Forum: Politik
Libyen-Liveticker : Gaddafis Truppen greifen Rebellenhochburg an

Kommt die internationale Gemeinschaft zu spät? Gaddafi-treue Soldaten attackieren die Rebellenstadt Bengasi im Osten des Landes, Augenzeugen berichten von Artilleriebeschuss. Das Regime bestreitet die Angriffe. Die Ereignisse im Liveticker.

Seite 1 von 21
Progress 19.03.2011, 09:50
1. Kampfjet abgechossen

Woher haben denn die "Rebellen" solche zielsicheren Waffen? War der Jet überhaupt bemannt? Wem gehörte er? Oder sollte er gar als copus delicti für den Einsatz der britisch-amerikanischen Bomber gelten? Die Sache ist sehr undurchsichtig.Der Westen zerrt an den Gurten, möchte unbedingt hineinbomben, aber der "Verstoß" der lib. Reg. ist bisher noch zu wenig glaubwürdig. Gut , dass D. dieses miese Spielchen nicht mitmacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanspeter.b 19.03.2011, 09:53
2. Tja

Zitat von sysop
Kommt die internationale Gemeinschaft zu spät? Gaddafi-treue Soldaten attackieren die Rebellenstadt Bengasi im Osten des Landes, Augenzeugen berichten von Artilleriebeschuss. Das Regime bestreitet die Angriffe. Die Ereignisse im Liveticker.
Es gibt bestimmt noch irgendwelche wichtigen Dinge die besprochen werden müssen...
Gremien müssen noch tagen ...
Bedenkenträger müssen noch angehört werden...

Vielleicht ab Montag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silenced 19.03.2011, 09:57
3. <->

Sicher bestreitet das Regime die Angriffe, es wird auch nicht das Regime oder die Armee sein die da angreift, sondern im Endeffekt sind es ausländische Söldner in Diensten des Regimes, und diese sind glaube ich NICHT von der UNO Resolution betroffen. Somit alles 'legal'.

Winkeladvokatie in Reinkultur, man hat viel gelernt vom 'Westen'.

Andererseits, selbst wenn es reguläre Truppen sind, sobald zum Beispiel das erste 'westliche' Jagdflugzeug abgeschossen wurde ist eh wieder Schluß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MeineMeinungist... 19.03.2011, 09:57
4. es passiert das, was Spon schon angedeutet hatte,

im Bericht: Gaddafi spielt seine letzte Poker-Partie

Während Frau Merkel und die anderen Generäle noch am Frühstückstisch sitzen, schaffen Gaddafis Soldaten bereits weitere Fakten. Diese mutigen Kämpfer hätten sich mal Tipps von den Israelis holen sollen, wie schnell man reagieren muss (Auge um Auge, Zahn um Zahn). Damit will ich aber nicht sagen, dass ich die Siedlungspolitik der Israelis für richtig halte, im Gegenteil. Dort wird nicht lange gefackelt, sondern ohne weitere Vorwarnung gleich zurück geschossen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
woscha 19.03.2011, 10:08
5. Ich

Zitat von sysop
Kommt die internationale Gemeinschaft zu spät? Gaddafi-treue Soldaten attackieren die Rebellenstadt Bengasi im Osten des Landes, Augenzeugen berichten von Artilleriebeschuss. Das Regime bestreitet die Angriffe. Die Ereignisse im Liveticker.
verstehe überhaupt nicht, wieso sich der dort so genannte Christenclub überhaupt einmischt. Libyen ist eine sozialistische, islamische Republik. Das Gebiet um Bangasi war schon bei der Staatsgründung 1952 ein eigenes Bundesland.
Es handelt sich eindeutig um eine typische, im islamischen Raum übliche Auseinandersetzung unter Stämmen. Es wird doch nur ein korrupter Clan durch den anderen ersetzt.

Außerdem gibts es jede Menge weiterer Baustellen dort. Was machen wir mit Bahrein, Was machen wir im Jemen. Dort sind möglicherweise mehr Menschen ums Leben gekommen als in Lybien. Was machen wir, wenn in Saudi-Arabien die Proteste losgehen.

Man kann sich dort nur die Finger verbrennen. Anscheinen hat man aus Irak und Afghanistan überhaupt nichts gelernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karzan 19.03.2011, 10:10
6. zu spät...

Zitat von sysop
Kommt die internationale Gemeinschaft zu spät? Gaddafi-treue Soldaten attackieren die Rebellenstadt Bengasi im Osten des Landes, Augenzeugen berichten von Artilleriebeschuss. Das Regime bestreitet die Angriffe. Die Ereignisse im Liveticker.
ES leider immer der Fall ist! alle Diktatoren sind für solchen Situationen Militärisch gut ausgerüstet. Und Wenn die Armee sich nicht auf die seite der revoltierenden Menschen stellt, dann wird es brutal von den niedergeschlagen. Desalb fande ich die deutsche Haltung richtig, da ist diesem Flügverbot sehr wenig bringt und sehr zu spät ist. Vellicht hatten sie eher erfolg, wenn die internationale Gemeinschaft die ägyptische oder tunesische Armee für ein schnelles militärisches Eingreifen gebracht hatten. Aber die Zeit ist jetzt zugunsten der Gaddaffi-Truppen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heute1 19.03.2011, 10:11
7. Krieg

Jetzt geht's wieder weiter mit dem Krieg. Hat die internationale Gemeinschaft aus Irak und Afghanistan nichts gelernt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MJM1605 19.03.2011, 10:13
8. Wie Oft...

Zitat von sysop
Kommt die internationale Gemeinschaft zu spät? Gaddafi-treue Soldaten attackieren die Rebellenstadt Bengasi im Osten des Landes, Augenzeugen berichten von Artilleriebeschuss. Das Regime bestreitet die Angriffe. Die Ereignisse im Liveticker.
muss ein Lügner eigentlich offensichtlich noch lügen bis man begreift dass er ein pathologischer Lügner (wie jedes destruktives Subjekt)ist und einfach nie die Wahrheit sagt. Die deutschen regierenden Politiker haben mit ihrer enthaltenden Stellung jede Glaubwürdigkeit verspielt. Reine Heuchler, die immer behaupten dafür zu sorgen dass Menschenrechte respektiert werden, dabei aber nur ihren kleinen, persönlichen, niederen Vorteil im Auge haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kjartan75 19.03.2011, 10:13
9. Titellos glücklich!

Wie war das noch? Man könne innerhalb von Stunden dort eingreifen? Und jetzt spricht man nach über einem Tag über Kompetenzprobleme? Das nenne ich mal ein starkes Signal. Wenn Gaddafi erstmal eingerückt ist, dann wird man schlecht ohne zivile Opfer auskommen. Und wieder zeigt sich wohl, dass die UN viel zu spät reagiert hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 21