen Protesten in Europa kommen z.b. Griechenland
Mit einem haben Sie recht: Die Menschen haben immer mehr, aber werden immer Unzufridener. Man kann eben den Hals nie voll genug bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mathesar 28.02.2011, 15:43
28. ...

Zitat von MessageMan
Sehe ich das richtig, das Gaddafis Sohn mit einem Heckler & Koch G36k ausgerüstet ist? Aber was soll´s die Dinger kriegt man ja an jeder Ecke!
Macht das jetzt einen Unterschied, ob das ne H&K, eine S&W, Uzi oder eine AK47 ist? Die Menschen wollen Waffen, warum sollten Sie nicht gebaut werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mathesar 28.02.2011, 15:46
29. ...

Zitat von JoSchuk
Ja so ist das nun mal in der Marktwirtschaft, die man auch als Kapitalismus bezeichnet. (oder besser umgekehrt :-) ) Der Mensch an sich ist diesem System völlig egal - hauptsache die Kasse stimmt.
Tja, dummerweise herrscht in Libyen Sozialismus....da ist der Mensch allerdings wirklich völlig egal - hauptsache die Kasse des jeweiligen, sozialistischen "Führers" stimmt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 9