Forum: Politik
Libyen: Rebellen verjagen Gaddafi-Truppen aus Adschdabija

Die umkämpfte Stadt Adschdabija ist wieder unter Kontrolle der libyschen Rebellen. Die Truppen von Machthaber Gaddafi zogen ab, zurück blieben ausgebrannte Panzer.

Seite 4 von 17
Mathesar 26.03.2011, 12:19
30. ...

Zitat von viceman
eingreifer mal so richtig. diese flugverbotszone ist nichts anderes als ein eingreifen in einen bürgerkrieg an der seite der rebellen! wem das gefällt, bitte...
Mir gefällts und mir gefällt insbesondere die Konsequenz mit der das passiert. Nichts ist schlimmer, als ein Schrecken ohne Ende durch falsch verstanden Zurückhaltung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r2d2_robo_beep 26.03.2011, 12:19
31. Da wurde ich doch...

Zitat von topalino
ich kann mir nicht helfen - die ganze Rebellion kommt mir inszeniert, modelliert, designed vor. Wie war das mit der "Orangenen Revolution" - war die nicht auch bestellt (und bezahlt)?
durch Ihren Beitrag an einen Film erinnert:
"Wag the Dog – Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt."

Ein Präsident durch eine Affaire innenpolitisch stark angeschlagen inszeniert mit Hilfe Hollywoods einen Krieg.

Passt 100%ig zu Sarkokleinzie.

Nachzulesen bei Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Wag_the...em_Hund_wedelt

Wirklich erheiternd und erleuchtend :-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isp 26.03.2011, 12:20
32. Ist inszeniert...

Zitat von topalino
ich kann mir nicht helfen - die ganze Rebellion kommt mir inszeniert, modelliert, designed vor. Wie war das mit der "Orangenen Revolution" - war die nicht auch bestellt (und bezahlt)?
Ist inszeniert, und seit langem geplant.

googelt doch mal: gordon duff israel gaddafi

Statt Daddafi soll mithilfe von aussen bewaffneten Rebellen im Osten Libyens ein USA-freundliches Regime errichtet werden - ähnlich IRAK.

Dann sind die Ölfelder nicht mehr verstaatlicht sondern ver-USA-Konzernt.

Da werden keine "Zivilisten" "befreit" sondern Ölquellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fürmehrcourage! 26.03.2011, 12:21
33. - Wertungswiderspruch oder Waffengleichheit

Jahrelang haben Russland, Frankreich, Deutschland etc. Gaddafi, d.h. einen ausgewiesenen Despoten, mit Waffen versorgt, sodass dieser sein Volk damit im (Würge-)Griff halten bzw. unterdrücken konnte.

Nun zweifeln viele Menschen (Forumsteilnehmer sowie auch westliche Politiker), ob es zulässig und angemessen sei, dass man auch die ehemals Unterdrückten in Libyen mit Waffen versorgt.

Ich meine, dies gebietet schon allein der Grundsatz der Waffengleichheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koana 26.03.2011, 12:21
34. weil....

Zitat von Lingling
EINES habe ich vergessen... Meiner Meinung nach, ist zivile Bevölkerung KEINE zivile Bevölkerung mehr, wenn sie Waffen hat..... Wenn die Rebellen die Lybischen Truppen angreifen, haben diese ALLES RECHT DER WELT sich zu wehren! Die Rebellen, sind genau so eine Gefahr für die zivile Bevölkerung wie die Regierungstruppen... WIESO bombardieren die Nato-Idioten nicht die Rebellen? Bombardieren der Panzer gehört NICHT zur Luftblockade! Das ist eine klare Überschreitung der UN-Resolution und somit ein VERBRECHEN! Der Westen würde solch eine Überschreitung als TERRORISMUS ansehen.. aber da wir selbst es sind die das machen, ist das "humanitäre Hilfe"

.... würden sie die Rebellen bombardieren, ja plötzlich keiner mehr da wäre, der ihnen den G. vom Hals schafft.

Oder würden wir es akzeptieren, wenn in einigen Jahren wieder Staatsempfänge für G. oder seine Nachkommen in Europa abgehalten würden?
Vermutlich ja, doch es scheint, dass man sich eben einen neuen Marionettenschreck für Libyen vorstellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maximixa 26.03.2011, 12:22
35. Perspektivenwechsel

Zitat von topalino
...ich kann mir nicht helfen - die ganze Rebellion kommt mir inszeniert, modelliert, designed vor. Wie war das mit der "Orangenen Revolution" - war die nicht auch bestellt (und bezahlt)?
nun, die orangene revolution in der ukraine wurde auch - entscheidend? - von getarnten cia organisationen unterstützt.
aber die gelernten komsomolzen, ex-kgb - heute fsb - haben ja erfolgreich zurückgeschlagen - wie von putin und co. bestellt und inszeniert?!. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
my_opinion_1991 26.03.2011, 12:24
36. -

Zitat von Lingling
EINES habe ich vergessen... Meiner Meinung nach, ist zivile Bevölkerung KEINE zivile Bevölkerung mehr, wenn sie Waffen hat..... Wenn die Rebellen die Lybischen Truppen angreifen, haben diese ALLES RECHT DER WELT sich zu wehren! Die Rebellen, sind genau so eine Gefahr für die zivile Bevölkerung wie die Regierungstruppen... WIESO bombardieren die Nato-Idioten nicht die Rebellen? Bombardieren der Panzer gehört NICHT zur Luftblockade! Das ist eine klare Überschreitung der UN-Resolution und somit ein VERBRECHEN! Der Westen würde solch eine Überschreitung als TERRORISMUS ansehen.. aber da wir selbst es sind die das machen, ist das "humanitäre Hilfe"
Wenn Sie etwas kundiger in Bezug auf die angesprochene Resolution wären, dann wüssten Sie, dass die Resolution wesentlich mehr als nur eine Flugverbotszone umfasst und nur eine Intervention von Bodentruppen ausdrücklich ausschließt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isp 26.03.2011, 12:25
37. genau

Zitat von Lingling
1 Rakete kostet 1 Million USD?! dort werden sie Reihenweise verschossen.
Ja und Deutschland bezahlt > 20% von allen Kosten.

Zitat von Lingling
Was denkt ihr darüber?
Ich denke genau so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hbblum 26.03.2011, 12:26
38. Bis zum Ende...

Eigendlich ist es doch ganz einfach. Wenn sich den nun der Westen, wie auch immer, entschliest, die Libyer vor Ihren Diktator zu schützen, dann werden Gesprächsrunden und Ausschüsse nichts nützen.

Gaddafi muss weg, da gibt es wohl keine Alternative zu. Und wenn dann die Rebellen sich als zu schwach erweisen, Libyen als Staat, wie auch immer, zu stabiliesieren, dann ist das sicherlich bedauerlich, aber diese Risiko muss man in einer solchen Situation halt eingehen. Alerdings bin ich auch der Meinung, das man sich diese Revulutionäre genau ansehen sollte, bevor man da Waffen liefert.

Und dann ist da ja noch Lampedusa. Auch das Risiko, das jetzt auch Menschen aus Libyen sich in Richtung Europa aufmachen, ist etwas womit wir wohl leben müssen. Um so wichtiger ist es Gaddafi so schnell wie möglich zu Verjagen, damit die Menschen in Libyen ihren Staat neu aufbauen können. Entnologische Ausflüge in die Stammesgeschichte sind da sicher interessant, helfen aber nicht das Land von Innen wieder zu befrieden, nachdem Gaddafi weg ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mathesar 26.03.2011, 12:27
39. ...

Zitat von Koana
Die hochgebildeten, emphatisch empfindenden, verantwortlich handelnden Bürgerinnen und Bürger der westlichen Welt, müssen erneut erkennen, dass sich die komplexen Zusammenhänge im globalen Weltgeschen, immer und immer wieder auch von Ihrer hässlichen Seite in die Bilderwelt Ihrer hochglanz Wunschtraumwelt verirren.
Meine Welt ist und war nie Hochglanz. Deswegen habe ich auch schon immer aktzeptiert, das man mal draufhauen muß, was ja jetzt löblicherweise getan wird.

Zitat von Koana
Nicht nur Naturkatastrophen schmälern das Harmoniegefüge, auch kriegerische, schwer durchschaubare Koflikte zwischen verschiedenen Menschengruppen werden mittels unappetitlichen Aggressionsaustausches abgehandelt.
Tja, so ist das Leben eben....normal eben

Zitat von Koana
Das geschulte, wissensvolle Bürgerinnen- und Bürgerhirn trägt wahre Synapsenfeuerwerke im Innern aus - wo soll das hinführen?
Das können Sie offensichtlich nicht wissen, da Ihnen die von Ihnen genannten Voraussetzungen fehlen...


Zitat von Koana
Auf keinen Fall dürfen diese marodierenden Horden unsere Heimaterde fluten, auf keinen Fall darf morgen der Saft für unsere Statusblechschüssel über zwei Euro kosten, keinesfalls ... oh sorry, ich bin ja schon wieder viel zu grob, und undifferenziert. Verzeihung, Verheihung, nochmals vielmals um Verzeihung bittend - ein völlig machtloser kleiner dummer Mensch, der sich eine andere Welt wünscht.
Selbsterkenntnist ist der erste Weg zur Besserung...

Zitat von Koana
Aber bitte - eine Gucci Boutique - würde es in der nicht geben - folglich ist sie ja gar zu schrecklich und völlig utopisch.
Neidisch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 17