Forum: Politik
Libyen-Liveticker : Gaddafis Truppen greifen Rebellenhochburg an

Kommt die internationale Gemeinschaft zu spät? Gaddafi-treue Soldaten attackieren die Rebellenstadt Bengasi im Osten des Landes, Augenzeugen berichten von Artilleriebeschuss. Das Regime bestreitet die Angriffe. Die Ereignisse im Liveticker.

Seite 16 von 21
derfflingert 19.03.2011, 21:41
150. 21:39

Zitat von dextermorgan
Ich hoffe das sich der Westen militärisch in Libyen entgültig verhebt und China und Nordkorea Asien neu ordnen können ohne eine "impotente" westliche Streitmacht zu fürchten! Obama, Sarkotzie und das Hündchen Cameron gehörenh vor ein Kriegsgericht wegene Verbrechen gegen die Souveränität von Staaten! Libyen hat keinen Staat angegriffen und versucht nur die aufständischen Rebellen zu bekämpfen! Das muss einem souveränen Staat erlaubt sein!
China und Nordkorea sind also Ihre Favoriten?
China ist eine sehr bedeutende kapitalistische Wirtschaftsmacht, die meine Hochachtung hat allein wegen der Herkulesaufgabe seine Milliardenbevölkerung zu ernähren und zu einem gewissen Wohlstand zu verhelfen.
Militärisch ist es sicherlich eine Grossmacht, aber keine Supermacht, will wohl auch keine sein.
Nordkorea ist ein ganz armes Land. Zum einen, weil sein Diktator - wohl Ihr Freund - es knechtet,
er zum anderen damit auch die Zukunft des Landes verspielt. Denn die Menschen dort sind sicherlich nicht weniger intelligent und fleissig wie ihre Landsleute im Süden. Sie könnten also auch schon seit Jahren einen bemerkenswerten Wohlstand geniessen, wenn sie nur ihren grossen Führer losgeworden wären.
Nei ordnen in Asien werden die allerdings gar nichts, auch nicht im Gleichschritt mit China
Und was die von Ihnen so geliebten Chefs von GB, F und USA angeht, haben die mit dem Mandat des UN-SR gehandelt, wobei sich das von Ihnen geschätzte China "herausgehalten" hat.
Ihre Hoffnung mit dem Kriegsgericht können Sie also getrost in die Tonne treten...
D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegel-ohne-Leine 19.03.2011, 21:43
151. .

Zitat von plopp!
So titelt SPON. Super, solche Kriegsbegeisterung hatten wir zuletzt 1914 oder war es 1939?
Welche Kriegsbegeisterung?
Zitat von plopp!
Französische Kampfflugzeuge beschießen Gaddafis Panzer. Ging es nicht nur um die Durchsetzung eines Flugverbotes libyscher Kampfflugzeuge? Warum werden dann Bodenziele angegriffen? Oder besitzt Gaddafi Flugpanzer?
Lesen sie die UNO Resolution. Alles rechtmäßig.
Zitat von plopp!
Wirklich zu gefährlich der Mann.
In der Tat: Er verlangte, dass in der Bundesrepublik lebende Gaddafi-Gegner nach Libyen ausgeliefert werden oder, dass er sie gleich in Deutschland liquidieren lassen könne.

Ein Druckmittel nannte Gaddafi gleich mit: Falls Bonn ablehnte, wollte sich der Despot mit "Gegenmaßnahmen" an Deutschen in Libyen rächen.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...751995,00.html

Zitat von plopp!
Und noch eine Frage. Wann wird endlich Riad bombardiert? Oder ist das in Saudi-Arabien etwa eine Demokratie?
Wieso? Hat die UNO etwa beschlossen, alle Nichtdemokratien anzugreifen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alijak 19.03.2011, 21:49
152. libyen: ein augenöffner

jaja, alles lügner, verschwörung gegen uns und für das öl... wirtschaftsinteressen regieren die welt *jammer* *heul*. die westlichen regierungen alles "kriegstreiber"! flehend schauen wir nach china uns von den bösen, bösen usa & frankreich zu befreien... die sind bestimmt total nett und so und lassen dich und mich bestimmt frei unsere meinung sagen und, ach genau, deren interesse liegt bestimmt nur darin, dass es mir als individuum "supi-tolli-knutschi-bunti" geht! glaub ich werd mal - so als ersten schritt - deren glaubensbrüder, pardon, parteifreunde, nochmal pardon genossen hier im lande von der guten alten SED, pardon PDS, ach ne wie? richtig: "Die Linke" wählen um die internationale friedefreude-eierkuchen bewegung (aka= die diktatur des proletariats) zu beschleunigen...
"Reichtum für Alle!" oder besser "Armut fürs Hirn"

alle die jetzt schon wieder rumheulen und in der intervention gegen Gaddafi natürlich nur ein abgekartertes spiel der "new world order" oder was auch immer für einen driss von verschwörung sehen, kann ich nur eins sagen:
IHR WERDET DIE WELT NIEMALS VERSTEHEN, KEINER VON UNS WIRD SÄMTLICHE VERSTRICKUNGEN DER MACHT IN DER WELT NACHVOLLZIEHEN KÖNNEN, ABER:
Wenn ihr auf der Strasse jemanden seht, dem gewalt angetan wird (aus welchen gründen auch immer), und ihr einfach weitergeht ohne euch darum zu kümmern, geschweige denn zu intervenieren... dann meine lieben freunde des weltfriedens, dann nennt man das "unterlassene hilfeleistung" und das allein ist nach deutschem recht strafbar.
da kann mir herr WW erzählen solang er will dass D nicht überall auf der welt eingreifen kann wo unrecht geschieht.
diese aussage disqualifiziert ihn nicht nur für sein amt, sondern auch als staatsbürger eines "freien" volkes!

(dies ist mein letzter kommentar zu diesem thema, die grenzenlose ignoranz der durchschnittlichen deutschen internetnutzer ist es einfach nicht mehr wert...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegel-ohne-Leine 19.03.2011, 21:49
153. .

Zitat von team_gleichklang_de
Während in Jemen Militär auf unbewaffnete Zivilisten schießt, wird bald wieder Mär von der Präzision von Luftschlägen zu hören sein, wenn westliche Bomben Frauen, Männer und Kinder zerfetzen werden. Wir reden nicht von einer humanitären Aktion. Wir reden nicht von Druck für Verhandlungen. Wir reden nicht von Hilfe für Zivilisten. Wir reden über einen Krieg. Gestern sandte man ihm nach Waffen, heute ist Gaddifi der Vorwand zum Angriffskrieg. Man kann nur hoffen, dass Kriegsparteien (Gaddafi und seine Unterstützer, die Rebelleneinheiten, der Westen) noch zur Vernunft und Menschlichkieit zurück finden und diesen Krieg beenden anstatt ihn weiter zu eskalieren.
Deswegen hat DE sich ja auch der Stimme enthalten und beteiligt sich nicht an den militärischen Maßnahmen.

Gaddafi und die Rebellen in einen Topf zu werfen kann auch nur jemandem gelingen, der den arabischen Aufstand nicht ernst nimmt. Den Westen als Kriegspartei zu identifizieren vernachlässigt, dass die arabische Liga mit beteiligt ist, dass ohne sie überhaupt nicht eingegriffen worden wäre und das die UNO diesen "Krieg" autorisiert hat. Ihre Betrachtung ist zu oberflächlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derfflingert 19.03.2011, 21:55
154. 1973

Zitat von hollo43
...Flugverbotszonen. Wenn die Resolution 1973 weitergehend ist, ist die Stimmenthaltung Deutschlands absolut gerechtfertigt.
Ich habe mich vor mehr als einer Woche schon einmal mit der Einrichtung einer r e i n e n Flugverbotszone hier im Forum beschäftigt.
Ich habe damals auf die einfache Tatsache hingewiesen, dass eine solche keinerlei Effekt auf den Schutz der angegriffenen Zivilbevölkerung haben kann, weil es Gaddafi nicht behindern würde seine Gegenangriffe unbehelligt mit schweren bodengebundenen Waffen durchzuführen.
Seinerzeit hat nicht ein Forist eine- auch keine gegenteilige- Meinung dazu beigetragen.
Kein Land hätte sich bereit gefunden, einen UN-SR Beschluss umzusetzen, der lediglich dazu geführt hätte, dass Gaddafi seine Ziele bodengebunden, sozusagen unter einem Luftschirm der jetzt agierenden Mächte, hätte weiter verfolgen können.
Wem das nicht klar ist, dem ist nicht zu helfen.
D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alexbln 19.03.2011, 21:55
155. .

Zitat von dextermorgan
Ich hoffe das sich der Westen militärisch in Libyen entgültig verhebt und China und Nordkorea Asien neu ordnen können ohne eine "impotente" westliche Streitmacht zu fürchten! Obama, Sarkotzie und das Hündchen Cameron gehörenh vor ein Kriegsgericht wegene Verbrechen gegen die Souveränität von Staaten! Libyen hat keinen Staat angegriffen und versucht nur die aufständischen Rebellen zu bekämpfen! Das muss einem souveränen Staat erlaubt sein!
ich bin ja schon auch hin und wieder ein altlinker - aber ihr seltsames weltbild möchte ich nicht haben. gaddafi bombt sein volk zusammen, mit söldnern, weil er "seiner" eigenen armee nicht traut. solchen despoten muß einhalt geboten werden- gerade wenn es in unmittelbarer nachbarschaft zu europa passiert. (man kann sich nicht um die ganze wlet kümmern)

ps: und wenn saudi arabien sein volk auch bombadieren würde, gäbe es genauso grund -diese verbrechen zu verhindern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bruder Theodor 19.03.2011, 21:55
156. Armer Gaddafi

Die libysche Armee und Luftwaffe befinden sich ab heute im Zustand des Zerfalls. Welcher libysche Soldat oder Pilot setzt sich denn derzeit noch freiwillig in sein Gefährt? Das ist doch Suizid. Dieser Krieg ist militärisch in maximal zwei Wochen gewonnen, so eine Prognose. Danach müssen wahrscheinlich Blauhelm-Soldaten ins Land, um die Streitseiten zu entwaffnen und die politischen Strukturen in ihrer Kristallisierung zu begleiten. Bei Libyen wird es nicht bleiben. Das Beispiel, Volk steht auf, Diktator muß sich dem Aufstand unmilitärisch stellen, sonst drohen Luftschläge, kann Schule machen. Der Westen aber ist verstrickt mit Nordafrika wie auch mit dem Kontinent Afrika. Zuhauen ist leicht. Afrikanische Staaten aber in ihre Selbstständigkeit zu überführen, und die fängt bei der Landwirtschaft an, und wie Landwirtschaft dort betrieben werden kann, wo sie betrieben werden kann, liegt nicht unbedingt im westlichen Interesse, denn politische Souveränität heißt auch Hoheit über die Verwaltung von Rohstoffen zu haben. Mit korrupten Regimen lassen sich leichter Verträge machen als mit selbtbewußten. Europa aber kommt um einen Kurs mit Afrika, mit dem den einzelnen Ländern Wissen und Bildung gebracht werden, nicht herum. Europa kann nicht Gedankenspiele betreiben, in denen in der Sahara Solarstrom für Europa produziert werden soll, ohne nicht gleichzeitig auch für gewaltengeteilte Strukturen in den Ländern zu sorgen. Baut sich Afrika um, baut sich alles um. Vorneweg die UN und die NATO. Krieg heißt immer Veränderung auf beiden Seiten. Wenn Frankreich grad denkt, es kann sich militärisch in Schale werfen und Eindruck machen, so ist das nur die eine Seite der Medaille. Die Antwort kommt noch. Die USA sind, auch das darf man nicht vergessen, pleite. Die USA werden zunehmend mit sich selbst zu tun haben, dass sie solch Polizeiführungsaufgaben, wie die Welt es von ihnen gewohnt ist, gar nicht mehr ausüben können. Die USA bauen sich zurück, auch weil der Irak eben nicht, wie es die Mär ist, ein Gewinngeschäft in Sachen Ölklau war, sondern der Irakkrieg war ein finanzieller Super-GAU für die USA. Der AMOK der US-Armee im Irak hat aber letztlich das Gesamtgefüge in Nordarfika zerstört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.schiffmann 19.03.2011, 21:57
157. ...

Zitat von sysop
Eine Rakete vom Typ Tomahawk ist laut CNN in der Region um Tripolis eingeschlagen. Ziel seien die Bodentruppen des Machthabers, weil sie Luftabwehrwaffen bei sich trügen.
Ja, die tragen die Luftabwehrwaffen rechts am Gürtel! Was ist das nur für eine Kindergartensprache?!! Zudem ist eine Tomahawk keine Rakete...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Barath 19.03.2011, 21:58
158. ...

Zitat von Sebastian2212
Hoffentlich dann, wenn das saudische Koenigshaus damit angefaengt seine eigenen Zivisten zu bombadieren und damit deutlich eher als es die Staatengemeinschaft im Falle von Libyen entschieden hat...denn der Einsatz war absolut ueberfaellig...
Bisher attackiert das Militär der Saudis nur die Bevölkerung eines anderen Landes, welche sich gegen seinen Diktator erhoben hat: Nämlich die von Bahrain.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karmamarga 19.03.2011, 22:01
159. Die Maßnahmen dienten zwei Zielen.....

Zitat von sysop
Kommt die internationale Gemeinschaft zu spät? Gaddafi-treue Soldaten attackieren die Rebellenstadt Bengasi im Osten des Landes, Augenzeugen berichten von Artilleriebeschuss. Das Regime bestreitet die Angriffe. Die Ereignisse im Liveticker.
Na ja. Es gibt natürlich ein drittes: wenn neues Gerät verkauft werden soll muss das alte erst mal zerstört werden. Und genau solches macht die Allianz. Da die Franzosen besonders engagiert sind, wollen die sich wohl als erste das Geschäft mit der neuen Regierung sichern, die jetzt an die Macht gehievt werden soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 21